13.06.2014, 09:00 Uhr

Velux senkt erneut Zahl der Arbeitsunfälle

“VELUX Safety Excellence Programme” des weltweit größten Dachfensterherstellers sorgt nachhaltig für mehr Arbeitssicherheit

Hamburg, Juni 2014. Nach den bereits sehr guten Ergebnissen im Jahr 2012 konnte die VELUX Gruppe die Zahl der Arbeitsunfälle und die damit verbundenen Ausfallzeiten im vergangenen Jahr nochmals verringern. Die Zahl der Unfälle pro eine Million Arbeitsstunden sank von 3,9 in 2012 auf nur noch 2,4 in 2013. Die dadurch bedingten Ausfallzeiten reduzierten sich auf 0,3 Stunden pro 1.000 Arbeitsstunden. Damit kommt der weltweit größte Dachfensterhersteller dem selbstgesteckten, ambitionierten Ziel von “null Unfälle” wieder einen Schritt näher.

Auch der deutsche Produktionsstandort im thüringischen Sonneborn bei Erfurt, an dem Velux rund 500 Mitarbeiter beschäftigt, glänzt in Punkto Arbeitssicherheit. Während die vorläufigen Zahlen der gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) für die gesamte gewerbliche Wirtschaft in Deutschland nach rund 15 Unfällen pro eine Million Arbeitsstunden in 2012 auf einen leicht steigenden Trend in 2013 schließen lassen, wurden am Velux Standort Sonneborn im vergangenen Jahr nur 1,4 Arbeitsunfälle pro eine Millionen Arbeitsstunden registriert. Das Ergebnis liegt damit sogar unterhalb des selbst gesetzten Ziels von 1,5 und auch die unfallbedingten Ausfallzeiten blieben mit 0,21 Stunden pro 1.000 Arbeitsstunden deutlich unter der vorgegebenen Marke von 0,4.

Zurückführen lässt sich diese Entwicklung auf das “VELUX Safety Excellence Programme”, in dessen Rahmen das Unternehmen seine Führungskräfte und seine Produktionsmitarbeiter weltweit gezielt in Sicherheitsmanagement und sicherem Verhalten zum Beispiel in den Bereichen Höhenarbeit, Staplerverkehr oder dem Freischalten von Maschinen schult. “Das Programm zielt vor allem darauf ab, verhaltensbedingte Sicherheitsrisiken zu vermeiden, denn die Erfahrung zeigt, dass die meisten Unfälle nicht durch Maschinen oder Geräte, sondern durch gefährliches Verhalten verursacht werden”, so Bernd Kühl, Geschäftsführer des Produktionsstandortes Sonneborn. Zudem finden regelmäßige Kontrollen der Sicherheitsausrüstung und Sicherheitsgänge durch die Führungskräfte sowie mindestens zwei Mal monatlich Dialoge mit den Mitarbeitern statt, um deren Bewusstsein für gefährliche Verhaltensweisen zu erhöhen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Die VELUX Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg ist ein Unternehmen der internationalen VELUX Gruppe. Der weltweit größte Hersteller von Dachfenstern ist mit mehr als 10.000 Mitarbeitern in rund 40 Ländern vertreten. In Deutschland beschäftigt die VELUX Gruppe in Produktion und Vertrieb nahezu 1.000 Mitarbeiter. Neben Dachfenstern und anspruchsvollen Dachfensterlösungen für geneigte und flache Dächer umfasst die Produktpalette unter anderem Sonnenschutzprodukte, Rollläden und Solarkollektoren sowie Zubehörprodukte für den Fenstereinbau. Automatisierte Lösungen und intelligente Sensorsysteme tragen zu einem angenehmen Raumklima bei und steigern den Wohnkomfort. Solarbetriebene Produkte von VELUX reduzieren den Energieverbrauch und leisten einen Beitrag zum nachhaltigen Bauen und Wohnen. Mit dem Modularen Oberlicht-System bietet das Unternehmen zudem eine Lösung speziell für öffentliche und gewerbliche Gebäude an.

VELUX Deutschland GmbH
Astrid Unger
Gazellenkamp 168
22527 Hamburg
+49 (040) 5 47 07-4 50
astrid.unger@velux.com
http://www.velux.de

FAKTOR3 AG
Oliver Williges
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
040-679446-109
o.williges@faktor3.de
http://www.velux.de

Velux senkt erneut Zahl der Arbeitsunfälle

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Velux senkt erneut Zahl der Arbeitsunfälle
Veröffentlicht: Freitag, 13.06.2014, 09:00 Uhr
Anzahl Wörter: 481
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | |