11.12.2020, 15:31 Uhr

Laut BofA erhöhen Kunden die Aktienallokation auf nahezu Rekordniveau

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die Anleger haben in der Woche bis Mittwoch 18,1 Milliarden US-Dollar in Aktienfonds investiert, wie die wöchentlichen Flow-Daten der BofA zeigten.

In der Woche bis Mittwoch zogen Aktien aus Schwellenländern 3,9 Milliarden US-Dollar an, eine fünfte Woche mit großen Zuflüssen, da sich die Anleger auf das “Jahr des Impfstoffs” vorbereiten, so die Mitteilung von BofA an die Kunden.
LONDON: Die BofA teilte am Freitag mit, dass ihre Vermögensverwaltungskunden in der vergangenen Woche die Allokation in Aktien in ihren Portfolios weiter erhöht haben und sich damit dem Rekordniveau von März 2015 annäherten , als sie sich auf höhere Renditen im Jahr 2021 vorbereiteten. Die Anleger investierten 18,1 Milliarden US-Dollar in Aktienfonds In der Woche bis Mittwoch zeigten die wöchentlichen Flussdaten der BofA, dass die Zuflüsse in den letzten sechs Wochen auf einen Rekordwert von 140 Milliarden US-Dollar gestiegen sind, da große Impfstoffdurchbrüche die Hoffnung weckten, dass sich die Volkswirtschaften im Jahr 2021 der Normalität annähern könnten. Die Risikostimmung wird durch die Akkommodation weiter gestützt Policen bei Zentralbanken, die Vermögenswerte in Höhe von 1,3 Mrd. USD pro Stunde gekauft haben. “Die Zentralbanken waren bei diesem Niveau der Preise und Bewertungen von Vermögenswerten noch nie so zurückhaltend”, sagte die BofA und verwies auf die steigende Bewertung bei MSCIs Bestandsaufnahme auf der ganzen Welt. Mit dem 25,3-fachen des Termingewinns bewegte sich die Bewertung des Index nahe dem Niveau von März 2000. In der Woche bis Mittwoch zogen Aktien aus Schwellenländern 3,9 Milliarden US-Dollar an, eine fünfte Woche mit großen Zuflüssen, da sich die Anleger auf das “Jahr des Impfstoffs” vorbereiten, so die Mitteilung von BofA an die Kunden. Die US-Investmentbank gab bekannt, dass ihre Kunden mit einem verwalteten Vermögen von 2,9 Billionen US-Dollar 61,5 Prozent für Aktien bereitgestellt hatten, knapp unter dem Rekord von 62,5 Prozent vor fast sechs Jahren.
BofA sagte, sein genau beobachteter ‘Bull & Bear’-Indikator – ein Maß für die Marktstimmung – nähere sich schnell einem “extrem bullischen” Niveau, das in nur zwei Wochen von 4,7 auf 6,6 sprang. Der Indikator reicht von Null (extrem bärisch und “kaufen”) bis 10 und signalisiert extrem bullisch und “verkaufen”. Etwa 28 Milliarden US-Dollar, die in der letzten Woche in bar flossen, waren ein weiteres Zeichen der Vorsicht vor der Weihnachtspause.

Die QI ist ein renommiertes Beratungsunternehmen für Ihre Kapitalmarktkommunikation.

Über viele Jahre haben wir uns auf Financial Media Relations spezialisiert und konnten unser Netzwerk zu den Protagonisten des Kapitalmarktes immer weiter ausbauen, so dass wir heute vor allem in- und ausländische Unternehmen bei der Suche nach Privat Equity und strategischen Partnern, bei Kapitalmarkterhöhungen und M+A-Transaktionen begleiten.
(unsere Dienstleistungen)

In volatilen Märkten steigt der Anspruch an Ihre Kommunikationsarbeit ständig. Unternehmen mit einer überzeugenden Credit bzw. Equity Story können den offenen Kapitalmarkt für Anleihen und Börsengänge als Chance nutzen.

Wir unterstützen Sie durch eine glaubwürdige Medienarbeit und durch exzellente Geschäftsberichte, sich deutlich von den Wettbewerbern abzuheben und das Interesse bei potentiellen Investoren zu wecken.

Kontakt
Anleger Trends
Wolfgang Schmidt
Schellingstr. 109a
80798 München
015257147676
info@anleger-trends.de
http://quantum-international.ch/

Laut BofA erhöhen Kunden die Aktienallokation auf nahezu Rekordniveau
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Laut BofA erhöhen Kunden die Aktienallokation auf nahezu Rekordniveau
Veröffentlicht: Freitag, 11.12.2020, 15:31 Uhr
Anzahl Wörter: 520
Kategorie: Handel, Dienstleistungen
Schlagwörter: | |