05.06.2014, 14:16 Uhr

Ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit: Allgäu Airport und Augsburger Leasing kooperieren

Der Allgäu Airport in Memmingen produziert seit 2004 eigene Energie mit einem Fernwärmeheizwerk, das den Flughafen und rund 30 Gebäude auf dem umliegenden Areal versorgt. Diese Anlage wurde nun durch ein modernes Blockheizkraftwerk ergänzt. Die Finanzierung besorgte die bundesweit aktive Corporate Network Finance-Gesellschaft AL Augsburger Leasing AG.

Die Allgäu Airport GmbH & Co.KG besitzt und betreibt ein Nahwärmenetz, das mehr als die Hälfte aller Gebäude am Flughafen zentral mit Wärme versorgt. Die zentrale Wärmeerzeugung ist nicht nur wirtschaftlicher für die Kunden, die ansonsten eigene Heizungsanlagen errichten und betreiben müssten, sondern spart auch Energie. In Kooperation mit der AL Augsburger Leasing wurde die Anlage nun um ein eigenes Blockheizkraftwerk ergänzt, das Strom und Wärme erzeugt und hilft, künftig Energie effizienter einzusetzen. “Damit verbessern wir unsere Energiebilanz und machen uns energetisch fit für die Zukunft”, betont Allgäu Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. Der so gewonnene Strom deckt rund die Hälfte des am Flughafen anfallenden Bedarfes ab. Die im Zuge der Wärme-Kraft-Kopplung erzeugte thermische Energie wird in das bestehende Fernwärmenetz gespeist.

Das Finanzierungsmodell der AL Augsburger Leasing erleichtert die Errichtung und den Betrieb von Blockheizkraftwerken wesentlich: “Durch die günstigen Zinsen am Kapitalmarkt und die derzeit mögliche staatliche Förderung werden Blockheizkraftwerke praktisch zum Selbstläufer”, sagt Hans Westner, Vorstand der AL Augsburger Leasing AG. “Die Einsparungen aus der effektiven Kraft-Wärme-Kopplung kommen direkt bei unseren Kunden an.” Das Nutzungsmodell erübrigt langfristig bindende Investitionen und die damit verbundenen Risiken.

Ein Blockheizkraftwerk verbessert durch die Kraft-Wärme-Kopplung deutlich die Energieeffizienz. Durch einen mit Gas betriebenen Motor wird elektrischer Strom erzeugt. Die dabei entstehende Wärme wird zum Heizen verwendet. So werden die Wärmekosten wirtschaftlich gehalten und der früher zugekaufte Strom selbst erzeugt. Der Allgäu Airport wird etwa 60 bis 70 Prozent der zum Flughafenbetrieb benötigten Strommenge künftig selbst erzeugen. Bildquelle:kein externes Copyright

Als bundesweit tätige Corporate Network Finance Gesellschaft hat sich die AL Augsburger Leasing AG auf die Realisierung von Nutzungs- und Überlassungsmodellen für mobile Blockheizkraftwerke bei Großunternehmen und Konzernen spezialisiert. Daneben übernimmt AL Augsburger Leasing als Finanzdienstleister mit BAFin-Akkreditierung die Verantwortung für die Finanzen ihrer Kunden und konzentriert sich auf nachhaltig erfolgreiche Ergebnisse. Um Nachhaltigkeit und Mehrwerte der Energieeffizienz zu schaffen, wurde eine strategische Partnerschaft mit der Spie GmbH gebildet, die ein vollständiges Geschäftsmodell der Überlassung von mobilen Blockheizkraftwerken in Containerbauweise ermöglicht.

Die AL Augsburger Leasing AG verfolgt die Vision, auf dem Geschäftsfeld der Erneuerbaren Energien umweltverträglich zu wirtschaften und wachstumsorientiert zu handeln. Durch eine verantwortungsvolle Kombination von Ökonomie und Ökologie begleitet AL Augsburger Leasing mit ihren Kunden erfolgreich die Energiewende.

AL Augsburger Leasing AG
Hans Westner
Am Mittleren Moos 53
86167 Augsburg
08 21 / 455 499-49
info@augsburger-leasing.de
http://www.augsburger-leasing.de

hightech marketing e. K.
Thomas Tosse
Innere Wiener Straße 5
81667 München
089/4591158-0
info@hightech.de
http://www.hightech.de

Ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit: Allgäu Airport und Augsburger Leasing kooperieren

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit: Allgäu Airport und Augsburger Leasing kooperieren
Veröffentlicht: Donnerstag, 05.06.2014, 14:16 Uhr
Anzahl Wörter: 491
Kategorie: Umwelt, Energie
Schlagwörter: | | | | |