20.10.2021, 15:28 Uhr

Outcrop erweitert hochgradige Mineralisierung bei Santa Ana mit 3.151 g/t Silberäquivalent auf 1,42 m und 1.098 g/t Silberäquivalent auf 2,18 m

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Vancouver (British Columbia), 20. Oktober 2021. Outcrop Silver & Gold Corporation (TSX-V: OCG, OTCQX: OCGSF, DE: MRG1) (Outcrop) freut sich, die Ergebnisse von vier Kernbohrungen bekannt zu geben, die konzipiert wurden, um den nordwestlichen Einbruch der Mineralisierung innerhalb des Erzgangs zu erproben und den Ausläufer Megapozo beim zu 100 % unternehmenseigenen hochgradigen Silberprojekt Santa Ana in Kolumbien zu erweitern. Der nordwestliche Einbruch des Ausläufers Megapozo wurde als wichtige Grenze der Mineralisierung bestätigt, die bei der Erweiterung anderer bekannter Ausläufer angewendet werden wird.

Höhepunkte:

– Outcrop setzt erfolgreiche Erweiterung bekannter Ausläufer in Tiefe und entlang des Streichens fort

– 4 Kernbohrlöcher erweiterten Ausläufer Megapozo um 100 m in Richtung Nordwesten und bestätigten interpretierte hochgradige Grenzen von Mineralisierung, einschließlich:
o Bohrloch 72 durchschnitt 2,18 m mit 1.098 g/t Silberäquivalent
o Bohrloch 73 durchschnitt 1,42 m mit 3.151 g/t Silberäquivalent

– Diese jüngsten Bohrungen erweitern Megapozo innerhalb des Erzgangs nun einfallend auf über 480 m in Richtung Westnordwesten.

– Die sechs anderen Ausläufer von Outcrop sind seitlich und in der Tiefe weiterhin offen und werden wahrscheinlich ebenfalls einen bevorzugten Einbruch innerhalb der Ebene des Erzgangs aufweisen.

– Wenn alle Ausläufer ähnlich wie bei Megapozo in die Tiefe erweitert werden können, könnte das aktuelle kombinierte potenzielle Ressourcengebiet um 60 % wachsen.

Die neuen Bohrlöcher erweitern die hochgradige Mineralisierung bei Megapozo auf einer Mächtigkeit von 200 m um mindestens 100 m in Richtung Nordwesten, sagte Vice President of Exploration Jesús Velador. Der geschätzte gewichtete Durchschnittsgehalt der vier Bohrlöcher beläuft sich auf 11,9 g/t Gold und 758 g/t Silber bzw. 1.625 g Silberäquivalent auf einer durchschnittlichen Mächtigkeit von 1,14 m.

Klicken Sie hier, um eine Videozusammenfassung der heutigen Pressemitteilung anzusehen.

Ausläufer Megapozo

Megapozo ist ein in Richtung Nordwesten verlaufender, in flachem Winkel einfallender Ausläufer mit einer Mächtigkeit von 330 m und einer Länge von 480 m, der weiterhin in alle Richtungen offen ist. Bis dato wurde Megapozo mittels 33 Kernbohrungen definiert. Der Ausläufer ist im 800 m langen Erzgang Paraíso enthalten, der typische epithermale Merkmale aufweist. Der Erzgang Paraíso ist ein flachwinkliger, in Richtung Nordwesten verlaufender Erzgang, der die steilwinkligen, im Richtung Nordnordosten verlaufenden Erzgänge El Dorado und Santa Ana im Westen bzw. Osten strukturell zu verbinden scheint. Outcrop plant weitere Definitionsbohrungen, um Megapozo und alle anderen entdeckten Erzgänge im vierten Quartal 2021 zu erweitern.

Tabelle 1. Analyseergebnisse der jüngsten Erweiterungsbohrungen im Bereich des Erzfalls Megapozo

ErzfallBohrloch-Nvon bis Mächtigkg g % % g g
r. (m) (m) eit Au/ Ag/ Pb Zn AuÄ AgÄq
(m) t t /t /t

MegapozSAMP21DH17132,7133,40,65 7,8465 0,30,38,7 638
o 1 7 2 8 7

MegapozSAMP21DH17158,8161,02,18 7,26568 0,80,815,01,098
o 2 7 5 0 2

Einschließ158,8159,30,50 0,86293 0,10,34,9 355
l. 7 7 7 6

Einschließ159,3160,20,88 10,4912 1,01,123,01,677
l. 7 5 6 9 4

Einschließ160,2161,00,80 7,73361 0,80,712,7926
l. 5 5 9 5

MegapozSALE21DH17128,9130,31,42 22,91,470,91,143,13,151
o 3 0 2 7 3 2 0

Einschließ128,9129,30,48 46,93,432,02,194,06,870
l. 0 8 8 7 0 6

Einschließ129,3130,30,94 10,7470 0,30,517,11,252
l. 8 2 1 7 6

MegapozSALE21DH17117,8118,10,30 1,57250 0,10,75,0 365
o 4 0 0 5 6

Bei der Berechnung der Äquivalentwerte wurden die folgenden Preise verwendet: 1.900 USD pro Unze Gold, 26 USD pro Unze Silber, 0,87 USD pro Pfund Blei und 1,08 USD pro Pfund Zink. Die angegebenen Abschnitte stellen Bohrlängen dar, die wahre Mächtigkeit kann noch nicht berechnet werden.

Abb. 1: Karte mit Erzgangverläufen, Bohrlöchern und Ausläufern, einschließlich des kürzlich erweiterten Ausläufers Megapozo in Gelb
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62132/NR_Santa_Ana-October_202021_Final_DEPRcom.001.png

Abb. 2: Nahaufnahme des Gebiets des Ausläufers Megapozo mit den Standorten der Bohrlöcher (jüngste Definitionsbohrlöcher in Magenta), wobei der 100 mal 200 m großen Bereich der Erweiterung des Ausläufers in Richtung Westnordwesten hervorgehoben ist. Das weiß gestrichelte Vieleck stellt die ungefähre bisherige Grenze des Ausläufers dar. Megapozo erstreckt sich über 480 m entlang eines Einbruchs in Richtung Westnordwesten innerhalb der Ebene des in Richtung Südwesten abfallenden Erzgangs Paraíso und ist 330 m mächtig.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62132/NR_Santa_Ana-October_202021_Final_DEPRcom.002.png

Abb. 3: Querschnitt (von gelber Einfügung in Abbildung 2) mit 4 Bohrlöchern mit Gold- und Silbergehalten (Blickrichtung Nordwesten)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62132/NR_Santa_Ana-October_202021_Final_DEPRcom.003.png

Abb. 4: Vorläufiges Blockmodell des Silberäquivalentgehalts von Megapozo. Megapozo fällt in Richtung Westnordwesten innerhalb der Neigung des Erzgangs Paraíso ein. Megapozo ist 330 m breit und 480 m lang. Die jüngsten Bohrlöcher sind am weitesten nordwestlich dargestellt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62132/NR_Santa_Ana-October_202021_Final_DEPRcom.004.png

Tab. 2: Tabelle der Bohrkragen und Untersuchungen von jüngsten Erweiterungsbohrungen bei Megapozo
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2021/62132/NR_Santa_Ana-October_202021_Final_DEPRcom.004.png

Qualitätssicherung/Qualitätskontrolle

Die Kernproben wurden zur Aufbereitung entweder an die Einrichtung von Actlabs in Medellin oder an die Einrichtung von ALS Chemex in Medellin und dann zur Analyse an das Labor von ALS Chemex in Toronto oder Lima (Peru) geschickt. Im Einklang mit den Best Practice-Verfahren zur Qualitätskontrolle werden alle zwanzig Proben etwa drei Kontrollproben eingefügt (eine Leerprobe, eine Standardprobe und ein Feldduplikat). Die Proben wurden mittels eines Standard-Brandprobenverfahrens mit gravimetrischem Abschlussverfahren auf Gold analysiert, wobei eine 50-Gramm-Probe verwendet wurde. Die geochemische Multi-Element-Analyse erfolgt mittels ICP-MS-Methode, wobei entweder Königswasser (ME-MS41) oder ein Aufschluss mit vier Säuren (ME-MS61) verwendet wurde. Der Vergleich mit den Kontrollproben und deren Standardabweichungen zeigt eine akzeptable Genauigkeit der Tests und keine nachweisbare Kontamination.

Über Santa Ana

Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über 28.000 Hektar im nördlichen kolumbianischen Departamento Tolima, 190 Kilometer von Bogota entfernt. Das Projekt besteht aus fünf parallelen Erzgangsystemen mit regionaler Bedeutung, die sich über einen 12 km breiten und 30 km langen Trend erstrecken. Das Projekt Santa Ana erstreckt sich über einen beträchtlichen Teil des Distrikts Mariquita, in dem Bergbau mindestens seit 1585 dokumentiert ist. Der Distrikt Mariquita ist der hochgradigste primäre Silberbergbaugebiet in Kolumbien, wobei die historischen Silbergehalte von Dutzenden von Minen zu den höchsten in Lateinamerika zählen.

Historische Abbautiefen unterstützen ein geologisches und Explorationsmodell für gemischte mesothermale und epithermale Erzgangsysteme mit einer Mineralisierung, die sich wahrscheinlich bis in große Tiefe erstreckt. Bei Santa Ana ist es unwahrscheinlich, dass es eine scharfe Höhenbeschränkung gibt, wie dies bei hochgradigen Zonen in vielen epithermalen Systemen ohne mesozonale Komponente üblich ist.

Im Kerngebiet des Projekts Santa Ana, das sich an der nördlichen Seite von nur einem der regionalen Erzgangsysteme unter der Kontrolle von Outcrop befindet, wurden sieben hochgradige Erzfälle entdeckt. Es sind dies La Ivana – Hangende und Liegendes – (Erzgangsystem La Porfia), San Antonio, Roberto Tovar, San Juan (Erzgangsysteme Santa Ana, Delhuyar und Roberto Tovar), El Dorado (Erzgangsysteme El Dorado und El Paraiso) und Megapozo (Erzgangsystem El Paraiso). Die Zonen enthalten in der Regel jeweils mehrere parallele Erzgänge. Die Erzgänge können sowohl eine hochgradige Silber- als auch eine hochgradige Goldmineralisierung aufweisen und können je nach lokaler Ausrichtung sowohl einen niedrigen als auch einen hohen Winkel aufweisen. Die Bohrungen weisen darauf hin, dass sich die Mineralisierung von der Oberfläche oder nahe der Oberfläche bis stellenweise in Tiefen von mindestens 300 Metern erstreckt.

Über Outcrop

Outcrop ist kapitalkräftig und die Explorationsarbeiten des Unternehmens auf fünf Silber- und Goldexplorationsprojekten mit erstklassigem Entdeckungspotenzial in Kolumbien schreiten schnell voran. Zurzeit erbohrt und expandiert Outcrop den historischen, hochgradigen Silberbezirk Santa Ana. Diese Projekte werden von einem sehr disziplinierten, erprobten Expertenteam mit jahrzehntelanger Erfahrung in Kolumbien vorangetrieben.

Qualifizierter Sachverständiger

Die technischen Informationen in dieser Pressemitteilung wurden von Joseph P. Hebert, President und Chief Executive Officer von Outcrop, in seiner Eigenschaft als ein qualifizierter Sachverständiger gemäß NI 43-101 genehmigt.

FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS:

Joseph P Hebert, Chief Executive Officer
+1 775 340 0450
joseph.hebert@outcropsilverandgold.com
www.outcropsilverandgold.com

Mars Investor Relations
+1 647 557 6640
ocg@marsinvestorrelations.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze dar. Im Allgemeinen können zukunftsgerichtete Informationen durch die Verwendung von zukunftsgerichteten Begriffen wie potenziell, wir glauben oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke oder durch Aussagen, wonach bestimmte Handlungen, Ereignisse oder Ergebnisse eintreten werden, identifiziert werden. Zukunftsgerichtete Aussagen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Abgabe solcher Aussagen und unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse, das Aktivitätsniveau, die Leistung oder die Erfolge von Outcrop wesentlich von denen unterscheiden, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen zum Ausdruck gebracht oder impliziert werden. Dazu gehören unter anderem der Erhalt aller erforderlichen behördlichen Genehmigungen; Kapitalausgaben und andere Kosten; Finanzierungs- und zusätzliche Kapitalanforderungen; der Abschluss von Due-Diligence-Prüfungen; die allgemeine Wirtschafts-, Markt- und Geschäftslage; neue Gesetze; Ungewissheiten, die sich aus möglichen Verzögerungen oder Änderungen von Plänen ergeben; politische Ungewissheiten und die Lage der Wertpapiermärkte im Allgemeinen. Obwohl sich das Management von Outcrop bemüht hat, wichtige Faktoren zu identifizieren, die dazu führen können, dass sich die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von denen unterscheiden, die in zukunftsgerichteten Aussagen oder zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, kann es andere Faktoren geben, die dazu führen können, dass die Ergebnisse nicht wie erwartet, geschätzt oder beabsichtigt ausfallen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Die Leser werden daher darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen bzw. zukunftsgerichtete Informationen nicht verlässlich sind. Outcrop hat nicht die Absicht, zukunftsgerichtete Aussagen oder zukunftsgerichtete Informationen, auf die hier Bezug genommen wird, zu aktualisieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert wird.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Outcrop Silver & Gold Corp.
Judy A. McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver
Kanada

email : mccall@slatergroup.ca

Pressekontakt:

Outcrop Silver & Gold Corp.
Judy A. McCall
905-1111 West Hastings St.
V6E 2J3 Vancouver

email : mccall@slatergroup.ca

Outcrop erweitert hochgradige Mineralisierung bei Santa Ana mit 3.151 g/t Silberäquivalent auf 1,42 m und 1.098 g/t Silberäquivalent auf 2,18 m
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Outcrop erweitert hochgradige Mineralisierung bei Santa Ana mit 3.151 g/t Silberäquivalent auf 1,42 m und 1.098 g/t Silberäquivalent auf 2,18 m
Veröffentlicht: Mittwoch, 20.10.2021, 15:28 Uhr
Anzahl Wörter: 1708
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | | | | | | | | |