WSO2: 4 Security-Technologietrends, die 2023 eine Rolle spielen werden

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Customer Identity and Access Management Best Practices für den Geschäftserfolg 2023

WSO2: 4 Security-Technologietrends, die 2023 eine Rolle spielen werden

Trend 1. Entwicklungsteams werden 2023 robuste Sicherheit mit einem personalisierten, reibungslosen Nutzererlebnis sowie einer verbesserten Kontrolle über persönliche Daten kombinieren müssen. Es wird darum gehen eine langfristige und qualitativ hochwertige Kundenbindung zu schaffen. Denn immer mehr User entscheiden basierend auf dem gesamten digitalen Erlebnis, welchem Unternehmen sie vertrauen. Wie auch bei anderen Entwicklungsplattformen erwarten wir, dass Unternehmen nach CIAM-Lösungen (Customer Identity and Access Management) suchen werden, die einen Low-Code-Ansatz für die Einbettung von Sicherheit bieten und gleichzeitig APIs, Erweiterungspunkte, SDKs und Agenten bereitstellen, um die Integration in ihre Anwendungen und Geschäftssysteme zu erleichtern. Auf diese Weise können App-Entwickler ihre vorhandene Expertise nutzen, ihre Lernkurve verkürzen und die Entwicklung beschleunigen.
Trend 2. Geschäftskunden sind auch Verbraucher, deshalb erwarten sie auch privat das gleiche sichere und reibungslose Benutzererlebnis. Unternehmen müssen Anwendungen wie CIAM Best Practices in Betracht ziehen, um die Sicherheit zu verbessern und gleichzeitig ein solches Erlebnis zu schaffen. Dazu gehört unter anderem die Multi-Faktor-Authentifizierung mit passwortlosen Optionen wie Token oder Biometrie, die einmalige Anmeldung bei mehreren Anwendungen, ein rollenbasierter Zugang, der auf die Beziehung der Person zum oder innerhalb des Unternehmens zugeschnitten ist, und die Unterstützung von mobilen Geräten, die von Mitarbeitern im Außendienst oder auch in der Produktion verwendet werden.
Trend 3. Auch im nächsten Jahr werden Unternehmen versuchen durch innovative Partnerschaften neue Kundensegmente zu erschließen. Dadurch wird es für Unternehmen immer wichtiger, ein sicheres, reibungsloses Kundenerlebnis (CX) zu gewährleisten – unabhängig davon, ob sie diese Kunden über Business-to-Consumer- (B2C) oder Business-to-Business-Modelle (B2B) erreichen. Da Unternehmen auch indirekt über Händler und Partner mit ihren Kunden in Kontakt treten, müssen sie ihre Software für das Identitäts- und Zugriffsmanagement auf beide Szenarien anpassen. Eine solche Anpassung führt jedoch auch zu unnötiger Komplexität. Aus diesem Grund wird im Jahr 2023 die Nachfrage nach automatisierten Ansätzen zur Unterstützung von B2B-CIAM-Modellen stark ansteigen.
Trend 4. Im Jahr 2023 werden sich viele Unternehmen aus dem SaaS-Umfeld auch kommerziellen Standard-CIAM-Plattformen zuwenden und so CIAM an Unternehmen auslagern, die sich darauf spezialisiert haben. Eine SaaS-CIAM-Plattform wird aufgrund ihrer einfachen Integration und Anpassungsfähigkeit die bevorzugte Lösung sein. Diese Plattformen sind darauf spezialisiert, Kunden sichere Informationen bereitzustellen, wobei sie stets die neueste passwortlose Technologie verwenden und Identitätsnachweise und biometrische Lösungen integrieren, um Risiken zu reduzieren. Sie sind auch bei gesetzlichen Regulierungen und Compliance-Regeln immer auf dem neuesten Stand.

Über WSO2
WSO2 wurde 2005 gegründet und ermöglicht Tausenden von Unternehmen, darunter Hunderten der weltweit größten Unternehmen, Spitzenuniversitäten und Regierungen, ihre digitale Transformation voranzutreiben – mit mehr als 20 Billionen Transaktionen und der Verwaltung von mehr als 1 Billionen Identitäten pro Jahr. Durch den Einsatz von WSO2 für API-Management, Integration und Customer Identity and Access Management (CIAM) nutzen diese Unternehmen die volle Leistungsfähigkeit ihrer APIs, um ihre digitalen Services und Anwendungen sicher bereitzustellen. Unser Open-Source- und API-first-Ansatz für Software, die sowohl vor Ort als auch in der Cloud ausgeführt werden kann, hilft Entwicklern und Architekten, produktiver zu arbeiten und digitale Produkte schnell und bedarfsgerecht zu erstellen, ohne sich an einen bestimmten Anbieter binden zu müssen. WSO2 beschäftigt weltweit über 900 Mitarbeiter und hat Niederlassungen in Australien, Brasilien, Deutschland, Indien, Sri Lanka, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Großbritannien und den USA. Weitere Informationen unter www.wso2.com oder auf LinkedIn und Twitter.

Warenzeichen und eingetragene Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
WSO2
Eleftheria Tsouni
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+306934266058
eleftheria@wso2.com
https://wso2.com/

Pressekontakt
WSO2
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-30
wso2@hbi.de
https://wso2.com/

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.