17.02.2021, 11:48 Uhr

Mineralwasser ist Teil des natürlichen Wasserkreislaufs

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Mineralwasser ist Teil des natürlichen Wasserkreislaufs

Sankt Augustin, 17. Februar 2021. Wie kostbar Regen ist, führen uns Wälder und Äcker deutlich vor Augen. Weniger offensichtlich, doch genauso wichtig: Das Nass von oben sorgt auch dafür, dass die natürlichen Mineralwasser-Vorkommen tief unter der Erdoberfläche stets gut gefüllt sind.

Die Entstehung von Mineralwasser ist ebenso lang wie steinig. Schicht um Schicht, durch Böden und Gestein, sickern Niederschläge in die Tiefe. Beim langsamen Versickern wird das Wasser zum einen auf natürliche Weise gereinigt. Zum anderen reichert es sich bei seiner Reise mit Mineralstoffen und Spurenelementen aus den verschiedenen Gesteinen an. Erst wenn es auf eine wasserundurchlässige Schicht trifft, sammelt es sich und bildet ein gut geschütztes Depot: das Mineralwasser-Vorkommen.

Mineralwasser zu fördern unterliegt strengen gesetzlichen Auflagen und Kontrollen. Bevor die Mineralbrunnen das Naturprodukt gewinnen können, muss es gründlich analysiert werden. Über 200 Untersuchungen stellen seine Güte laufend sicher. Darüber hinaus muss natürliches Mineralwasser als einziges Lebensmittel in Deutschland amtlich anerkannt werden.

Ungetrübter Genuss

Die “amtliche Anerkennung” bestätigt unter anderem: Das Mineralwasser stammt aus geschützten unterirdischen Vorkommen. Es ist hygienisch einwandfrei, seine Zusammensetzung aus Mineralstoffen und Spurenelementen ist im Rahmen natürlicher Schwankungen konstant. Außer Kohlensäure darf ihm nichts hinzugesetzt werden. Entfernt werden dürfen nur wenige Inhaltsstoffe wie Eisen und Schwefel.

Nachhaltig im ursprünglichsten Sinn

Jeder Mineralbrunnen ist verpflichtet, das Wasser am Quellort abzufüllen. Auch wieviel Wasser er entnehmen darf, ist behördlich genau festgelegt. Mineralwasser-Quellen sind regenerativ. Mineralwasser wird aus ihnen im Einklang mit der Natur und insbesondere dem Wasserkreislauf der Erde gefördert – das ist nachhaltig im ursprünglichsten Sinn.

Mehr Informationen rund um natürliches Mineralwasser: www.mineralwasser.com

Der Verband Deutscher Mineralbrunnen vertritt die politischen und wirtschaftlichen Interessen der Mineralbrunnenbranche. Die zu einem großen Teil mittelständisch geprägten deutschen Mineralbrunnen füllen über 500 verschiedene Mineral- und 34 Heilwässer sowie zahlreiche Mineralbrunnen-Erfrischungsgetränke ab. Mit rund 12.500 Arbeitnehmern sind sie wichtige Arbeitgeber der Ernährungsindustrie.

Firmenkontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM)
Maik Hünefeld
Kennedyallee 28
53175 Bonn
0228-95990-21
info@vdm-bonn.de
http://www.mineralwasser.com

Pressekontakt
Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) / c/o WPR COMMUNICATION GmbH & Co. KG
Anja Gründer
Schulstr. 25
53757 Sankt Augustin
0228-95990-21
idm@mineralwasser.com
http://www.mineralwasser.com

Mineralwasser ist Teil des natürlichen Wasserkreislaufs
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Mineralwasser ist Teil des natürlichen Wasserkreislaufs
Veröffentlicht: Mittwoch, 17.02.2021, 11:48 Uhr
Anzahl Wörter: 379
Kategorie: Essen, Trinken
Schlagwörter: