OEM-Temperatursensoren von Kobold behaupten sich am Markt

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die Sensorherstellung hat sich als Schlüsseltechnologie für ein Industrieland wie Deutschland herausgestellt.

BildDie moderne Konkurrenzfähigkeit in den Bereichen Maschinenbau, Fahrzeugbau (PKW, LKW, Schienenfahrzeuge) oder bei Konsumgütern hängt von dem gezielten Einsatz moderner und smarter Sensoren ab. Die Verzahnung der einzelnen Verfahrensstränge und der Komponenten nimmt nach Meinung von Experten zu. Dementsprechend stellen Sensorproduzenten diese in hohen Stückzahlen zu definierter Qualität zu einem günstigen Preis bereit.

Im letzten Monat freute sich Raza Ali Agha, Gesamtvertriebsleiter bei der KOBOLD Messring GmbH, über den Großauftrag eines namhaften Herstellers aus der Industriebranche über die Lieferung kundenspezifischer Temperatursensoren, für den er Dank seines Ehrgeizes und seiner Kundenorientierung den Zuschlag gewonnen hatte.

“OEM-Temperatursensoren werden grundsätzlich kundenspezifisch gefertigt, wir greifen auf unsere Expertise und unsere Erfahrung zurück. Dies beginnt beim Design, geht weiter bei der Herstellung von Mustern und hört mit der Serienfertigung noch lange nicht auf”, führt Agha aus, “guter Kundenservice ist das A und O einer gesunden langfristigen Geschäftsbeziehung.” 

Aktuell sind verschiedene Versionen verfügbar. Die Bauformen sind hochpräzise, verfügen über gewünschte IP-Schutzarten, besitzen schnelle Auslesezeiten und sind gleichzeitig gegen die meisten Medien hochbeständig.

Beliebte Versionen sind die Sensoren im Kunststoffgehäuse, diese sind universell einsetzbar. Darüber hinaus werden häufig Temperatursensoren in Edelstahlgehäusen oder mit Gewindeanschluss gebaut. 

Früherkennung zur Vermeidung kostspieliger Folgeschäden

Sowohl bei Gabelstaplern als auch im eigenen PKW gibt es eine Vielzahl sinnvoller Anwendungen: kommt es infolge mechanischer Blockaden zu einem Wärmestau in Elektromotoren, enden diese schlimmstenfalls in einem Vollbrand und somit in einer Totalzerstörung der teuren Investition. Thermofühler beugen hier möglichen Gefahren vor: sie geben beim Überschreiten definierter Bedingungen vor der drohenden Überlastung einen Alarm, sei es im Fahrbetrieb oder beim Laden der E-Autos. Üblicherweise werden hier Heißleiter (NTC: temperaturabhängige Widerstände) zur Überwachung benutzt.

Präzisionsmessungen helfen beim Umgang mit dem Klimawandel

Der Markt für Raumklimaanlagen hat in Deutschland hohe Zuwachsraten. Gleichzeitig werden für eine ideale Überwachung und Steuerung der Lüftungsanlagen die Temperaturen an vielen Positionen der Gebäude erfasst.

Bei den flächendeckend aus dem Boden sprießenden Windkraftanlagen werden Temperatursensoren zur Überwachung der gesamten elektrischen Anbindung (Schaltschränke, Generatoren, Verteilersysteme) verwendet. Normalerweise werden hier Pt100- oder Pt1000- Messwiderstände zur Überwachung der äußeren Bedingungen benutzt.

Wofür eignen sich die OEM Temperatursensoren noch?

In Kliniken überwachen Mediziner ständig die Temperatur von Flüssigkeiten. Seien es beispielsweise Infusionen, die in den Patienten auf Körpertemperatur gelangen. Ebenso werden Blutspenden zur optimalen Haltbarkeit gekühlt. Weiter werden bei der Klimatisierung der riesigen Krankenhäuser stets Kosten und Nutzen beachtet, um die Lufttemperatur in definierten Grenzen zu halten.

_Weitere Informationen im Internet unter: www.kobold.com_

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

KOBOLD Messring GmbH
Herr Raza Ali Agha
Nordring 22-24
65719 Hofheim am Taunus
Deutschland

fon ..: 06192/299-561
fax ..: 06192/299-565
web ..: https://www.kobold.com
email : agha@kobold.com

Die KOBOLD Messring GmbH wurde 1980 gegründet und gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich industrieller Mess- und Kontrollgeräte. Sie entwickelt fest verbaute Varianten und Sensoren ebenso wie professionelle Handgeräte zur Erfassung und Überwachung physikalischer Größen wie Durchfluss, Druck, Füllstand und Temperatur. Das Angebot umfasst neben Durchfluss- und Füllstandsmessern auch Geräte zur Druckmessung, Temperaturüberwachung, pH- und Redox-Bestimmung sowie Geräte zur Bestimmung der Feuchte oder Trübung. Aufgrund des modularen Aufbaus und der hohen Kalibrierbarkeit der Geräte werden sie in nahezu allen Industriebereichen eingesetzt. Das Unternehmen beschäftigt in Deutschland über 200 Mitarbeiter.

Pressekontakt:

KOBOLD Messring GmbH
Herr Michael Breitling
Nordring 22-24
65719 Hofheim am Taunus

fon ..: 06192/299-0
email : breitling@kobold.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar