13.07.2020, 12:17 Uhr

Trotz Corona: Top-Manager meiden weiterhin Social Media

Internationale Studie des Agenturnetzes ECCO in 17 Ländern

Trotz Corona: Top-Manager meiden weiterhin Social Media

Die Corona-Krise hat nicht zu mehr Aktivitäten von Top Manager auf Social Media geführt.

Die Corona-Krise hat viel verändert, aber nicht das Kommunikationsverhalten von Top-Managern. In großer Mehrzahl meiden sie nach wie vor die Kommunikation per Social Media. Das zeigt eine Untersuchung des PR-Agenturnetzwerkes ECCO in 17 Ländern rund um den Globus. Unter die Lupe genommen wurden die persönlichen Accounts der Vorstandsvorsitzenden der jeweils 20 führenden Unternehmen; ausgewählt nach Marktkapitalisierung. ECCO hat die Untersuchung jetzt zum dritten Mal nach 2017 und 2019 durchgeführt.

Deutsche Top-Manager bewegen sich dabei im internationalen Trend. So haben unter den Vorstandsvorsitzenden der 20 untersuchten DAX-Unternehmen gerade einmal drei einen aktiven Twitter-Account und elf nutzen LinkedIn. International nutzt dagegen jeder Fünfte Twitter und rund die Hälfte LinkedIn.

Das ECCO-Agenturnetz:
ECCO ist eines der größten internationalen Netze inhabergeführter PR-Agenturen. Mit über 700 Mitarbeitern erwirtschaften die ECCO-Agenturen einen Honorarumsatz von rund 60 Millionen Euro.
Im deutschsprachigen Raum gehören zu ECCO sechs Agenturen in Düsseldorf (EC Public Relations), München (relatio PR), Berlin (ADVICE Partners), Hamburg (ad publica), Wien (communication matters) und Zürich (Bernet PR). Informationen dazu unter www.ecco-network.de

Kontakt
ECCO Agenturnetz
Lutz Cleffmann
Klopstockstr. 14
402371 Düsseldorf
+49 211 23 94 49-21
info@ecco-duesseldorf.de
http://www.ecco-network.de.de

Trotz Corona: Top-Manager meiden weiterhin Social Media

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Trotz Corona: Top-Manager meiden weiterhin Social Media
Veröffentlicht: Montag, 13.07.2020, 12:17 Uhr
Anzahl Wörter: 216
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | |