22.07.2014, 11:46 Uhr

Wearables und 3D Druck erhalten eigene Zonen – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und electronicAsia

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Hongkong ist eines der führenden Handelszentren für Elektronikprodukte und Komponenten in Asien. 59 Prozent aller Exporte der Metropole entfielen 2013 allein auf diese Branche und sie wächst weiter.

BildDaher verwundert es nicht, dass zur weltweit größten Fachmesse, der HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und der electronicAsia, die das HKTDC zusammen mit der MMI Asia Pte Ltd. organisiert, über 4.100 Aussteller und mehr als 100.000 Besucher erwartet werden.

Vom 13. bis 16. Oktober wartet auf die Besucher eine Fülle von neuen elektronischen Produkten, Komponenten und Technologien. Der Bogen reicht von dem mit dem Smartphone vernetzten Haushaltsgerät über Tablets und i-Accessoires bis hin zu großen Ultra-HD Fernsehern. Eines der starken Themen der Branche sind die sogenannten Wearables, kompakte Technik, die man direkt am Körper trägt, wie Fitness Armbänder, Smartwatches, Datenbrillen oder in Textilien integrierte Elektronik. Eine neue Zone wird diese Entwicklung aufgreifen. Starkes Interesse wecken auch die zunehmend günstiger werdenden 3D Drucker für den vielfältigen und kostensparenden Einsatz in Unternehmen und zu Hause. Auch sie bekommen erstmals eine eigene Zone.

Insgesamt stellt die Aufteilung in 23 Produktzonen sicher, dass Produkte und Ansprechpartner schnell und gezielt erreichbar sind. Einer der Besuchermagneten wird wie in jedem Jahr die Hall of Fame mit ihren rund 500 Ausstellern sein, die bekannte Marken und stylische Produkte in den Mittelpunkt rückt. Zu den dort ausstellenden Firmen gehören unter anderem Binatone, Fujikon, Oregon Scientific und VTech. Die Hall of Fame gliedert sich in die Bereiche Digital Entertainment, Gadgets, Home Tech, Power & Accessories sowie Wireless & Communications. Zahlreiche Neuheiten sind auch in der World of I-Gadgets und der Invention Zone zu erwarten. Die hier präsentierten Innovationen internationaler Austeller sind bereits patentiert oder zum Patent angemeldet. Dem Thema Vernetzung widmet sich die Smart Home Zone, in der die verschiedensten Geräte eines Haushalts intelligent vernetzt werden und etwa über Smartphones steuerbar sind. Smarte Technologie für das Auto ist ebenfalls in einer gesonderten Zone zu finden. So werden nicht nur Smartphones immer stärker in die Fahrzeug-Elektronik eingebunden, sondern auch komplette Infotainment Systeme.

Wer kleinere Bestellmengen bevorzugt, sollte die Small Order Zone am Expo Drive Entrance besuchen. Hier kann man bequem aus einer Vielzahl von Produkten auswählen, bei der Frühjahrsmesse 2014 waren es über 4.000, und diese in Mengen zwischen 5 und 1.000 Stück bestellen.

Parallel zur HKTDC Hong Kong Electronics Fair findet die electronicAsia im Hong Kong Convention and Exhibition Centre statt. Hier stellen die Hersteller von Elektronikbauteilen, Baugruppen, Display und Photovoltaic Technik ihre Entwicklungen vor, darunter LCDs, Resonatoren, gedruckte Leiterplatten (PCBs) und Transformatoren. Auch auf dieser Fachmesse spiegelt sich die steigende Nachfrage nach smarten Produkten wider. So wird die World of Display Technology Innovationen im Bereich Visualisierung präsentieren und die Key Components for Smart Devices Zone die Hersteller dieser Produkte und Komponenten. Erstmals richtet die Messe einen eigenen Bereich für Printed Circuit Boards ein, in dem die PCB Produzenten ihre Stände haben. Erhalten bleiben die bewährte World of Solar und der Hong Kong Metal Parts & Components Pavilion.

Seminare und Foren zur Entwicklung in der Branche sowie Networking Veranstaltungen runden das Messeprogramm ab.

Über:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt
Deutschland

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Das 1966 gegründete Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) ist eine halbstaatliche Non-Profit-Organisation zur Förderung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen Hongkongs und verfügt über ein weltweites Netz von über 40 Niederlassungen. In Frankfurt ist das HKTDC seit über 40 Jahren ansässig, seit 2008 mit dem Regionalbüro für Europa.

Pressekontakt:

Hong Kong Trade Development Council
Frau Christiane Koesling
Kreuzerhohl 5-7
60439 Frankfurt

fon ..: +49-69-95 77 20
web ..: http://www.hktdc.com
email : Christiane.Koesling@hktdc.org

Wearables und 3D Druck erhalten eigene Zonen – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und electronicAsia
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Wearables und 3D Druck erhalten eigene Zonen – die HKTDC Hong Kong Electronics Fair (AE) und electronicAsia
Veröffentlicht: Dienstag, 22.07.2014, 11:46 Uhr
Anzahl Wörter: 607
Kategorie: Elektro, Elektronik
Schlagwörter: | | |