Medizinische Akku-Systeme und zwei Neuheiten: ANSMANN mit akkubetriebenem Rollstuhl-Heizkissen und selbstlöschendem Akku-Schrank auf der COMPAMED 2022

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die Experten für Akku- und Ladetechnik der Ansmann AG sind seit vielen Jahren Partner bei der Entwicklung und Produktion auch medizinischer Akku-Systeme – ISO 13485 Zertifizierung inklusive

Medizinische Akku-Systeme und zwei Neuheiten: ANSMANN mit akkubetriebenem Rollstuhl-Heizkissen und selbstlöschendem Akku-Schrank auf der COMPAMED 2022

AkkuSafe & mehr: ANSMANN steht für Innovationen rund um die Akku- und Ladetechnik

(Assamstadt/Düsseldorf im November 2022) Mit einer überhitzungssicheren Heizfolie als Rollstuhlpolster und dem ersten selbstlöschenden Akku-Aufbewahrungssystem ANSMANN AkkuSafe zeigen die Experten für Akku- und Ladesysteme der Ansmann AG auf der COMPAMED 2022 erneut ihre Innovationskraft – weit über ihr Kerngeschäft Akku-Konfektionierung und Ladetechnik hinaus. (Halle 8a/M33) Als Partner bei der Entwicklung von Akku-Systemen und Stromversorgungen sind die Entwickler und Produzenten von mobilen Energielösungen seit vielen Jahren auch in der Medizintechnik aktiv. Die Fertigung des Unternehmens ist ISO 13485 zertifiziert.

++ Frisch patentiert: ein medizinisches Heizkissen, das nicht überhitzen kann ++

Das akkubetriebene Heizkissen für Rollstühle, das ANSMANN auf der COMPAMED erstmals zeigt, ist die weltweit erste Anwendung einer völlig neuen Generation von Heizfolien: Diese neue Heizfolie kann im Unterschied zu bisherigen auf dem Markt befindlichen Heizlösungen beliebig zerschnitten, geknittert oder gefaltet werden. Zudem kann sie aufgrund ihrer Materialeigenschaften nicht überhitzen. Die Wärmeverteilung in der Fläche ist dabei völlig gleichmäßig und dadurch sehr angenehm für den Nutzer.
Thilo Hack, Vertriebs- und Entwicklungsvorstand der ANSMANN AG, und sein Team sind begeistert von der einfachen Verarbeitung der Folie und ihrem großen Anwendungspotential: “Wir sind einer der Marktführer im Bereich Akku- und Ladesysteme für E-Rollstühle und stellen auch Antriebssysteme für Rollstühle her. Diese neue, vollständig sichere Heizlösung, die ebenfalls Akku-betrieben wird, ist ein perfektes komfortables und sicheres Ergänzungsfeature für unsere Auftraggeber und ihre Kunden.” Jedes Produkt, das eine bis zu 1x1m große Fläche hat, die beheizt werden soll, kann von nun an an eine Niedervolt-Stromversorgung angeschlossen und mit einer solchen Heizfolie bestückt werden.

++ Weitere Weltneuheit: ein selbstlöschender Akku-Aufbewahrungsschrank ++

Eine weitere Weltneuheit für medizinische und sonstige Einrichtungen mit E-Fahrzeugen und anderen akkubetriebenen Geräten hat ANSMANN mit seinem AkkuSafe auf der COMPAMED 2022 im Gepäck: Der ANSMANN AkkuSafe ist der erste Stahl-Aufbewahrungsschrank für Akkus mit Löschsystem in einer Lösung. Mit 440 Liter Aufbewahrungsvolumen ist der neu entwickelte Akku-Transport und -Aufbewahrungs-Schrank perfekt geeignet für alle Anwender, die mehrere akkubetriebene Geräte im Einsatz haben und für deren sichere Lagerung verantwortlich sind. Die aufgesteckte Granulatbox entleert sich bei großer Hitzeentwicklung automatisch in die Aufbewahrungsbox und löscht eventuell auftretende Brände im Keim. Zudem schottet sie die Akkus gegen evlt. Brände im umgebenden Raum ab.

Die Größe der mobilen Basisbox aus korrosions- und bis 600 Grad Celsius temperaturbeständigem 1.4301er (V2A) Chrom-Nickel-Stahl beträgt 1,12 m x 71 cm x 99 cm. Das Gewicht liegt bei 224 kg ohne Granulatbox und 345,2 kg bei 1,93m Höhe mit aufgesteckter, vollständig gefüllter Granulatbox. Ladeanschlüsse im Sicherheitsschrank sind vorhanden bzw. frei zusätzlich konfigurierbar. Da das Löschsystem abnehmbar ist, kann der AkkuSafe auch als sichere Transportbox für Akkus genutzt werden.

Die Ansmann Gruppe ist in Deutschland seit nunmehr mehr als 30 Jahren für besonders sichere, technisch wegweisende und dennoch preiswerte Akkulösungen für private und industrielle Anwendungsgebiete bekannt. Hierzu gehören u.a. Antriebs- und Akkukomponenten für E-Bikes, E-Rollstühle, akkubetriebene Forst- und Gartengeräte und viele weitere E-Kleinfahrzeuge und Gerätearten. Am Firmenhauptsitz in Assamstadt betreibt das Unternehmen einen Produktionsbereich und die zentrale Logistik. Das ANSMANN UN-Testzentrum sowie eine Testeinrichtung für Zellen und Akkusysteme können vor Ort alle benötigten Tests und Versuchsreihen für die Transporttauglichkeit und Sicherheit von Lithium-Akkus durchführen.

Firmenkontakt
Ansmann AG
Kevin Woerner
Industriestr. 10
97959 Assamstadt
+49 6294 4204-0
info@ansmann.de
https://www.ansmann.de

Pressekontakt
Comm:Motions – Text & PR
Miriam Leunissen
Hechtseestr 16
83022 Rosenheim
+49 174 3005749
ansmann@comm-motions.com
https://www.comm-motions.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar