Vom Erstmusterprüfbericht zur Qualitätssicherung

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Der Erstmusterprüfbericht (EMPB) belegt, es ist alles fertig für die Serienproduktion und das Bauteil entspricht der geforderten Qualität.

Bevor eine Serienproduktion für ein Produkt starten kann, muss die Qualität des Erstmusters für die Serienproduktion sichergestellt werden. Der Prozess der Erstbemusterung und die Anforderungen durch das PPF / PPAP sind relativ komplex. Die Software der Quality Miners verwaltet zuverlässig die Erstbemusterung, die Prüfschritte und Maßnahmen bei Neu- bzw. Änderungsteilen. Darüber hinaus lassen sich Vorlagenstufen, Vorlagendokumente und PPAP-Unterlagen zentral und einfach handhaben der mit einer schnellen Prüfplanerstellung und einer Erstmusterprüfung.

Mit dem Erstmusterprüfbericht (EMPB) weist der Zulieferer nach, dass er die Anforderungen verstanden und eine Qualitätsplanung durchgeführt hat. Er ist damit in der Lage, unter Standardbedingungen die Kundenerwartungen zu erfüllen. Das Modul “Erstmusterprüfbericht” der Software QM.CAQ setzt diese Qualitätssicherung in einfachen Schritten schnell um.

Qualitätsanforderungen kennen

Zunächst muss das Ziel definiert sein. Die Anforderungen an die Qualität des Bauteils werden im Erstmusterprüfbericht festgehalten: Technische Spezifikationen, Materialien, Materialeigenschaften, Abmessungen sind aufgezeichnet, die maximal zulässigen Toleranzen sind bekannt. Sollwerte und Toleranzen können mit der Software z. B. von Zeichnungen direkt in QM.CAQ übertragen werden. Das minimiert die manuelle Übernahme.

Die Vorserie geht in Produktion

Der Zulieferer produziert unter realen Bedingungen eine Vorserie und zeigt, dass die Serienproduktion den geforderten Qualitätsmaßstäben standhält. Im Erstmusterprüfbericht (EMPB) werden die Resultate softwareseitig über elektronische Messmittel protokolliert und dokumentiert.
Innerhalb der QM.CAQ ist ein Soll-Ist-Abgleich möglich. Eventuelle Abweichungen können in dieser Vorserie sofort überprüft und der Prozess entsprechend angepasst werden.

Erstmusterprüfbericht erstellt

Mit der Software der Quality Miners QM.CAQ kann der Erstmusterprüfbericht per Knopfdruck erstellt werden. Im EMPB ist alles festgehalten, um zu einem stabilen Produktionsprozess für die Serienproduktion zu kommen.

Im EMPB-Softwarepaket der Quality Miners ist die automatische Prüfplanerstellung aus CAD-Dateien mit Stempelung integriert. Das reduziert den Prüfungsaufwand um bis zu 80 Prozent. Eine fehlerfreie Datenübernahme und die Zeitersparnis helfen Prüfplanung und Prüfer zusammen mit visuellen Informationen bei der Qualitätssicherung, den Erstmusterprüfbericht zu erstellen.

Softwaregestützte Qualitätssicherung

Das Prozedere für die Erstbemusterung und den Erstmusterprüfbericht (EMPB) wird in der Regel zwischen Zulieferer und seinem Kunden in einer Qualitätssicherungsvereinbarung festgelegt. Der Zulieferer kennt alle Rahmenbedingungen für eine Serienproduktion in der geforderten Qualität. Auf der anderen Seite ist für den Auftraggeber sichergestellt, dass seine eigene Produktion nicht durch eine fehlerhafte Lieferung gefährdet wird. Die Erstmusterprüfpläne dienen auch als Basis für die Folgeprüfpläne, z.B. beim Wareneingang oder in der Fertigung.

Regelwerke wie die IATFB 16949 definieren in der Automobilindustrie die Erstbemusterung bzw. den Erstmusterprüfbericht (EMPB). Die Anforderungen an den Erstmusterprüfbericht sind in Grundzügen im Produktions-Freigabe-Verfahren / Production Part Approval Process (PPF / PPAP) sowie im Referenzhandbuch der Automotive Industry Action Group (AIAG) vereinheitlicht.

Qualität ist ein Motor des Wandels

Ganze Arbeitswelten, Fertigungsprozesse und Lieferketten müssen sich heute schneller als je zuvor an neue Rahmenbedingungen anpassen. Qualität ist dabei ein entscheidender Motor des Wandels und CAQ

Der Quality Mining Day steht ganz im Zeichen dieses Wandels. Er findet am 20. Oktober 2022 in Ettlingen bei Karlsruhe statt. Qualitätsmanager aus ganz Deutschland erhalten hier tiefschürfende Einblicke rund um das Fokusthema “Qualität und Veränderung” und haben die Chance auf fachübergreifendes Networking.

Redaktion: wyynot, Dorothee Liebing

Die Quality Miners GmbH ist ein Softwarehersteller aus Pfinztal bei Karlsruhe und blickt auf eine 40-jährige Tradition zurück. Entstanden aus der Pickert & Partner GmbH, begleiten aktuell rund 40 Mitarbeiter ihre Kunden getreu dem Slogan “digging for quality. together.” Die Quality Miners konzentrieren sich auf die Schaffung individueller Kundenlösungen im Bereich Qualitätsmanagement und CAQ-Systeme. Durch die technologische Zusammenführung der beiden bereits seit Jahrzehnten etablierten Produktlinien RQM – heute: QM.CAQ – und IDOS in eine gemeinsame Produktlinie wird für mehr Flexibilität und Agilität im Bereich der Softwarebereitstellung gesorgt.

Kontakt
Quality Miners GmbH
– –
Händelstrasse 10
76327 Pfinztal

info@quality-miners.de
https://quality-miners.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar