01.08.2014, 12:43 Uhr

Koelnmesse setzt Engagement im Themenfeld Urbanisierung fort

Neue Veranstaltung ab 2015:
UrbanTec Brasil in Rio de Janeiro

Projektpartnerschaft mit brasilianischem Think-Tank “Fundacão Getulio Vargas” besiegelt / Veranstaltung vom 30. September bis 2. Oktober 2015

Im Jahr 2015 veranstaltet die Koelnmesse GmbH erstmals gemeinsam mit dem brasilianischen Think-Tank “Fundacão Getulio Vargas” (FGV) die UrbanTec Brasil in Rio de Janeiro. Den Vertrag zwischen den beiden Partnern unterschrieben der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH (http://www.koelnmesse.de/de/unternehmen/index.php) , Gerald Böse und der Präsident der Fundacão Getulio Vargas, Carlos Ivan Simonsen Leal am 31. Juli 2014 in Rio de Janeiro, dem Standort des Knowledge-Partners FGV. “Damit setzen wir unser Engagement im zukunftsweisenden Themenfeld der Urbanisierung konsequent fort und bauen zugleich unsere Aktivitäten im Wachstumsmarkt Brasilien aus”, so Gerald Böse. Zudem stärkt das Projekt die 2011 zwischen Köln und Rio de Janeiro geschlossene Städtepartnerschaft.

Durch die Organisation der ersten UrbanTec 2011 in Köln sowie einer weiteren Konferenzmesse in Peking seit 2012 kann die Koelnmesse bereits auf umfangreiches Wissen und gute Kontakte im Themenbereich Urbanisierung zurückgreifen. “Megacitys und Ballungsräume in aller Welt stehen in den Bereichen Mobilität, Infrastruktur, Abwasser, Abfallwirtschaft, Wohnen und Energie vor ähnlich großen Herausforderungen. “Mit der UrbanTec Brasil bieten wir in einer weiteren für uns wichtigen und spannenden Region eine maßgeschneiderte Plattform, um Lösungen für die aktuellen und zukünftigen urbanen Herausforderungen zu finden”, erklärt Messe-Chef Gerald Böse. Auf der UrbanTec Brasil treffen Entscheidungsträger aus Infrastrukturprojekten für Megacitys sowie aus mittelgroßen Städten (100.000 bis 500.000 Einwohner) Lateinamerikas auf Industrie- und Dienstleistungsunternehmen. Im Mittelpunkt stehen dabei Produkte und Lösungsansätze für aktuelle und künftige Herausforderungen der Urbanisierung, zum Beispiel in den Bereichen Energieeffizienz, Mobilität und Wassermanagement.

“Wir sind sehr froh, mit der Stiftung und zugleich bekanntesten lateinamerikanischen Think-Tank FGV einen exzellenten Partner für das Vorhaben UrbanTec Brasil gefunden zu haben. Im Themenfeld der Urbanisierung ist FGV Vorreiter und hat einen großen Einfluss”, so Gerald Böse.

Die gemeinsame Präsenz der Koelnmesse mit der Stadt Köln auf den Deutsch-Brasilianischen-Wirtschaftstagen 2014 in Hamburg und dem Lateinamerika-Tag des Lateinamerika Vereins im Oktober 2014 in Köln zeigt ebenfalls die Bedeutung der lateinamerikanischen Märkte für Köln und die Region.

Koelnmesse
Die Koelnmesse führt seit 90 Jahren Menschen und Märkte zusammen.
1924 startete die Erfolgsgeschichte der Kölner Messen mit der Eröffnung der ersten Veranstaltung auf dem Köln-Deutzer Gelände. Im Wirtschaftswunder der Nachkriegszeit stieg die “Rheinische Messe” zum Welthandelsplatz auf. Heute verfügt die Koelnmesse über das fünftgrößte Messegelände der Welt und organisiert rund 75 Messen in Köln und weltweit. Im Jubiläumsjahr 2014 trägt die Koelnmesse ihre Geschichte mit zahlreichen Aktionen, mit Publikationen und Ausstellungen in die Öffentlichkeit.

” Fundacão Getulio Vargas (http://portal.fgv.br/en/think-tank) ” (FGV)
Fundacão Getulio Vargas, gegründet 1944, ist der führende Think-Tank in Lateinamerika. Sie ist dort die Forschungsinstitution mit dem größten Einfluss auf Politik und Gesellschaft. Oberstes Ziel der Stiftung ist es Wissen in den Bereichen der Geistes- und Sozialwissenschaften aufzubauen und zu vermitteln, um dadurch die sozioökonomische Entwicklung des Landes voranzubringen, ethische Standards zu verbessern und eine verantwortungsvolle Regierungsführung zu erreichen. Die Fundacão Getulio Vargas betreibt darüber hinaus mehrere Universitäten und Institute sowie ein Wirtschaftsforschungsinstitut.
Bildquelle: 

Die Koelnmesse GmbH ist Messeplatz Nr. 1 für rund 25 Branchen, für die das Unternehmen die Weltleitmessen veranstaltet. Zu den bekanntesten zählen die Anuga im Ernährungssektor, die Internationale Möbelmesse imm cologne, die Computer- und Videospielemesse gamescom sowie die photokina, Weltleitmesse für die Photo- und Imagingbranche.

Koelnmesse GmbH
Guido Gudat
Messeplatz 1
50679 Koeln
0221 821 2494
g.gudat@koelnmesse.de
http://www.koelnmesse.de

Koelnmesse setzt Engagement im Themenfeld Urbanisierung fort

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Koelnmesse setzt Engagement im Themenfeld Urbanisierung fort
Veröffentlicht: Freitag, 01.08.2014, 12:43 Uhr
Anzahl Wörter: 614
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | |