11.07.2014, 15:21 Uhr

Unterwasserfotografie oder: Wer auffallen will, muss untertauchen

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Stefanie Ehl entführt Menschen in das atemberaubend schwerelose und gar nicht kühle Nass

Die Wasseroberfläche kräuselt sich leicht und bricht das einfallende Licht mit unzähligen Reflexen. Doch das eigentliche Spektakel findet unter der Oberfläche statt: Unterwasserfotografie ist individuell, speziell und wie der Spaziergang auf einem fremden Planeten. Stefanie Ehl ist die Macherin hinter den Fotos von fabelhaften Nixen, verträumten Schönheiten und unwirklich scheinenden Bilderstrecken. “Am Anfang war da ganz klar die Liebe und die Leidenschaft für das Element Wasser – wer schon mal einen Fisch beim Schwimmen beobachtet hat, seine Grazie, die fließenden Bewegungen, der erhält eine Ahnung davon, wie sich meine Kunden fühlen dürfen”.

Von der Flosse bis zur Krone: Unterwasserfotografie kennt keine Grenzen

Die Kunden könnten unterschiedlicher nicht sein. Vom Banker bis zur Ballerina, vom schüchternen Single bis zum extrovertierten Pärchen – den Traum von der Unterwasserfotografie hat sich jeder von ihnen schon mal erfüllt. Und alle sind gleichermaßen begeistert von dieser einzigartigen Erfahrung. Ob “klassisch”, in Anzug und Ballkleid, ob exotisch-bunt oder sportlich, die Grenzen der Kunst bestimmt allein der Kunde. “Das, was früher nur absolute Topmodels erleben durften, ist durch meine Arbeit für jeden zugänglich. Ob im Schwimmbad in Ihrer Nähe, im Tauchzentrum oder sogar in einem großen Aquarium. Wo Wasser ist, in dem man auf Tauchgang gehen kann, finden wir auch das richtige Motiv”, bringt Fotografin und Badenixe aus Überzeugung, Stefanie Ehl, ihre Arbeit auf den Punkt.

“Bin das wirklich ich?” Die eigenen Gesetze der Unterwasserfotografie

Nach einem ausgiebigen Coaching und einer Besprechung über die individuellen Wünsche zur darauf folgenden Fotosession: Die Visagistin verfeinert noch kurz den Lidstrich am wasserfesten Make-up, das Outfit sitzt, ein kleiner Sprung und schon ist alles anders. “In der Unterwasserwelt streift man Gelerntes ab und konzentriert sich ganz auf sich und den Moment. Kommunikation? Fehlanzeige! Blickkontakt zum Fotografen? Nicht möglich!” erklärt Stefanie Ehl das besondere Prozedere für angehende Wassernixen und Water-Boys. “Das Shooting enthält immer wieder kleine Pausen – hier checken wir die einzelnen Schnappschüsse und besprechen den folgenden dive – am Ende entsteht eine einmalige Serie großartiger Bilder. Und nicht selten quittieren meine Kunden das Ergebnis mit einem verwunderten “Bin das wirklich ich”.
Fazit: Unterwasserfotografie “taucht” wirklich was. Vielleicht ja auch schon bald für Sie?

Bildrechte: Stefanie Ehl Bildquelle:Stefanie Ehl

Traumhaft schön aussehen mit atemberaubenden Fotos – Diese Bilder sind mit allen Wassern gewaschen!
Bisher blieb das exotische Abenteuer eines Unterwasser-Fotoshootings den Topmodels aus dem Fernsehen vorbehalten. Aber jetzt können auch Sie abtauchen und sich wie eine Meerjungfrau mit einer echten Flosse fotografieren lassen. Oder in einem farbenprächtigen Ballkleid einmal Prinzessin sein. Mit dem wasserfesten Make-up werden Sie wunderschön aussehen.
Freuen Sie sich auf Lichteffekte wie in der Karibik, schwerelose Posen und faszinierende Effekte wie Spiegelungen an der Wasseroberfläche, Luftblasen und im Wasser schwebende Haare. Das Schöne dabei: Dank 28 Grad Wassertemperatur können Sie sich entspannt auf Ihre Posen konzentrieren. Tauchen Sie in die fantasievollen Unterwasserwelten ein und mit zahlreichen einzigartigen Fotos wieder auf!

Unser bundesweit einzigartiges Unterwasserfotostudio finden Sie in 56587 Oberhonnefeld-Gierend, verkehrsgünstig an der A3 zwischen Köln/Bonn und Frankfurt (Ausfahrt 36 Neuwied)

atelier4foto
Stefanie Ehl
Steinstraße 8
56587 Oberhonnefeld-Gierend
+49 (0)2634/92 39 64
stefanie.ehl@web.de
http://atelier4foto.de

BartholoMedia
Carmen Bartholomä
Weimarer Str. 4
67459 Böhl-Iggelheim
01777771506
mail@bartholomedia.de
http://www.bartholomedia.de

Unterwasserfotografie oder: Wer auffallen will, muss untertauchen
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Unterwasserfotografie oder: Wer auffallen will, muss untertauchen
Veröffentlicht: Freitag, 11.07.2014, 15:21 Uhr
Anzahl Wörter: 573
Kategorie: Mode, Trends, Lifestyle
Schlagwörter: | | | | |