06.08.2014, 10:46 Uhr

Unisys stellt U-LEAF vor: Neues System für die Ermittlungsarbeit unterstützt bei der Verbrechensbekämpfung und -prävention

Neue Lösung unterstützt bei der Erkennung von Tat- und Gefahrenmustern und hilft, der zunehmenden Datenflut bei polizeilichen und gerichtlichen Ermittlungen zu begegnen.

Sulzbach/Thalwil, 06. August 2014 – Die Unisys Corporation (http://www.unisys.com/unisys/) (NYSE: UIS) bringt eine neue Softwarelösung zur Verbrechensbekämpfung und -prävention auf den Markt. Diese unterstützt Polizeibehörden und andere Strafverfolgungsorgane dabei, polizeiliche Ermittlungen durchzuführen und erfolgreich abzuschließen.

Mit dem Unisys Law Enforcement Application Framework – kurz U-LEAF – können Strafverfolgungsbehörden mit knappen personellen Ressourcen auf ein Werkzeug zurückgreifen, das den öffentlichen Erwartungen an effiziente Ermittlungen bei Verbrechensbekämpfung und Terrorbedrohungen gerecht wird. Die Softwarelösung dokumentiert und protokolliert Beweismittel sowie Informationen, die im Zusammenhang mit strafrechtlichen Untersuchungen stehen und ermöglicht den sicheren Informationsaustausch auch über Abteilungsebenen hinweg. Über eine einzelne, webbasierte Oberfläche kann zwischen verschiedenen analytischen Ansichten der zum Verbrechen gesammelten Daten gewählt werden. Dies erweitert die Möglichkeiten des Ermittlers beim Sammeln und Auswerten kritischer Informationen, erhöht die Übersichtlichkeit und führt so zu verbesserten Fahndungsleistungen.

Bei der Verbrechensbekämpfung sind Gesetzeshüter mit einer Flut an Informationen von zahlreichen Ermittlungsbehörden und anderen Quellen konfrontiert. Die Vielzahl dieser Informationen ist unstrukturiert gespeichert. Ermittler stehen deshalb meist vor der Herkulesaufgabe, Unmengen an digitalen Informationen zu sichten, bevor sie Entscheidungen treffen können.

Dafür steht Ermittlungsbehörden mit U-LEAF nun eine flexible Technologie zur Verfügung, die alle Anforderungen an moderne Ermittlungstechniken erfüllt. Durch diese Flexibilität ist das leicht anpassbare System auch auf sich verändernde Bedrohungsszenarien, Verbrechensmuster oder öffentliche Erwartungshaltungen vorbereitet.

“Die U-LEAF Technologie, die bereits erfolgreich bei großen Polizeiorganisationen in Großbritannien eingesetzt wird, bietet Strafverfolgungsbehörden ein Werkzeug, mit dem große Datenmengen verarbeitet und Ermittlungsstränge, die bislang unverbunden waren, miteinander in Beziehung gesetzt werden können”, erklärt John Wright, Global Director Public Safety and Justice bei Unisys. “Indem wir die Behörden dabei unterstützen, Informationen auszuwerten, Verbindungen zwischen gleichartigen Ermittlungen herzustellen, zu visualisieren und mit anderen Ermittlungsstellen zusammenzuarbeiten, kann U-LEAF dabei helfen, Verbrechen zu verhindern oder schneller aufzudecken.”

Jedoch unterstützt U-LEAF nicht nur die Zusammenarbeit von verschiedenen Behörden sowie das Verarbeiten und die Analyse von Daten. Vielmehr erfasst die Softwarelösung alle Aspekte einer Ermittlung mit einer Anwendung und kann auch Daten anderer Behörden einbeziehen. Nicht zuletzt werden so Kosten eingespart, da Ermittlungen effizienter durchgeführt und Zeiten des Stillstands aufgrund von Konfigurationsänderungen vermieden werden.

U-LEAF bietet zusätzliche Einsatzmöglichkeiten zur Unterstützung der Verbrechensbekämpfung. Ein Einsatz kommt dort in Frage wo Auditing, Workflow-Management, Beweissicherung, Katastrophenhilfe, Compliance, Analysen und Datenvisualisierung, Fahndungslisten, Umgebungskarten sowie andere Geoinformationssysteme und gar Social Media-Analysen eine Rolle bei der Verbrechensbekämpfung spielen. Bildquelle: 

Unisys ist ein weltweit tätiges Unternehmen für Informationstechnologie, das komplexe IT-Herausforderungen an der Schnittstelle von Innovationen und geschäftskritischen Systemen löst.
Wir arbeiten mit vielen der größten Unternehmen und Behörden auf der ganzen Welt zusammen, um deren erfolgskritische operativen Abläufe auf maximalem Leistungsniveau zu sichern. Wir modernisieren und optimieren Rechenzentren, unterstützen Endanwender und aktualisieren Unternehmensapplikationen. Gleichzeitig schützen wir bestehende IT-Investitionen und bauen auf diesen auf.
Unser Angebot umfasst Outsourcing und Managed Services, Systemintegration und Beratung, High-End-Servertechnologie, Security-Lösungen und Cloud-Management-Software sowie Services für IT-Wartung und -Support.
Unisys beschäftigt mehr als 23.000 Mitarbeiter, die sich für Kunden auf der ganzen Welt einsetzen. Der Hauptsitz der Unisys Unternehmensgruppe in Deutschland ist in Sulzbach/Taunus (Frankfurt).Weitere Informationen finden Sie unter www.unisys.de.

Unisys
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41 95 99 27
unisys@maisberger.com
http://www.unisys.com

Maisberger GmbH
Christine Wildgruber
Claudius-Keller-Straße 3c
81669 München
089 / 41 95 99 27
unisys@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Unisys stellt U-LEAF vor: Neues System für die Ermittlungsarbeit unterstützt bei der Verbrechensbekämpfung und -prävention

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Unisys stellt U-LEAF vor: Neues System für die Ermittlungsarbeit unterstützt bei der Verbrechensbekämpfung und -prävention
Veröffentlicht: Mittwoch, 06.08.2014, 10:46 Uhr
Anzahl Wörter: 615
Kategorie: IT, NewMedia, Software
Schlagwörter: | | | |