Kodiak stellt Explorationsupdate für Projekt MPD im Süden von British Columbia bereit

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

14. Dezember 2022 – Vancouver (British Columbia) – Kodiak Copper Corp. (Kodiak oder das Unternehmen) (TSX-V: KDK, OTCQB: KDKCF, Frankfurt: 5DD1) meldet den aktuellen Stand des kürzlich abgeschlossenen Explorationsprogramms 2022 beim zu 100 % unternehmenseigenen Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD (MPD) im Süden von British Columbia.

Höhepunkte 2022
– Im Rahmen des Explorationsprogramms 2022 wurden bei MPD insgesamt 26.103 m an Bohrungen in 41 Bohrlöchern an den Gate/Prime und Dillard Zielen abgeschlossen.
– Die bisherigen Ergebnisse haben die Entdeckung der Zone Gate auf eine Nord-Süd-Ausdehnung von 1 km und eine Tiefe von 900 m erweitert und einen 400 m langen, parallelen Kupfer-Porphyr-Abschnitt in der nahe gelegenen Zone Prime bis in eine Tiefe von 550 m identifiziert (siehe Pressemitteilung vom 29. September 2022), Abb. 1.
– Eine neue hochgradige Gold-Silber-Entdeckung namens Zone Beyer wurde im Rahmen von Schürfgrabungen entdeckt. Beyer befindet sich innerhalb eines 2,2 km langen und 750 m breiten Gold-in-Boden-Korridors, der im Rahmen des Programms 2023 detailliert weiterverfolgt werden wird (siehe Pressemitteilung vom 5. Dezember 2022, Abb. 1).
– Bis dato wurden die Analyseergebnisse von neun Bohrlöchern veröffentlicht. Der nächste Satz an Ergebnissen wird im Januar 2023 erwartet und weitere Bohrergebnisse werden im Laufe des ersten Quartals 2023 zusammen mit den Ergebnissen anderer Feldarbeiten bekannt gegeben werden.
– SJ Geophysics Ltd. führte eine erweiterte geophysikalische Untersuchung mittels induzierter 3-D-Polarisierung durch (3-D-IP), die 9,5 km² von der Zone Gate bis zum Gebiet Man/Beyer im Süden umfasste und sich in Richtung Osten bis Dillard erstreckte, Abb. 1.
– Die insgesamt 1.708 Proben umfassende geochemische Bodenuntersuchung wurde auf drei Rastern im Zentrum von MPD durchgeführt (Abb. 1), umfasste jedoch auch eine kleinere Untersuchung im Zielgebiet 1516 in der Axe-Zone im südlichen Teil des Konzessionsgebiets.
– Vier Schürfgräben in den Zielgebieten Beyer und Dillard East führten zu 131 Gesteinsproben. Weitere 46 Gesteinsproben wurden während der Prospektion und Kartierung im gesamten Konzessionsgebiet entnommen.
– Das Unternehmen wird die Daten während der Wintermonate weiterhin bewerten und zusätzliche Kupfer-Gold-Porphyr-Bohrziele im gesamten Konzessionsgebiet MPD erstellen, um die Fortsetzung der Feldarbeiten im neuen Jahr vorzubereiten. Dies beinhaltet die Überprüfung und Bekanntgabe noch ausstehender Bohrergebnisse des Jahres 2022, die Interpretation neuer geophysikalischer 3-D-IP-Daten sowie die Definierung neuer Zielgebiete anhand der Ergebnisse von Prospektion, Kartierung und geochemischen Bodenproben, die im zentralen Konzessionsgebiet MPD und im Axe-Gebiet im Süden entnommen wurden.
– Bohrungen und Schürfgrabungen zeigen weiterhin eine starke Korrelation zwischen übereinstimmenden Kupfer- und/oder Gold-in-Boden-Anomalien und der darunter liegenden Festgesteinsmineralisierung, Das Unternehmen dehnt nun seine Explorationsarbeiten auf dem 147 km² großen Konzessionsgebiet MPD aus, um Ziele, die geophysikalische und geochemische Signaturen aufweisen, die den bekannten Zonen und Mineralisierungen im Konzessionsgebiet entsprechen, Testbohrungen zu unterziehen.
– Die Pläne für 2023 beinhalten weitere Bohrungen, um mehrere regionale Porphyrziele sowie die hydrothermale Goldentdeckung und den Abschnitt in der Zone Beyer weiter zu erkunden. Das Programm 2023 wird auch zusätzliche unterstützende geophysikalische und geochemische Bodenuntersuchungen umfassen.
– Das Unternehmen ist für das Arbeitsprogramm 2023 bei MPD gut finanziert und verfügt über einen starken Kassenstand von über 8 Millionen CAD sowie eine straffe Kapitalstruktur.

Claudia Tornquist, President and CEO von Kodiak, sagte: 2022 war ein weiteres erfolgreiches Jahr für Kodiak, in dem wir das bis dato größte Explorationsprogramm des Unternehmens mit 26.103 Metern an Bohrungen sowie umfassenden geophysikalischen und geochemischen Untersuchungen durchgeführt haben. Wir konnten unsere bereits beträchtliche hochgradige Kupferporphyrzone Gate zusätzlich erweitern und freuten uns über die Entdeckung eines parallelen Porphyrabschnitts in der nahe gelegenen Zone Prime. Erst kürzlich haben wir die Entdeckung der hochgradigen Gold-Silber-Zone Beyer bekannt gegeben, die eine aufregende neue Entwicklung mit beträchtlichem Potenzial darstellt. Wir sind gut finanziert und freuen uns darauf mit einem weiteren großen Explorationsprogramm im Jahr 2023 den Wert des Projekts MPD mittels Explorationen und Entdeckungen für unsere Aktionäre weiter zu erschließen.

Abb. 1: Zentrales Konzessionsgebiet MPD mit mehreren noch nicht erprobten Zielgebieten, die durch kilometerweite Kupfer-in-Boden-Abschnitte (farbige Umrisse) und Kupfer-Gold in Prospektionsproben (Quadrate) hervorgehoben werden. Die Trends der Zonen Gate, Prime und Beyer sind auf der linken Seite grün/gelb dargestellt. Neue geochemische Boden- und 3-D-IP-Untersuchungen des Jahres 2022 sind als orange bzw. blau gestrichelte Kästchen dargestellt.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68595/Kodiak_121422_DEPRcom.001.png

Abb. 2: Feldarbeiten 2022 beim Projekt MPD (Bohrungen, Kernaufzeichnungen, Schürfgrabungen)
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68595/Kodiak_121422_DEPRcom.002.png

MPD ist ein umfangreicher, 147 Quadratkilometer großer Konzessionsblock in der Nähe mehrerer im Betrieb befindlicher Minen im südlichen Terran Quesnel, dem primären produzierenden Kupfer-Gold-Gürtel von British Columbia. Es liegt zwischen den Städten Merritt und Princeton, verfügt über ganzjährige Zugänglichkeit und eine ausgezeichnete Infrastruktur in der Nähe. Nach der Entdeckung der Zone Gate durch Kodiak im Jahr 2020 wurden die Größe und die Tiefe der bekannten Mineralisierung in der Zone Gate durch laufende Bohrprogramme in den Jahren 2021 und 2022 erheblich erweitert, und zwar auf einen Kilometer Streichlänge, 350 Meter Mächtigkeit und 900 Meter Tiefe. Darüber hinaus weitet das Unternehmen nun seine Explorationsbemühungen auf neue Gebiete aus und evaluiert Kupfer-Gold-Zonen wie Dillard, Man und Axe sowie neue hochgradige Gold-Silber-Trends wie die Entdeckung Beyer.

Jeff Ward, P.Geo, Vice President Exploration und qualifizierter Sachverständiger gemäß der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den fachlichen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

Für das Board of Directors:
Kodiak Copper Corp.
Claudia Tornquist
President & CEO

Für weitere Informationen kontaktieren Sie:
Nancy Curry, VP Corporate Development
ncurry@kodiakcoppercorp.com
+1 (604) 646-8362

KODIAK COPPER CORP.
Suite 1020, 800 West Pender Street
Vancouver, BC, V6C 2V6
Tel.: 604.646.8351

Über Kodiak Copper Corp.

Kodiak ist auf seine Kupfer-Porphyr-Projekte in Kanada und den USA fokussiert, an denen das Unternehmen sämtliche Eigentumsanteile hält. Das fortgeschrittenste Projekt des Unternehmens ist das Kupfer-Gold-Porphyr-Projekt MPD im ertragreichen Quesnel Trough im südlichen Zentrum der kanadischen Provinz British Columbia. MPD weist alle Merkmale eines großen, multizentrischen Porphyrsystems auf. Kodiak hat in der Gate Zone hochgradige Mineralisierung innerhalb einer breiten mineralisierten Hülle entdeckt, und MPD beherbergt mehrere andere Ziele mit ähnlichem Entdeckungspotenzial. Kodiak ist außerdem im Besitz des Kupfer-Molybdän-Silber-Porphyr-Projekts Mohave in Arizona (USA) unweit der erstklassigen Mine Bagdad. Beide Porphyrprojekte von Kodiak wurden in der Vergangenheit bebohrt und weisen bekannte Mineralentdeckungen mit dem Potenzial für große Lagerstätten auf.

Als Gründer und Chairman von Kodiak zeichnet Chris Taylor verantwortlich, der für seine erfolgreichen Goldentdeckungen bei Great Bear Resources bekannt ist. Kodiak ist überdies Teil der Discovery Group, die von John Robins, einem der erfolgreichsten Bergbauunternehmer in Kanada, geleitet wird.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Zukunftsgerichtete Aussagen (Safe Harbor-Erklärung): Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Mit der Verwendung von Begriffen wie prognostizieren, planen, fortsetzen, erwarten, schätzen, Ziel, können, werden, prognostizieren, sollten, vorhersagen, Potenzial und ähnlichen Ausdrücken soll auf zukunftsgerichtete Aussagen hingewiesen werden. Insbesondere sind in dieser Pressemeldung zukunftsgerichtete Aussagen zu den Explorationsplänen des Unternehmens enthalten. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Erwartungen und Annahmen, auf denen solche zukunftsgerichteten Aussagen beruhen, angemessen sind, sollten solche zukunftsgerichteten Aussagen nicht überbewertet werden, da das Unternehmen nicht garantieren kann, dass sich diese als richtig erweisen werden. Da sich zukunftsgerichtete Aussagen auf zukünftige Ereignisse und Umstände beziehen, basieren sie für gewöhnlich auf Annahmen und bergen sowohl Risiken als auch Unsicherheiten. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund einer Reihe von Annahmen, Faktoren und Risiken erheblich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Zu diesen Annahmen und Risiken zählen unter anderem auch Annahmen und Risiken in Verbindung mit der Lage an den Aktienmärkten sowie Annahmen und Risiken im Hinblick auf den Erhalt der Genehmigungen seitens der Behörden und Aktionäre.

Die Unternehmensführung hat die oben zusammengefassten Risiken und Annahmen in Zusammenhang mit den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung angeführt, um den Lesern einen umfassenderen Einblick in die zukünftige Betriebstätigkeit des Unternehmens zu bieten. Die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge des Unternehmens könnten erheblich von jenen abweichen, die in diesen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebracht oder impliziert wurden. Es kann daher nicht garantiert werden, dass die in den zukunftsgerichteten Aussagen angekündigten Ereignisse tatsächlich eintreten bzw. kann bei deren Eintreten nicht auf irgendwelche Vorteile für das Unternehmen geschlossen werden. Die zukunftsgerichteten Aussagen gelten zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung und das Unternehmen hat, sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert, keine Absicht oder Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung jeglicher zukunftsgerichteter Aussagen, sei es aufgrund von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen bzw. Ergebnissen oder anderen Faktoren.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Kodiak Copper Corp.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC
Kanada

email : ctaylor@dunnedinventures.com

Pressekontakt:

Kodiak Copper Corp.
Christ Taylor
Suite 1020, 800 West Pender Street
V6C 2V6 Vancouver, BC

email : ctaylor@dunnedinventures.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.