Kosten der Abfallentsorgung

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Faktoren für den Containerpreis

Kosten der Abfallentsorgung

Berlin, 25. August 2022. Bei der Entsorgung von großen Mengen an Abfall oder “komplexeren” Abfällen, welche nicht über den Hausmüll oder die Recyclingstation entsorgt werden können, empfiehlt sich die Beauftragung eines Containerdienstes. Doch wieviel kostet ein Container? Selbstverständlich unterscheiden sich die Preise je nach Containerdienst, aber auch andere Faktoren spielen eine wichtige Rolle. Hierzu zählen sowohl die Abfallmenge, als auch die Abfallart und an welchem Ort der Container benötigt wird.

Wie sich die Abfallart auf den Containerpreis auswirkt

Die Abfallart, welche zu entsorgen ist, wirkt sich erheblich auf den Preis für den jeweiligen Container für die Entsorgung aus. Während Abfälle wie Beton, Bauschutt und Gartenabfall wesentlich günstiger sind, steigen die Preise bei Abfällen wie Baumischabfall oder besonders bei gefährlichen Abfällen wie Asbest, Teerpappe oder Mineralwolle. Daher ist die sortenreine Trennung der Abfälle immer preisbestimmend. Vor allem auf Baustellen entstehen zahlreiche unterschiedliche Abfallarten. Eine exakte Trennung kann äußerst aufwendig sein und somit ist man mit einem Baumischabfallcontainer, trotz der höheren Kosten, oft besser bedient als mit einem reinen Bauschuttcontainer. Umgekehrt verhält es sich, wenn nur mineralische Abfälle wie Ziegelsteine, Mauerwerk, Betonbruch, Dachzielen, Natursteine etc. anfallen, diese zählen alle zu Bauschutt und können günstiger entsorgt werden. Wer sich nicht sicher ist, welche Abfallarten anfallen, sollte direkt beim Containerdienst anrufen und sich über den eigenen Entsorgungsbedarf aufklären lassen. Bei DINO Containerdienst Berlin sind die Mitarbeiter, während den Geschäftszeiten, immer bereit um für hilfreiche, telefonische Beratung zu sorgen.

Abfallmenge – Vorteile für Abrechnung nach Kubikmeter

Der zweite, wichtige Faktor für den Containerpreis ist die Menge der zu entsorgenden Abfälle. Je mehr Abfall desto größer muss logischerweise der Container sein. Ein häufig auftretendes Problem ist die Einschätzung wieviel Abfall tatsächlich anfällt, vor allem wenn man versucht das Gewicht einzuschätzen. Daher erfolgt bei DINO die Abrechnung der Menge in Kubikmeter und nicht in Tonnen. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist die Möglichkeit einen kalkulierbaren Pauschalpreis für den Containerservice zu berechnen. Somit weiß der Kunde bereits vorab Bescheid wie hoch die Kosten für den Containerdienst sind und kann diese in sein Entsorgungsvorhaben fix einkalkulieren.
Allgemein empfiehlt es sich immer mit mehr Abfall zu rechnen und einen größeren Abfallcontainer zu bestellen, da der Preis von einem großen Container niedriger ist als der von zwei kleineren. Der logistische Aufwand bei der Anlieferung und Abholung von mehreren Containern ist natürlich ebenfalls höher und wirkt sich somit auch auf die Kosten aus.

Kosten für Container unterscheiden sich je nach Ort

Ein weiterer Kostenfaktor ist der jeweilige Ort an dem die Entsorgungsleistungen benötigt werden. Umso kürzer die Anfahrt für den Containerdienst umso geringer ist dieser Faktor, daher sollte man sich am besten einen Containerdienst in der relativen Nähe (Umkreis von 20km) suchen. Doch nicht nur die Distanz zum Containerdienst, sondern auch der exakte Aufstellort des benötigten Abfallcontainers kann einen preislichen Unterschied ausmachen. Wer ein privates Grundstück hat und den Container dort aufstellt, muss nicht mit zusätzlichen Kosten rechnen. Im Gegensatz dazu entstehen Zusatzkosten beim Aufstellen des Containers auf öffentlichem Gebiet, wie zum Beispiel am Straßenrand. Dies muss beim zuständigen Bezirksamt gemeldet werden und Bedarf einer Genehmigung. Im Stadtgebiet von Berlin übernimmt DINO diesen Aufwand für Kunden gegen eine geringe Gebühr.

Was kostet ein Container?

Nicht jeder Containerdienst arbeitet mit kalkulierbaren Pauschalpreisen, daher ist es schwierig den genauen Preis im Vorhinein zu bestimmten. Bei DINO Containerdienst Berlin kann man dies allerdings gerne anfragen. Möglich ist das sowohl über das ( Anfrage– und Bestellformular) auf der Website, als auch per E-Mail und telefonisch. So kann man sich einfach, schnell und unverbindlich über die exakten Kosten informieren und diese bei jedem Entsorgungsbedarf fix einberechnen. Ein individuelles und passendes Angebot mit “all inclusive” Pauschalpreisen ist besser einzukalkulieren, als ungefähre Preise mit versteckten Zusatzkosten.

Das Abfallentsorgungsunternehmen DINO Containerdienst Berlin GmbH offeriert Containerservices für Firmen und Privatpersonen. Seit Jahren ein etablierter Containerdienst in Berlin mit eigenem Recyclinghof. Containerservice mit günstigen Pauschalpreisen, welche alle wichtigen Kosten beinhalten und somit einen fixen Preis garantieren.

Kontakt
DINO Containerdienst Berlin Gmbh
Cecilia Marrero
Miraustr. 35
13509 Berlin
030/430 9403
marketing@dino-container.de
https://www.dino-container.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar