Neue bakterielle Signalstoffe in Zahncreme und Mundspülung regulieren eine gesunde Mundflora.

WERBUNG
KREDIT.DE

Die Wissenschaft liefert seit einiger Zeit wichtige Hinweise, dass das breite Abtöten von Bakterien im Mund das Gleichgewicht einer gesunden Mundflora nicht wieder herstellen kann.

BildFachwelt auf Weltdentalmesse in Köln begeistert: 
Neue bakterielle Signalstoffe in Zahncreme und Mundspülung regulieren eine gesunde Mundflora.

Die zahnärztliche Prävention und die Bekämpfung von Zahn- und Mundentzündungen setzt bis dato auf antibakterielle Wirkstoffe, die regelmäßig beim Zähneputzen oder Mundspülen verabreicht werden. 

Die Wissenschaft liefert seit einiger Zeit wichtige Hinweise, dass das breite Abtöten von Bakterien im Mund das Gleichgewicht einer gesunden Mundflora nicht wieder herstellen kann. Darüber hinaus gibt es vermehrt wissenschaftliche Hinweise, die die Anwendung antibakterieller Substanzen über mehr als eine Woche mit etwaigem Bluthochdruck, Prädiabetes oder Gefäßerkrankungen in Verbindung gebracht werden könnte.

Neue Forschungsergebnisse verdichten seit Jahren Hinweise, dass die Anwendung von oralen Probiotika (lebende Bakterien in Zubereitungen wie Lutschtabletten oder Sachets) einen günstigen Einfluss auf die Prävention von Karies und Parodontitis haben könnten. Diese werden in der Regel für 3-4 Wochen regelmäßig in Ergänzung zu den täglichen Mundhygienemaßnahmen empfohlen. Die bisherigen Studienergebnisse sind sehr vielversprechend, nachteilig ist jedoch, dass die Anwender an eine zusätzliche Maßnahme denken müssen, was die Compliance auf Dauer erschwert.

Cumdente und ApaCare ist es nun nach jahrelanger intensiver Forschung gelungen, neue Pre- und Postbiotika auch in der täglichen OraLactin Zahncreme und Mundspüllösung zu stabilisieren.

Prebiotika sind natürliche Ballaststoffe (Futter für die Guten), die das Wachstum gesundheitsfördernder Bakterien gezielt fördern.

Postbiotika sind Substanzen aus gefriergetrockneten Bakterien (Oberflächeninformationen der bakteriellen Zellwand) sowie bakterielle Signalmoleküle, die Krankheitserreger als Ursache von Karies, Parodontitis und Zahnfleisch- sowie Implantatentzündungen selektiv hemmen können. 

Ganz automatisch kann dadurch beim Zähneputzen oder Mundspülen das Gleichgewicht einer gesunden Mundflora regeneriert und stabilisiert werden.

Nebenwirkungen und Gegenanzeigen sind nicht bekannt. 

Pre- und postbiotische Präventionsprodukte werden für Kinder ab dem 6. Lebensjahr empfohlen und enthalten natürlich alle weiteren wichtigen Inhaltsstoffe wie Fluorid bis hin zum flüssigen Zahnschmelz.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cumdente GmbH
Herr Dominik Bosse
Paul-Ehrlich-Straße 11
72076 Tübingen
Deutschland

fon ..: 07071 9755721
web ..: http://www.apacare.de
email : marketing@cumdente.de

Unser zahnärztliches Know-how bei Cumdente ist einzigartig. Kein anderes Dentalunternehmen wird maßgebend von einem zahnärztlichen Hochschulprofessor und selbsttätigen Zahnarzt geleitet. Im Team mit unseren eigenen Chemikern und Ingenieuren sowie in engagierter Kooperation mit Forschungs- und Entwicklungsorganisationen und unseren Zulieferern entstehen seit mehr als 20 Jahren immer wieder neue wegweisende Behandlungskonzepte und erfolgreiche Dentalprodukte. Der zahnärztliche Alltag ist für uns Quelle der Inspiration und täglicher Prüfstand für unsere Produkte.

Cumdente steht für kompromisslosen Behandlungserfolg, hohe Sicherheit und praxisfreundliche Anwendung bzw. Verarbeitung.

Pressekontakt:

Cumdente GmbH
Herr Dominik Bosse
Paul-Ehrlich-Straße 11
72076 Tübingen

fon ..: 07071 9755721
email : marketing@cumdente.de

PM-Ersteller
Author: PM-Ersteller

WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.