16.07.2014, 11:01 Uhr

Identifikation der PMI-Risiken bereits innerhalb der Due Diligence.

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Die traditionelle Due Diligence lässt die Risiken aus der Post Merger Integration außer Acht.

Unternehmenstransaktionen werden immer professioneller abgewickelt. Die Financial Due Diligence ist Basis eines jeden Unternehmenserwerbs. Aber auch Legal Due Diligence, Tax Due Diligence, Technical Due Diligence und Commercial Due Diligence gehören mindestens bei bedeutenden Transaktionen zum Standardrepertoire.
Bisher außer Acht gelassen wurde die Identifikation der Risiken aus der Post Merger Integration. Nicht identifizierte Risiken können in diesem Bereich jedoch ähnlich verheerend wirken, wie in allen anderen Gebieten der Due Diligence, resultiert der Misserfolg einer M&A-Transaktion doch im Wesentlichen aus fehlgeschlagener PMI. Mitunter unterliegt das Management des akquirierenden Unternehmens auch den gleichen persönlichen Haftungsrisiken, sofern die Synergieziele nicht erreicht werden können und der Kaufpreis sich nachträglich als zu hoch herausstellt. Die Identifikation der Risiken aus der Post Merger Integration kann jedoch recht schlank im Rahmen der Financial Due Diligence (http://www.fas-ag.de/valuation-services.html) abgebildet werden. Innerhalb der Fragen die im Rahmen der Prüfung an das Management des Zielunternehmens bezüglich der Financial Due Diligence gestellt werden, werden die Fragen, welche die PMI-Risiken betreffen mit platziert. Eine Auswertung erfolgt ebenso als Bestandteil der Financial Due Diligence, jedoch mit separater, quantitativer Software. Das Ergebnis dient als Feedback-Mechanismus für die PMI.
Die Bereiche, in denen erhöhte Risiken identifiziert wurden, werden im Anschluss an die Unterzeichnung des Kaufvertrages Fokus für die PMI. Die PMI wird so im Rahmen der Transaktion professionell geplant. Der Zusatzaufwand zur üblichen Erstellung der Financial Due Diligence ist begrenzt. Das Management des akquirierenden Unternehmens senkt seine Haftungsrisiken.
Die www.fas-ag.de unterstützt Unternehmen bei der Durchführung von Financial Due Diligence und Post Merger Integration. Dabei nutzt Sie als Softwareunterstützung u.a. den PMI Risiko Index, als bewährtes praxiserprobtes Tool.
Bildquelle:-

Die FAS AG ist eine führende Unternehmensberatung im Bereich Corporate Performance Management. Dies umfasst die Optimierung von Strukturen und Prozessen einer effizienten und effektiven Unternehmenssteuerung wie Fast Close, Controlling, Planung, wertorientierte Steuerung und Working Capital Management für Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie sonstige Finanzdienstleister.

FAS AG
Silvija Dzajic
Rotebühlplatz 23
70178 Stuttgart
+49 711 6200749-0
info@fas-ag.de
http://www.fas-ag.de

nic media GmbH
Kerstin Prahmann
Neue Brücke 3
70173 Stuttgart
0711 3058949-0
presse-k1@nic-media.de
http://www.nic-media.de

Identifikation der PMI-Risiken bereits innerhalb der Due Diligence.
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Identifikation der PMI-Risiken bereits innerhalb der Due Diligence.
Veröffentlicht: Mittwoch, 16.07.2014, 11:01 Uhr
Anzahl Wörter: 381
Kategorie: Unternehmen, Wirtschaft, Finanzen
Schlagwörter: |