Weg von der Wegwerfgesellschaft: Notebooks mieten

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Nachhaltiges Wirtschaften: Notebooks mieten statt kaufen

Weg von der Wegwerfgesellschaft: Notebooks mieten

Notebooks zu mieten erleichtert Firmen nicht nur den finanziellen Aspekt.

Notebooks zu mieten liegt im Trend. Zunehmend mehr Unternehmen und Privatpersonen entscheiden sich aus finanziellen Gründen dafür. Im Vergleich zum Kauf vermeiden sie so hohe Einmalkosten. Es gibt aber noch einen weiteren Vorteil des Leasings: Die Umwelt profitiert von dieser Finanzierungsform. Geleaste Modelle sind im Durchschnitt länger als gekaufte Laptops im Betrieb. Das senkt den Produktionsbedarf und reduziert die Menge an Elektroschrott. Marcus Rieck vom IT-Dienstleister Aluxo bestätigt, dass dieser Aspekt bei immer mehr Kunden eine Rolle spielt: “Leasingnehmer verbinden wirtschaftliche Vorzüge mit einem Beitrag für mehr Nachhaltigkeit: Diese Kombination beim Laptop Leasing ist attraktiv.”

Wenn Firmen Notebooks mieten, fördern sie den Umweltschutz

Die Digitalisierung geht mit vielen Vorteilen einher, es existiert aber auch ein relevanter Nachteil: Die Menge an elektronischem Schrott wächst kontinuierlich. Erschwerend kommt hinzu, dass ein beachtlicher Anteil an Altgeräten im Hausmüll landet. Aus Umweltgründen ist es besser, Altgeräte dem Recyclingkreislauf zuzuführen. Recyclingfirmen verwerten die vielfältigen und wertvollen Metalle in Notebooks. Den größten Nutzen erweisen Unternehmen und Verbraucher der Umwelt, wenn sie Laptops möglichst lange nutzen. Das verringert den Bedarf an Rohstoffen und den CO2-Verbrauch bei der Herstellung. Zwei Optionen bestehen: Erstens können Firmen und Privatpersonen Notebooks kaufen und über viele Jahre verwenden. Zweitens können sie gezielt ein Laptop leasen.

Notebooks mieten: Darum ist die Ökobilanz positiv

Bei einer oberflächlichen Betrachtung spricht einiges dafür, das Notebook zu kaufen und über einen langen Zeitraum nutzen. Insbesondere für Betriebe wirkt sich diese Lösung jedoch nachteilig aus. Angesichts des rasanten technischen Wandels verändern sich die Anforderungen an moderne IT-Hardware ständig, Geräte sind schnell veraltet. Dieser Problematik entgehen Unternehmen mit dem Finanzierungsmodell Leasing beim Laptop. Sie leasen das Wunschmodell zwei oder drei Jahre und geben es dann an den jeweiligen Leasinganbieter wie den Microsoft-Goldpartner Aluxo zurück. Diese Dienstleister entsorgen diese Geräte im Regelfall nicht, sondern verkaufen sie günstig als gebrauchte Notebooks oder vermieten sie erneut. Damit stellen sie lange Betriebszeiten sicher und unterstützen aktiv den Umwelt- und Klimaschutz.

Die Aluxo GmbH in Heidelberg ist ein IT-Systemhaus, dass von der Analyse über Beratung bis zur Implementierung dem Kunden zur Seite steht. Surface as a Service ist ein Angebot, dass Unternehmen die Möglichkeit bietet Tablets oder Notebooks zu mieten.

Firmenkontakt
Aluxo GmbH
Marcus Rieck
Bergheimer Straße 126
69115 Heidelberg
06221 3522700
Presse@a.l.uxo.de
https://www.surface-as-a-service.de

Pressekontakt
Surface as a Service
Marcus Rieck
Bergheimer Straße 126
69115 Heidelberg
06221 3522700
Presse@a.l.uxo.de
https://www.surface-as-a-service.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar