11.06.2014, 10:40 Uhr

Sichtschutz für Balkon und Terrasse

Privatsphäre, schön gemacht!

Ein liebevoll hergerichtetes Plätzchen hinterm Haus, der kleine Stadtgarten zur Etagenwohnung – das ist die offizielle Einladung zum Entspannen zuhause. Stören sollen diese wertvollen Momente weder leuchtende Abfalleimer noch neugierige Blicke. Um dies zu gewährleisten, gibt es Sichtschutzzäune, mittlerweile in zahlreichen Formen, Materialien und fast allen erdenklichen Größen. Auch zur Überbrückung der Wachstumszeit von neu gesetzten Sträuchern und Hecken eignen sich Sichtschutzzäune ausgezeichnet.
Die Form- und Materialgestaltung lässt so gut wie keine Wünsche offen. Holz- oder Weidengeflechte, Rankhilfen und moderne Kombinationen aus Metall und Kunststoff dienen nicht nur der Abschirmung, sondern sind zusätzlich durchaus dekorativ. Mauern aus Naturstein oder Gabionen bieten eine massivere Alternative, benötigen jedoch meist etwas mehr Platz und eignen sich weniger als schnell verfügbare Übergangslösungen. Meist genügt es, nur punktuell Sitz- oder Liegeplätze mit einem Sichtschutz abzuschirmen. Wirkt die Wand massiv, lockern Kletterpflanzen, Gräser und Blütenstauden sie auf.
Für die Wahl von Form, Material und Farbe Ihres Sichtschutzes gilt die gleiche Grundregel wie für die Gestaltung der Gartenanlage selbst – Harmonie entsteht, wenn ein roter Faden erkennbar ist. Wählen Sie also Ihren Sichtschutz so aus, dass er – neben den funktionalen Anforderungen – den Stil der bereits vorhandenen Gartenelemente aufgreift und unterstützt. So wird er sich in das Gesamtbild integrieren und auch bei nachträglichem Einbau nie wie ein Fremdkörper wirken.
Bevor man sich für eine entsprechende Anschaffung entscheidet, ist es sinnvoll, den Bebauungsplan nach eventuellen ausschließenden Angaben durchzuschauen und sich mit den angrenzenden Nachbarn abzusprechen. Hier geht es nicht nur um das wünschenswerte Einverständnis, sondern man kann sich gegebenenfalls sogar die Kosten für die Anschaffung teilen. In der Regel ist die Aufstellung von Sichtschutzelementen mit einer Höhe von bis zu 1,80 Meter genehmigungsfrei.
Selbstverständlich kann man neben dem umfangreichen Angebot an fertigen Sichtschutzelementen auch selbst kreativ werden. Naturbelassene Holzplanken oder Bambusstäbe, vertikal in attraktiven Zierkiesel gesteckt, können zu einem individuellen und sehr natürlich wirkenden Sichtschutz werden.
Lassen Sie Ihrer Fantasie freien Lauf oder holen Sie sich entsprechende Inspirationen in unserer Niederlassung Schug Bauen und Wohnen, Abteilung Baustoffe, in Schuld an der Ahr (http://www.schug-bauen-wohnen.de) . Der Frühsommer steht vor der Tür, und der ungestörten Nutzung Ihres zweiten Wohnzimmers “Open Air” sollte nichts mehr im Wege stehen.
Bildquelle:kein externes Copyright

Schug – Bauen und Wohnen bietet alles für den Heimwerker und Profi rund um die Themen Bauen, Wohnen, Naturstein und Garten. Die Firma wurde 1951 gegründet und ist an zwei Standorten vertreten. In Schuld ist der Baustoff- und Natursteinhandel mit Fuhrpark ansässig und in Adenau der Bau- und Gartenmarkt. Das traditionsreiche Familienunternehmen Schug – Bauen und Wohnen beschäftigt 64 Mitarbeiter und Auszubildende.

Schug – Bauen und Wohnen
Dunja Schug
Bahnhofstr. 9
53520 Schuld
0 26 95 / 93 17 – 0
baustoffe@schug-bauen-wohnen.de
http://www.schug-bauen-wohnen.de

positiv Multimedia GmbH
Dörte Schmitt
Mittelstr. 2
53520 Harscheid
02695/9312930
f.kuersten@positiv-multimedia.de
http://www.positiv-multimedia.de

Sichtschutz für Balkon und Terrasse

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Sichtschutz für Balkon und Terrasse
Veröffentlicht: Mittwoch, 11.06.2014, 10:40 Uhr
Anzahl Wörter: 502
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | | |