25.07.2021, 18:04 Uhr

Indien, der Monsun und das Gold

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Gold und der Monsun bestimmen besonders die indische Wirtschaft. Daher wird der Monsun genau beobachtet.

Eines der wichtigsten Nachfrageländer für Gold ist nun mal Indien. Es dient als Wirtschafts- und als Kulturgut. Es ist bekannt, dass eine anstehende Hochzeitssaison ebenso wie das Diwali-Fest die Goldkäufe in die Höhe treibt. Nun bestimmen Ernte und Monsun wieviel Geld ein Inder in das kostbare Gold investieren kann. Wirtschaftsleistungen und das Monsungeschehen laufen zwar nicht mehr so parallel wie früher, da der indische Staat auf die Goldnachfrage einwirkt, aber noch immer besteht ein bedeutender Zusammenhang. Der Monsun dauert von Juni bis September.

Beim Blick auf die Prognosen für den Monsun dieses Jahr prognostizieren die Wetteragenturen normale Regenfälle und sie erwarten in den kommenden Wochen eine nachhaltige Belebung. Bis zum 21. Juli fiel fünf Prozent weniger Regen als im Vergleichszeitraum 2020. Im Jahr 2020 gab es noch einen Regenüberschuss. Die Aussaat hat sich etwas verzögert. Denn bisher hat der Monsunregen einen eher schwachen Start hingelegt. Aber jüngst haben sich die Niederschläge wiederbelebt.

Aktuell hat ein starker Monsunregen die Millionenstadt Mumbai in Mitleidenschaft gezogen. In der Monsunzeit sind Erdrutsche und Überflutungen aber an der Tagesordnung. Für die indischen Landwirte, immerhin ein Großteil der Bevölkerung, ist der Regen extrem wichtig. In den nächsten Wochen wird noch genau beobachtet werden, wie sich die Regenmenge entwickelt. Rund 60 Prozent der Niederschläge fallen im Juli und August. Dann wird sich zeigen, wie die Ernte ausfallen könnte und wieviel die Inder in das Gold investieren können. Investieren kann man auch in Goldunternehmen, etwa in Canagold Resources oder Condor Gold.

Canagold – https://www.youtube.com/watch?v=BKl6AzgvvLU – besitzt das New Polaris-Projekt in British Columbia. Neueste Bohrergebnisse brachten etwa gut 15 Gramm Gold je Tonne Gestein hervor.

Condor Gold – https://www.youtube.com/watch?v=DS6NHNy4HWI – hat drei Projekte in Nicaragua im Portfolio. Besonders von Interesse ist das La India-Projekt, eine historische Goldmine.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Keine Gewähr auf die Übersetzung ins Deutsche. Es gilt einzig und allein die englische Version dieser Nachrichten.

Disclaimer: Die bereitgestellten Informationen stellen keinerlei Form der Empfehlung oder Beratung da. Auf die Risiken im Wertpapierhandel sei ausdrücklich hingewiesen. Für Schäden, die aufgrund der Benutzung dieses Blogs entstehen, kann keine Haftung übernommen werden. Ich gebe zu bedenken, dass Aktien und insbesondere Optionsscheininvestments grundsätzlich mit Risiko verbunden sind. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Alle Angaben und Quellen werden sorgfältig recherchiert. Für die Richtigkeit sämtlicher Inhalte wird jedoch keine Garantie übernommen. Ich behalte mir trotz größter Sorgfalt einen Irrtum insbesondere in Bezug auf Zahlenangaben und Kurse ausdrücklich vor. Die enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die für zuverlässig erachtet werden, erheben jedoch keineswegs den Anspruch auf Richtigkeit und Vollständigkeit. Aufgrund gerichtlicher Urteile sind die Inhalte verlinkter externer Seiten mit zu verantworten (so u.a. Landgericht Hamburg, im Urteil vom 12.05.1998 – 312 O 85/98), solange keine ausdrückliche Distanzierung von diesen erfolgt. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte verlinkter externer Seiten. Für deren Inhalt sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich. Es gilt der Disclaimer der Swiss Resource Capital AG zusätzlich: https://www.resource-capital.ch/de/disclaimer-agb/.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg
Deutschland

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Pressekontakt:

JS Research UG (haftungsbeschränkt)
Herr Jörg Schulte
Bergmannsweg 7a
59939 Olsberg

fon ..: 015155515639
web ..: http://www.js-research.de
email : info@js-research.de

Indien, der Monsun und das Gold
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Indien, der Monsun und das Gold
Veröffentlicht: Sonntag, 25.07.2021, 18:04 Uhr
Anzahl Wörter: 616
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: | | |