21.06.2021, 09:42 Uhr

Ist eine erweiterte Naturgefahrenversicherung notwendig? – Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Versicherung

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Experten der ERGO Group informieren

Ist eine erweiterte Naturgefahrenversicherung notwendig? - Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Versicherung

Gerd H. aus Eisenach:
Mit meiner Wohngebäudeversicherung bin ich gegen Schäden durch Sturm und Hagel abgesichert. Brauche ich dann noch eine erweiterte Naturgefahrenversicherung?

Peter Schnitzler, Versicherungsexperte von ERGO:
Starkregen, Sturm und Hagel verursachten 2020 Sachschäden in Höhe von rund zwei Milliarden Euro. Wenn ein Sturm, Hagel oder auch Feuer einen Schaden am eigenen Haus anrichtet, ersetzt das die Wohngebäudeversicherung. Was allerdings viele nicht wissen: Schäden durch Starkregen und Hochwasser sind nicht automatisch abgedeckt. Hierfür ist ein zusätzlicher Schutz gegen weitere Naturgefahren notwendig. Da starke Regenfälle immer häufiger in ganz Deutschland auftreten und nicht nur einzelne Regionen betreffen, ist eine erweiterte Naturgefahrenversicherung für Hausbesitzer sehr sinnvoll – auch außerhalb der typischen Hochwassergebiete. Nicht nur, weil Starkregenereignisse zunehmen, sondern auch, weil Schäden durch Extremwetter im schlimmsten Fall sogar existenzbedrohend sein können. Hausbesitzer sollten daher prüfen, ob in ihrer bestehenden Wohngebäudeversicherung Schäden durch weitere Naturgefahren mit eingeschlossen sind, und gegebenenfalls bei der Versicherung nach dem zusätzlichen Schutz fragen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.007

Weitere Ratgebertexte stehen für Sie unter www.ergo.com/ratgeber bereit. Sie finden dort aktuelle Beiträge zur freien Nutzung.

Das bereitgestellte Bildmaterial darf mit Quellenangabe (Quelle: ERGO Group) zur Berichterstattung über die Unternehmen und Marken der ERGO Group AG sowie im Zusammenhang mit unseren Ratgebertexten honorar- und lizenzfrei verwendet werden.

Über die ERGO Group AG
ERGO ist eine der großen Versicherungsgruppen in Deutschland und Europa. Weltweit ist die Gruppe in 30 Ländern vertreten und konzentriert sich auf die Regionen Europa und Asien. Unter dem Dach der Gruppe agieren mit der ERGO Deutschland AG, ERGO International AG, ERGO Digital Ventures AG und ERGO Technology & Services Management vier separate Einheiten, in denen jeweils das deutsche, internationale, Direkt- und Digitalgeschäft sowie die globale Steuerung von IT und Technologie-Dienstleistungen zusammengefasst sind. 40.000 Menschen arbeiten als angestellte Mitarbeiter oder als hauptberufliche selbstständige Vermittler für die Gruppe. 2018 nahm ERGO 19 Milliarden Euro an Gesamtbeiträgen ein und erbrachte für ihre Kunden Brutto-Versicherungsleistungen in Höhe von 15 Milliarden Euro. ERGO gehört zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger.
Mehr unter www.ergo.com

Firmenkontakt
ERGO Group AG
Dr. Claudia Wagner
ERGO-Platz 1
40198 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM PR und Content Marketing
Marion Angerer
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-18
ergo@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Ist eine erweiterte Naturgefahrenversicherung notwendig? – Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Versicherung
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Ist eine erweiterte Naturgefahrenversicherung notwendig? – Aktuelle Verbraucherfrage der ERGO Versicherung
Veröffentlicht: Montag, 21.06.2021, 09:42 Uhr
Anzahl Wörter: 412
Kategorie: Garten, Bauen, Wohnen
Schlagwörter: | | | | | | | | | | | | |