Recce Pharmaceuticals: Antiinfektiva-Forschungseinheit am Murdoch Children’s Research Institute eingerichtet

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Wichtigste Punkte:

– Recces neue Antiinfektiva-Forschungseinheit befindet sich in der global führenden Forschungseinrichtung des Murdoch Childrens Research Institute, das international für bahnbrechende medizinische Forschungsergebnisse anerkannt ist.

– Innerhalb von Murdoch Childrens – einem der drei führenden pädiatrischen Forschungsinstitute weltweit – werden zweckmäßige Laborräume ausschließlich für diese Arbeit bereitgestellt.

– Ein eigenes Team von Murdoch Childrens mit Zugang zu Expertise zu Infektionskrankheiten und anderem Know-how sowie spezieller Infrastruktur im Wert mehrerer Millionen Dollar unterstützt Recces wachsende Antiinfektiva-Pipeline.

– Recce wird die laufenden präklinischen Programme rationalisieren und neue Möglichkeiten der Forschungsentwicklung erkunden.

– Subventionierte Zusammenarbeit bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten – kosteneffiziente Studien, Bereitstellung von Laborräumen ohne zusätzliche Kosten

Sydney, Australien, 15. Dezember 2022: Recce Pharmaceuticals Ltd (ASX:RCE, FWB:R9Q) (das Unternehmen), das Unternehmen, das eine neue Klasse synthetischer Antiinfektiva entwickelt, gab heute den Beginn einer Antiinfektiva-Forschungseinheit (AIR) durch den Abschluss einer Forschungskooperationsvereinbarung mit dem Murdoch Childrens Research Institute (Murdoch Childrens) bekannt. Dadurch sicherte es sich bei Murdoch Childrens ein eigenes Forschungsteam von Fachleuten für Infektionskrankheiten, ein zweckmäßiges Labor sowie Zugang zu einer Bibliothek klinischer Isolate und arzneimittelresistenter Pathogene.

Die Sicherung dieser Forschungsräume unterstützt die expandierenden präklinischen Programme von Recce. Weltweit führende Forscher auf dem Gebiet der Infektionskrankheiten widmen ihre Bemühungen einer Reihe von präklinischen Studien zur Untersuchung der antimikrobiellen Aktivität von RECCE®-Verbindungen. Die Programme werden weiterhin von Dr. Phil Sutton geleitet, dem ehemaligen Leiter der Abteilung für mukosale Immunität bei Murdoch Childrens und Vice President of Translational Sciences bei Recce (wie am 11. Juli 2022 bekanntgegeben).

Dr. Sutton sagte: Wir freuen uns sehr über diese Vereinbarung mit Murdoch Childrens, da sie Recce direkten Zugang zu wichtigen präklinischen Laborstudien gibt. Der Zugang zu den Einrichtungen eines der weltweit führenden Forschungsinstitute wird es uns auch ermöglichen, auf die beeindruckenden Ressourcen und das klinische Fachwissen dieses Instituts zurückzugreifen.

Die Zusammenarbeit des Unternehmens mit Murdoch Childrens hat bereits eine entscheidende Rolle bei der Erzielung von Ergebnissen im Rahmen laufender präklinischer Programme gespielt. Dabei wurden R327-Daten generiert, die eine starke bakterizide Aktivität gegen eine Reihe von tödlichen Krankheitserregern belegen.

Die geplanten Forschungsaktivitäten, die in der AIR-Einheit von Recce durchgeführt werden sollen, werden sich insbesondere auf die Weiterentwicklung des Programms für bakterielle Sinusitis, des Mycobacterium-Abscessus-Programms und anderer Programme des Unternehmens konzentrieren, wobei alle geistigen Eigentumsrechte und Ergebnisse im Besitz des Unternehmens bleiben.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68622/RECCE_151222_DEPRcom.001.png

Das Murdoch Childrens Research Institute ist das größte pädiatrische Forschungsinstitut Australiens und gehört weltweit bezüglich Forschungsqualität und -wirkung zu den drei führenden Instituten. Mit Sitz in Melbourne, einer der innovativsten Städte der Welt für global führende medizinische Forschung und Entwicklung, wird das spezielle Forschungsteam innerhalb von Recces AIR-Einheit die laufenden präklinischen Programme rationalisieren und neue Möglichkeiten der Forschungsentwicklung erkunden.

James Graham, Chief Executive Officer von Recce Pharmaceuticals, sagte: Mit dem Zugang zu den weltweit führenden Einrichtungen von Murdoch Childrens wird diese Vereinbarung unsere präklinischen Programme weiter voranbringen. Wir freuen uns nicht nur über die Zusammenarbeit mit Murdoch Childrens, um an bislang ungedeckten medizinischen Bedürfnissen zu arbeiten, sondern auch darauf, die Forschung zu Antiinfektiva voranzutreiben.

Diese Mitteilung wurde vom Board von Recce Pharmaceuticals zur Veröffentlichung freigegeben.

Über Recce Pharmaceuticals Ltd

Recce Pharmaceuticals Ltd (ASX: RCE, FWB: R9Q) entwickelt derzeit eine neue Klasse von synthetischen Antiinfektiva zur Lösung der globalen Gesundheitsprobleme in Zusammenhang mit antibiotikaresistenten Superbugs und neuen viralen Pathogenen.

Die von Recce entwickelten Antiinfektiva umfassen drei patentierte, synthetische Polymer-Antiinfektiva mit breitem Wirkungsspektrum: RECCE® 327 als intravenöse und topische Therapie, welche für die Behandlung schwerer und potenziell lebensbedrohlicher Infektionen durch Gram-positive und Gram-negative Bakterien und deren Superbug-Formen entwickelt wird; RECCE® 435 als oral verabreichte Therapie bei bakteriellen Infektionen; und RECCE® 529 für Virusinfektionen. Dank ihrer vielschichtigen Wirkmechanismen haben die Antiinfektiva von Recce das Potenzial, die hyperzelluläre Mutation von Bakterien und Viren – eine große Herausforderung für alle bisherigen Antibiotika – erfolgreich zu überwinden.

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat RECCE® 327 per Gesetz (nach dem Generating Antibiotics Incentive Now (GAIN) Act) als qualifiziertes Produkt für Infektionskrankheiten (QIDP) eingestuft und im Zuge eines beschleunigten Verfahrens eine Zulassung erteilt sowie eine 10-jährige Marktexklusivität nach Zulassung gewährt. Zusätzlich zu dieser Zulassung wurde RECCE® 327 als weltweit einziger derzeit in Entwicklung befindlicher Arzneimittelkandidat auf Basis eines synthetischen Polymers zur Behandlung der Sepsis in die sogenannte ‘Global New Antibiotics in Development Pipeline’ der gemeinnützigen US-Organisation The Pew Charitable Trusts aufgenommen. RECCE® 327 hat noch keine Marktzulassung für die Anwendung am Menschen erhalten und es sind weitere klinische Untersuchungen erforderlich, um die Sicherheit und Wirksamkeit des Präparats vollständig zu bewerten.

Recce ist im Vollbesitz der Rechte an der automatisierten Herstellung zur Unterstützung der ersten klinischen Studien am Menschen. In seiner Antiinfektiva-Pipeline will Recce die einzigartigen Fähigkeiten der RECCE®-Technologien für synergistische, ungedeckte medizinische Bedürfnisse nutzen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ der auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Recce Pharmaceuticals Ltd.
James Graham
Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
2000 Sydney, NSW
Australien

email : james.graham@recce.com.au

Pressekontakt:

Recce Pharmaceuticals Ltd.
James Graham
Level 25, 88 Phillip Street, Aurora Place
2000 Sydney, NSW

email : james.graham@recce.com.au

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.