17.06.2014, 10:01 Uhr

Schreckensszenario Totalausfall im Serverraum: Ist das “Nervenzentrum” Ihres Unternehmens abgesichert?

Deutschland testet seine Serverräume – Fünf-Minuten-Test von Kentix ermöglicht Schnelleinschätzung der IT-Sicherheit

Idar-Oberstein, 17. Juni 2014 – Nahezu alle wichtigen Geschäftsprozesse von Unternehmen und Behörden sind heutzutage IT-basiert. Serverräume nehmen damit vergleichsweise die Stellung des Nervenzentrums im betrieblichen Kreislauf ein. Durch Serverüberhitzung, Wassereinbruch oder schlicht Diebstahl IT-Ausfälle entstehen Schäden, die mittelständische Unternehmen laut aktuellen Studien im Schnitt mehr als 25.000 Euro kosten. Derartigen Schreckensszenarien können IT-Leiter nun mit dem Fünf-Minuten-Schnelltest (http://kentix.de/index.php?page=checklist) von Kentix (http://kentix.de/) vorbeugen. Anhand einer Checkliste erfahren Interessierte in wenigen Minuten, ob ihre IT physikalisch ausreichend abgesichert ist und ob die Compliance-Regeln des IT-Grundschutzes erfüllt werden.

Vor digitalen Angriffen durch Viren, DDos-Attacken etc. sind die Netzwerke meist solide geschützt, aber an der physischen Sicherheit hapert es deutlich. Meist kommt es aber zu Totalausfällen, wenn physische Bedrohungen Serverräume, Rechenzentren und Co. lahmlegen. Dabei lassen sich diese Gefahren einfach und wirkungsvoll überwachen, erkennen und verhindern. Im Fünf-Minuten-Check-up von Kentix sind zehn Fragen zu Gefährdungen durch Feuer, Klima, Strom, unbefugten Zutritt etc. zusammengestellt. Nach Beantwortung der Fragen erhält der Teilnehmer eine realistische Einschätzung, zu viel Prozent die eigene IT-Infrastruktur abgesichert ist.

“Mit unserem Check-Up bauen wir eine Barriere ab: Innerhalb von Minuten sind Interessierte über den Zustand ihrer physikalischen IT-Sicherheit im Bilde, ohne vorher zeitaufwändig recherchieren zu müssen”, kommentiert Thomas Fritz, Geschäftsführer der Kentix GmbH. “Zudem offenbart der Schnelltest direkt die konkreten Schwachstellen, an denen Unternehmen und Behörden Optimierungsmaßnahmen ansetzen können.”

Compliance-gerecht aufrüsten
Das Idar-Obersteiner Unternehmen Kentix arbeitet nach dem Prinzip der ganzheitlichen Absicherung von Serverräumen bzw. kritischen IT-Infrastrukturen. Durch die Anforderungen an Sicherheit und Verfügbarkeit entstehen immer mehr gesetzliche Vorgaben, die Unternehmen erfüllen müssen. Dazu zählen beispielsweise der BSI-Grundschutz des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnologie, die Norm ISO 27001 oder Datenschutzgesetze wie § 9 BDSG. Mit Hilfe des von Kentix entwickelten 4-in-1-Alarmsystems für IT-Räume und Infrastruktur profitieren Anwender gleich zweifach. Zum einen entsprechen die Lösungen den gesetzlichen Richtlinien, zum anderen bauen sie einen Rundumschutz vor kritischen Gefahren aus den Bereichen Klima, Brand, Einbruch und Zutritt auf.

Der Fachmann hilft weiter
Sollte der Schnelltest unbefriedigend ausfallen, können Interessierte gleich auf der Kentix-Website einen Termin mit den Sicherheitsexperten vereinbaren, um sich bezüglich passender Maßnehmen zu informieren. Durch ein dichtes Netz an autorisierten Fachhandelspartnern stehen zahlreiche Spezialisten zur Beratung vor Ort bereit.

Eine kurze Infotour unter http://kentix.de/index.php?page=infotour erläutert anschaulich die Funktionsweise des 4-in-1-Alarmsystems.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter kentix@sprengel-pr.com angefordert werden.
Bildquelle:kein externes Copyright

Über Kentix:
Kentix mit Sitz in Idar-Oberstein ist Hersteller professioneller Sicherheitslösungen für die Überwachung von Server- und Technikräumen sowie der Infrastruktur und Büroflächen. Das Unternehmen entwickelt und produziert seine Produkte ausschließlich in Deutschland nach höchsten Qualitätsmaßstäben. Mit Kentix Produkten sichern Behörden und Unternehmen aus allen Branchen der Wirtschaft ihre IT-Systeme gegen physische Gefahren ab. Durch die Fusion vieler verschiedener Sensoren in einer Funktionseinheit sind die Überwachungssysteme im Marktvergleich sehr effizient. Der Einsatz vernetzbarer Funksysteme und moderner Web-Technologien ermöglicht die kostengünstige Integration der Systeme. Kentix Produkte vermeiden Störungen der Betriebsumgebung, sichern Anlagen gegen Diebstahl und Sabotage und melden die Auswirkungen menschlichen Fehlerverhaltens. Sie steigern die IT-Verfügbarkeit spürbar und amortisieren sich in sehr kurzer Zeit. Weitere Informationen unter www.kentix.de.

Kentix GmbH
Jörn Wehle
Autenbornstr. 2
55743 Idar-Oberstein
+49 (0) 6781 56 25 10
press@kentix.de
http://www.kentix.de

Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0) 26 61 91 26 0 – 0
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Schreckensszenario Totalausfall im Serverraum: Ist das “Nervenzentrum” Ihres Unternehmens abgesichert?

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Schreckensszenario Totalausfall im Serverraum: Ist das “Nervenzentrum” Ihres Unternehmens abgesichert?
Veröffentlicht: Dienstag, 17.06.2014, 10:01 Uhr
Anzahl Wörter: 613
Kategorie: IT, NewMedia, Software
Schlagwörter: | | | |