07.04.2016, 11:38 Uhr

“Liv” – hintergründiger Zukunftsroman hinterfragt gesellschaftliche Entwicklungen

In “Liv” setzt sich Autor Stephan Büchenbacher gekonnt mit den Versuchungen technischer Entwicklungen in unserer Gesellschaft auseinander.

BildFrühling 2039. Die wegen Totschlags verurteilte Liv wird auf Bewährung aus der Resozialisierungsanstalt Sternfeld entlassen. Sie bezieht eine kleine Wohnung in Berlin und übernimmt das Coaching eines neuartigen Serviceroboters. Via Bildschirm begleitet sie die Androidin Zoe bei der Pflege des an Alzheimer erkrankten Benjamin. Zoe entpuppt sich als perfekte Betreuerin und ist von einem Menschen praktisch nicht zu unterscheiden. Weder der alte Mann noch sein plötzlich auftauchender Enkel Erik, der zu den Vordenkern der Protestbewegung gegen Roboter gehört, ahnen etwas von dem Experiment. Liv hat zunächst Hemmungen, sich aktiv in das System der Androidin einzuklinken. Doch dann erliegt sie mehr und mehr dem Sog, mit Zoe zu verschmelzen. Die sich abzeichnende Dynamik auf dem Gebiet der Roboterentwicklung dürfte unsere Gesellschaft tiefgreifend verändern …

“Liv” von Stephan Büchenmacher dreht sich um ein Thema, das für moderne Menschen immer relevanter wird. Roboter werden in Zukunft im Alltag unter uns sein. Sowohl als Arbeitskräfte als auch als Beziehungspartner werden sie eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Es ist nicht weit hergeholt, dass in der nahen Zukunft Androiden zu Pflegern werden, vor allem, wenn man den Mangel an menschlichen Pflegern in Betracht zieht. Wie werden wir die existenzielle Kränkung verkraften, wenn humanoide Roboter künftig viele Dinge ebenso gut, wenn nicht gar besser bewerkstelligen, als wir? Der Roman beschwört keine düsteren Schreckensvisionen herauf, sondern untersucht mögliche Auswirkungen der Künstlichen Intelligenz auf die menschliche Psyche und Gesellschaft.

“Liv” von Stephan Büchenbacher ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-1221-6 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

Über:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
Deutschland

fon ..: 040.41 42 778.00
fax ..: 040.41 42 778.01
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. Mit über 40.000 veröffentlichten Büchern ist tredition eines der führenden Unternehmen in dieser Branche.

tredition steht Autoren in allen Aspekten rund um die Buchveröffentlichung zur Seite und bietet diesen die Möglichkeit, alle Vorzüge des Self-Publishing zu genießen und zugleich von der Service- und Produktqualität eines Verlages zu profitieren. Autoren veröffentlichen mit der technisch innovativen “Drei-Bücher-mit-einem-Klick-Technologie” Paperback, Hardcover und e-Book in wenigen Schritten. tredition vertreibt diese Werke über alle Verkaufskanäle flächendeckend im Buchhandel (stationärer Buchhandel, Online-Stores) – und das weltweit. Den umfassenden Verlagsservice rundet das professionelle Buch- und Leser-Marketing für jedes Buch und die individuelle Autorenbetreuung ab.

tredition hält damit alle Dienstleistungen bereit, um die Weichen für den Bucherfolg zu stellen. So konnten wir seit 2006 über 40 000 Bücher als Paperback, Hardcover und e-Book veröffentlichen.

Pressekontakt:

tredition GmbH
Frau Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg

fon ..: 040.41 42 778.00
web ..: http://www.tredition.de
email : presse@tredition.de

“Liv” – hintergründiger Zukunftsroman hinterfragt gesellschaftliche Entwicklungen

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: “Liv” – hintergründiger Zukunftsroman hinterfragt gesellschaftliche Entwicklungen
Veröffentlicht: Donnerstag, 07.04.2016, 11:38 Uhr
Anzahl Wörter: 532
Kategorie: Freitzeit, Hobbies
Schlagwörter: | | | |