17.10.2014, 13:21 Uhr

Spekulativ getrieben niedriger Ölpreis

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schlagzeilen wie “Ölpreis im freien Fall” machen derzeit die Runde. Gut für den, der noch Heizöl für den Winter braucht. Experten gehen dennoch mittelfristig von einem wieder steigenden Ölpreis aus.

Steigendes Angebot – eine gestiegene OPEC-Produktion und mehr Öl aus den USA dank Schiefergestein – sowie eine enttäuschende globale Nachfrage haben den Ölpreis nach unten gedrückt. Aus Libyen etwa stieg die Ölproduktion in letzter Zeit von 200.000 auf 900.000 Barrel Öl täglich. Auch Angebotsausfälle, die den Preis stützen, fehlen. So gab der Preis für Brentöl in gut drei Monaten um rund 20 Prozent nach.

Was spricht nun für eine Preissteigerung beim Öl? Es ist davon auszugehen, dass die OPEC reagieren und ihr Angebot herunterfahren wird. Geopolitische Einflüsse, wie die problematischen Situationen in der Ukraine und im Nahen Osten könnten zu Produktionsausfällen führen. Die weltweite Verlangsamung der Konjunktur, insbesondere das etwas schwächere Wachstum Chinas sollten bereits eingepreist sein und daher einem weiteren Preisverfall entgegen stehen.

So prognostizieren die US-Energiebehörde EIA, die OPEC und die Internationale Energieagentur (IEA) für 2015 eine stärkere Ölnachfrage als in 2014. Die Experten der DZ-Bank, wobei sie auf ihre positive Rohöleinschätzung hinweisen, rechnen für Ende 2014 mit einem Preis von 106 bzw. 99 US-Dollar für Brent- und WTI-Rohöl. Für 2015 sogar mit 112 beziehungsweise 104 US-Dollar. Nicht zuletzt aufgrund der saisonal stark anziehenden Nachfrage.

Ein Investment in Öl und Ölgesellschaften macht also durchaus Sinn. Ein noch junges Unternehmen ist Avanti Energy (ISIN: CA0534981018 – http://bit.ly/1xUZJy5). Ziel ist nicht die Suche neuer Lagerstätten, sondern die Übernahme oder Beteiligung an Öl- und Erdgasfeldern, die bereits produzieren, aber wo die Ausbeute noch erhöht oder ausgeweitet werden kann. Dabei konzentriert sich Avanti Energy besonders auf die USA, sowie Kolumbien und Brasilien.

WIR GEHEN NEUE WEGE IN DER KOMMUNIKATION UND FINANZIERUNG VON
ROHSTOFFUNTERNEHMEN!

TRANSPARENZ, QUALITÄT UND AUFKLÄRUNG SIND UNSERE ANTREIBER!

Wir verstehen uns als Dienstleister, der Sie mit aktuellen Informationen
rund um den Edelmetall- und Rohstoffsektor sowie zu den jeweiligen
Minengesellschaften in verständlicher Sprache versorgt. Durch die Nutzung
neuer multimedialer Kanäle wie dem exklusiv entwickelten Rohstoff-TV &
Commodity-TV haben Sie jederzeit und weltweit Zugriff auf umfassende
Informationsdatenbanken. Darüber hinaus steht Ihnen unser detaillierter
Researchbereich kostenlos zur Verfügung.

Wir bieten Interessenten und Anlegern in verschiedenen Ländern über
exklusive Veranstaltungen oder Einzelgespräche die Möglichkeit, sich direkt
mit dem Management ausgewählter Gesellschaften zu treffen und aktiv Fragen
zu stellen. So wird sichergestellt, dass Sie über alle notwendigen
Informationen verfügen und damit wissen, was wir wissen.

Als Partner der Bergbauindustrie verfügt die Swiss Resource Capital AG über
ein weltweit aktives Expertennetzwerk und einzigartigen Zugang zu
Finanzierungen, die eine direkte Unternehmensbeteiligung in der Frühphase
erlauben. Ständiger Kontakt zum Management der Firmen und die Besichtigung
der Projekte vor Ort erlaubt es uns, Sie mit der gebotenen Transparenz und
Sachkunde zu informieren. Wir analysieren fortlaufend aussichtsreiche
Investmentchancen im Minenbereich und arbeiten eng mit erfolgreichen
Investmentfonds zusammen.

www.commodity-tv.net www.rohstoff-tv.net

Firmenkontakt
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
Poststr. 1
9100 Herisau
+41 71 354 8501
js@resource-capital.ch
http://www.resource-capital.ch

Pressekontakt
Real Marketing
Alexander Maria Faßbender
Blombergstr. 7
9100 Bad Tölz
+491724154101
js@resource-capital.ch
http://www.real-marketing.info

Spekulativ getrieben niedriger Ölpreis
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Spekulativ getrieben niedriger Ölpreis
Veröffentlicht: Freitag, 17.10.2014, 13:21 Uhr
Anzahl Wörter: 540
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: