Smarter Remote-Zugriff für Schaltschränke

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Neue Verschlusslösung von EMKA mit digitalem Schlüssel und iLOQ-Technologie

Smarter Remote-Zugriff für Schaltschränke

iLOQ S50 Profil-Halbzylinder

Mit dem Outdoor-Schwenkgriff für iLOQ S50 Profil-Halbzylinder erweitert EMKA sein Portfolio um eine energieautarke, digitale Verschlusslösung. Der Griff wurde speziell an den Zylinder des finnischen Herstellers iLOQ angepasst. Die neue Verschlusslösung lässt sich via Smartphone oder digitalem Schlüssel entriegeln und wird dabei gleichzeitig mit Energie versorgt. Der neue Verschluss ist besonders für die Telekommunikationsbranche und den Einsatz an Outdoor-Schaltschränken interessant und kommt dort auch bereits seit längerer Zeit zum Einsatz.

Schaltschränke ohne physischen Schlüssel öffnen und den Zugriff aus der Ferne kontrollieren bzw. dokumentieren: Diese smarte Kombination ermöglicht das neue Verschluss-System von EMKA. Dazu hat EMKA einen mechanischen Griff aus dem Programm 1317 mit dem elektronischen Profil-Halbzylinder des finnischen Unternehmens iLOQ kombiniert. Die Austauschbarkeit zum Standard-Schwenkgriff 1317 ist dabei gewährleistet. Statt mit einem Schlüssel entriegelt der Anwender das Schloss mit einem NFC-fähigen Android/iOS Smartphone mit App oder per digitalem Schlüssel (iLOQ K55S Fob). Die dafür benötigten Zugangsdaten kontrolliert ein Administrator über eine Cloud-basierte SaaS-Plattform. Dort sind die aktuellen Daten für alle Schlüssel, Schließzylinder sowie Zugangsrechte kombiniert abgelegt. Der Admin kann diese in Echtzeit erteilen oder widerrufen. Dieses Funktionsprinzip optimiert auch das Schlüsselmanagement und steigert die Sicherheit des gesamten Systems enorm: Jeder neue Techniker erhält bei Bedarf eine Freigabe per SMS oder Mail und muss nicht erst einen Schlüssel entgegennehmen. Weiterhin können alle Aktivitäten an jedem vernetzten Verschluss mit Zeitstempel eingesehen werden.

Schaltschränke via Mobiltelefon entriegeln
Die neue Verschlusslösung funktioniert ohne Batterie oder anderweitige stationäre Stromversorgung. Das macht den Verschluss vor allem für den Einsatz in der Telekommunikationsbranche interessant, da Outdoorgehäuse bzw. Telekommunikationsschränke auch häufig an abgelegenen Standorten zu finden sind. Dort gibt es nicht immer eine stationäre Stromversorgung und Batterien können sich über längere Zeit entladen. Die benötigte Energie zum Entriegeln erhält das System via NFC vom Android/iOS Smartphone. Auch verriegelt die Verschlusslösung automatisch, wenn die Tür geschlossen wird. Der neue Griff kommt unter anderem bereits bei Versorgern aus den Bereichen technische Infrastruktur sowie Telekommunikation zum Einsatz. Die Laufzeiten solcher Projekte betragen meist mehrere Jahre – bei benötigten Stückzahlen zwischen 5.000 und 10.000 Griffen.

Hybridlösung mit hohen Sicherheitsstandards
Für die Integration der iLOQ S50 Profil-Halbzylinder hat EMKA einen mechanischen Schwenkgriff aus dem Programm 1317 speziell angepasst. Ein umlaufender Stützring schützt die Drehknauf-Antenne. Der Griff besteht aus Polyamid und die Mulde aus Zink-Druckguss. Ein integrierter Kratzschutz verhindert dabei Oberflächenbeschädigung zwischen den beiden Komponenten. Die Stabilität dieser Hybridlösung drückt sich auch durch den Schutzgrad IK 10 in Anlehnung an DIN EN 50102 aus. Weiterhin erfüllt der Griff die Anforderung IP65.

Über EMKA
Die EMKA GRUPPE ist Weltmarktführer für Verschlüsse, Scharniere und Dichtungen für den Einsatz in Schalt- und Steuerungsschränken. Dabei agiert das Unternehmen seit über 40 Jahren branchenübergreifend in den Feldern Industrie (Schaltschrankbau, Kälte- und Klimatechnik, Maschinenbau) und Transport (Schienen- und Nutzfahrzuge, Reisemobile etc.) mit konventionellen und elektronischen Verschlusslösungen. Das Gesamtsortiment umfasst 30.000 Artikel, die an zehn Fertigungsstandorten in Deutschland, Frankreich, England, Spanien, Bosnien, Serbien, China und Indien entwickelt, gefertigt, veredelt und montiert werden. In einem der zwei neuen Werke in Bosnien stellt das Unternehmen jährlich rund 900 Formen für Spritzguss und Druckguss her – sowohl für den internen Einsatz als auch für externe Kunden. Mit 2.100 Mitarbeitern bedient EMKA über 36.000 Kunden in 55 Ländern. 2019 erzielte das Unternehmen einen Umsatz von über 295 Millionen Euro.
EMKA ist Experte im Gießen von Edelstahl, für Zink- und Aluminium-Druckguss und im Spritzen von Hochleistungs-Kunststoffen sowie im Extrudieren von Gummi- und Kunststoffprofilen. Für eine einzigartige Fertigungstiefe sorgen außerdem das eigene Stanzen, Biegen, Drehen, Fräsen, Oberflächenbeschichten oder -pulvern sowie die Endmontage der Produkte des modular aufgebauten Programms. Für die Realisierung individueller Kundenlösungen steht bei EMKA ein erfahrenes Team von Designern, Entwicklern und Konstrukteuren bereit. Das Unternehmen setzt Maßstäbe bei Qualität, Fertigungstiefe, Lieferperformance und Innovationen. EMKA: Verschlusstechnik mit System.

Firmenkontakt
EMKA Beschlagteile GmbH & Co. KG
Dr. Ralf Kloth
Langenberger Straße 32
42551 Velbert
+49 (0) 20 51-273 337
+49 (0) 20 51-273 112
presse@emka.de
http://www.emka.com

Pressekontakt
additiv GmbH & Co. KG
Niklas Kroth
Herzog-Adolf-Strasse 3
56410 Montabaur
+49 (0) 2602 950 99 28
nk@additiv.de
http://www.additiv.de

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.