OLG Entscheidung: Marke Black Friday gelöscht

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die Black Friday GmbH, Betreiberin des Portals blackfridaysale.de, informiert über die aktuelle Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Berlin.

BildAufgrund der Entscheidung des Gerichts wird die Wortmarke “Black Friday” für verfallen erklärt.

Die Black Friday GmbH hat sich im Jahr 2016 die notwendigen Marken-Nutzungsrechte der Wortmarke Black Friday gesichert, “um unseren teilnehmenden Händlern Rechtssicherheit garantieren zu können”, informiert Geschäftsführer Konrad Kreid. “Mit der aktuellen Entscheidung des OLG Berlin besteht nun rechtliche Klarheit für uns und unsere Kunden rund um die Bezeichnung Black Friday”, so Kreid weiter. Die bekannte Wortmarke wird nun für verfallen erklärt und aus dem Markenregister gelöscht.

Revision beim Bundesgerichtshof
Die Markeninhaberin Super Union Holdings Limited kann dagegen noch Nichtzulassungsbeschwerde einbringen. Würde der Beschwerde stattgegeben, wird das Verfahren automatisch als Revisionsverfahren beim Bundesgerichtshof fortgeführt. Bis zur Entscheidung über die Nichtzulassungsbeschwerde wird die Rechtskraft der Entscheidung des OLG Berlin gehemmt und das Urteil wäre nicht rechtskräftig.

Erfolgsgeschichte in Deutschland
2013 startete die Black Friday GmbH mit ihrem Portal www.blackfridaysale.de, um die Verkaufsveranstaltung hierzulande bekannt zu machen. Enorme Marketing Anstrengungen und Medienkooperationen haben über die Jahre ihre Wirkung gezeigt. So wurde der Bekanntheitsgrad bis heute massiv gesteigert. Die Black Friday GmbH war seit 2016 exklusive Lizenznehmerin der Wortmarke am deutschen Markt.

Rekordergebnis für 2022 erwartet
Das Black-Friday Wochenende ist mittlerweile das umsatzstärkste für den Online Handel und 2022 werden Umsätze von weit über 2 Mrd. Euro erwartet.
In diesem Jahr nehmen Top Händler an der bekannten Verkaufsveranstaltung im November teil und Millionen Shopper besuchen die Webseiten der Black Friday GmbH. “Seit unserem Start gab es jährlich hohe zweistellige Zuwachsraten bei unseren Zugriffszahlen in Österreich und Deutschland. In diesem Jahr werden wir erneut ein Rekordergebnis erzielen”, so Kreid weiter.

Über Blackfridaysale.de
Die Black Friday GmbH betreibt die Verkaufsplattform www.blackfridaysale.de. Teilnehmende Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Angebote der teilnehmenden Händler finden. Im Jahr 2022 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 24. November um 19:00 auf www.blackfridaysale.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Black Friday GmbH
Herr Konrad Kreid
Wattgasse 48
1170 Wien
Österreich

fon ..: +43 1 36199580
web ..: http://www.blackfridaysale.de
email : office@blackfridaysale.de

Über Blackfridaysale.de
Die Black Friday GmbH betreibt die Verkaufsplattform www.blackfridaysale.de. Teilnehmende Markenshops und angesagte Labels reduzieren dabei drastisch ihre Preise. Auf dem Shoppingportal blackfridaysale.de können Kunden in übersichtlichen Kategorien passende Produkte und alle Angebote der teilnehmenden Händler finden. Im Jahr 2022 startet die Verkaufsveranstaltung bereits am 24. November um 19:00 auf www.blackfridaysale.de.

Pressekontakt:

Black Friday GmbH
Herr Konrad Kreid
Wattgasse 48
1170 Wien

fon ..: +43 1 36199580
web ..: http://www.blackfridaysale.de
email : office@blackfridaysale.de

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar