Minol ZENNER Connect goes Europe

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

ZENNER IoT PLUG&PLAY Lösungen sind jetzt in vielen europäischen Ländern verfügbar

Minol ZENNER Connect goes Europe

Das Internet der Dinge (engl.: Internet of Things, kurz: IoT) ist ein wichtiger Treiber der Digitalisierung für Stadtwerke, Energieversorger, Kommunen, Industrie und den Mittelstand. ZENNER ist einer der führenden Technologieanbieter in diesem Bereich. Nach vielen erfolgreichen Projekten expandiert das Unternehmen und stellt seine IoT PLUG&PLAY Lösungen künftig in vielen europäischen Ländern zur Verfügung.

Ab sofort stehen die smarten ZENNER IoT PLUG&PLAY-Lösungen für den Einsatz im LoRaWAN®-Netz der Minol ZENNER Connect GmbH neben Deutschland auch in Österreich, Dänemark, Schweden, Polen, Frankreich, Niederlande, Spanien, Italien, Kroatien und Slowenien zur Verfügung. Weitere Länder werden noch in diesem Jahr folgen.

Mit LoRaWAN® übertragen Kunden ihre Sensordaten sicher und zuverlässig über das Internet der Dinge. Die Minol-ZENNER-Gruppe bietet dafür ein eigenes Netzwerk an. “Wir sind heute einer der größten europäischen LoRaWAN-Netzbetreiber und bietet unseren Kunden einen zuverlässigen Netzbetrieb, überwachen das Netzwerk auf Ausfälle, Abdeckungslücken und Auslastung und stellen zudem sicher, dass die jeweiligen regulatorischen Anforderungen in den einzelnen Ländern eingehalten werden.” berichtet Marcus Kirchdörfer Geschäftsführer der Minol ZENNER Connect GmbH der LoRaWAN Netzbetreiber der Gruppe. Heute umfasst das Netz der MZC bereits über 46.000 LoRaWAN Gateways und rund 4 Mio. LoRaWAN-Endgeräte.

Dass die Nutzung digitaler IoT-Lösungen kein Großprojekt sein muss, sondern auch im kleineren Maßstab professionell genutzt werden kann, zeigt das Lösungsportfolio ZENNER IoT PLUG&PLAY, das speziell für den Mittelstand und kleinere Gewerbebetriebe entwickelt wurde. “Wir beobachten schon seit längere Zeit, dass viele mittelständische Unternehmen und Gewerbebetriebe ein großes Interesse haben, digitale Lösungen punktuell einzusetzen oder miteinander zu kombinieren. Dazu gehören bspw. die Erkennung von Leckagen oder die Überwachung von Rolltoren, Füllstände und Lager- und Kühlräumen.

In der Corona-Pandemie gab es zudem einen sprunghaften Anstieg der Nachfrage nach Lösungen zur Überwachung des Raumklimas in Büros, Schulen und öffentlichen Gebäuden inklusive der Messung des CO2-Gehaltes.” berichtet Boris Stöckermann, Leiter New Business Europe bei der Minol-ZENNER-Gruppe.

ZENNER IoT PLUG&PLAY setzt dabei auf möglichst unkomplizierte und benutzerfreundliche Prozesse. Das ZENNER IoT-GatewayPLUS Smart wird einfach in die Steckdose gesteckt und verbindet sich über das WLAN des Kunden automatisch mit dem LoRaWAN®-Netz der Minol-ZENNER-Gruppe. Neue Sensoren, die über den Online ZENNER-Shop erworben werden, können optional vorkonfiguriert ausgeliefert werden und verbinden sich bei der Inbetriebnahme automatisch mit dem Netz und können in der Visualisierungsplattform B.One Gallery abgebildet werden. Hierbei sind die einzelnen Anwendungsfälle frei miteinander kombinierbar. Getreu dem Motto Gateway Sensor fertig los.

“Das Konzept, Digitalisierung als Do-it-yourself auch ohne umfangreiche IT-Kenntnisse umsetzen zu können, kommt im Markt gut an”, erklärt Stöckermann. “Unser Ziel ist es, den Aufwand für den Kunden so gering wie möglich zu halten. Geräte mit ZENNER IoT PLUG&PLAY in Betrieb zu nehmen ist nicht komplizierter, als Elektrogeräte in das heimische WLAN zu integrieren. Sollte es dennoch einmal zu Fragen kommen, steht den Usern mit der B.One Community ein Fachforum zur Verfügung, in dem Laien und Experten konstruktiv Erfahrungen austauschen. Für umfangreichere Projekte, die ein individuelles Projektmanagement erfordern, können Interessenten über den Shop das ZENNER IoT-Projektteam kontaktieren”.

“Aktuell haben wir neben unserem eigenen Produktportfolio bereits mehr als 200 smarte IoT-Sensoren und Gateways von den gängigsten Herstellern im Portfolio, mit denen sich unzählige smarte Anwendungsfälle realisieren lassen – im Kleinen wie im Großen. Das Spektrum der Lösungen reicht von der intelligenten Digitalisierung einzelner Aufgaben bis hin zum Aufbau von komplexen digitalen Ökosystemen” erklärt Stöckermann.

Die verbauten Sensoren senden dabei die Zustandsdaten über das Internet der Dinge an die entsprechenden Gateways. Von dort werden die Daten auf eine IoT-Plattform weitergeleitet, wo sie für viele Anwendungen zur Verfügung stehen. Alle Daten werden dabei vor der Übermittlung verschlüsselt. Auf der IoT-Plattform stehen entsprechende Lösungen, z.B. zur Visualisierung der Geräte und Daten, bereit.

Die ZENNER gehört seit Jahren zu den Vorreitern und bietet von der Messtechnik und Sensorik über die Telekommunikations-Infrastruktur und Datendienste bis zur fertigen Applikation durchgängige IoT-Komplettlösungen aus einer Hand. Ob klassische Smart City-Lösungen wie die bedarfsgerechte Steuerung der Straßenbeleuchtung (Smart Lighting), intelligente Parkraumlösungen (Smart Parking) und die bedarfsgerechte Müllentsorgung (Smart Waste) oder Lösungen für intelligente Gebäude (Smart Buildings) – die Digitalisierung bietet unzählige Möglichkeiten, um Prozesse zu optimieren, Kosten einzusparen oder nachhaltig die CO2-Bilanz zu verbessern. Das Unternehmen setzt dabei vor allem auf die LoRaWAN®-Technologie. “Mit dem weltweiten Funkstandard LoRaWAN lassen sich die Daten von tausenden Geräten und Sensoren über weite Strecken schnell, sicher und mit minimalem Energieverbrauch übertragen”, so Stöckermann.

Live erleben kann man die smarten IoT-Lösungen bei der LoRaWAN World Expo in Paris, am 6. und 7. Juli, der weltweit größten LoRaWAN-Ausstellung. Dort stellen ZENNER und Minol ZENNER Connect gemeinsam mit den Partnern Brunata, SmartMakers, asvin aus und präsentieren auch den ZENNERShop für IoT-Sensoren und -Lösungen.

Die ZENNER International GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Saarbrücken entwickelt, produziert und vertreibt Messtechnik für globale Märkte. ZENNER betreibt Produktionsstätten in Europa, Asien und den USA und ist weltweit mit 60 Standorten vor Ort. 1903 gegründet, gehört das Unternehmen seit 2005 zur familiengeführten Unternehmensgruppe Minol-ZENNER. Minol und ZENNER beschäftigen weltweit mehr als 4.200 Mitarbeiter. Zum Portfolio gehören Wohnungs-, Haus- und Großwasserzähler, Wärmezähler, Gaszähler und moderne Systemtechnik. Kunden von ZENNER sind Energieversorger und Stadtwerke, aber auch Industrieunternehmen, Großhändler und Messdienstleister. Seit 2016 setzt ZENNER im Rahmen seiner Digitalisierungsstrategie auf innovative Systemlösungen auf Basis von Internet-of-Things (IoT)- Technologien von der Projektentwicklung über die Messdatenerfassung und -verarbeitung bis zur Applikation beim Endanwender und IoT-Netzbetrieb. Seit 2017 gehören die ZENNER IoT Solutions GmbH mit Sitz in Hamburg sowie die ZENNER Hessware GmbH in Mannheim zur Unternehmensgruppe. Beide sind spezialisiert auf die Entwicklung kundenspezifischer IoT-Applikationen. Mehr Informationen: www.zenner.com

Firmenkontakt
ZENNER International GmbH & Co. KG
Patrik Sartor
Heinrich-Barth-Str. 29
66115 Saarbrücken
+49 (0681) 99676-3157
+49 (0681) 99676-3100
patrik.sartor@zenner.com
http://www.zenner.de

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH
Heidrun Rau
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
+49 (0711) 97893-28
+49 (0711) 97893-44
rau@cc-stuttgart.de
https://www.cc-stuttgart.de/

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar