20.10.2014, 15:03 Uhr

Hygienisches Trinkwasser dank den Wärmespeichern von ROTEX

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Sauberes und warmes Trinkwasser ist für jeden Haushalt unentbehrlich. Dass dieses Wasser dabei auch hygienisch ist, wird als selbstverständlich vorausgesetzt. Viele konventionelle Trinkwassererwärmer erfüllen diese Anforderungen jedoch nicht und es können gesundheitsgefährdende Verunreinigungen wie Legionellen im Trinkwasser entstehen. Deswegen sollte man beim Kauf einer Heizung auf die Konstruktion des Wärmespeichers achten. Die ROTEX Heating Systems GmbH (http://de.rotex-heating.com/produkte/heizkessel/oel-brennwert.html) hat bei der Entwicklung der Wärmespeicher ein besonderes Augenmerk auf die Wasserhygiene gelegt. ROTEX Wärmespeicher (http://de.rotex-heating.com/produkte/waermespeicher.html) sind so konstruiert, dass das Wasser im Durchlaufprinzip erhitzt wird. So können Haushalte täglich mit frischem, sauberem Wasser versorgt werden.

Legionellen in Warmwasserspeichern und wie sie verhindert werden können
Nach Schätzungen des Umweltbundesamtes erkranken jedes Jahr 20.000 bis 32.000 Menschen an einer Lungenentzündung, die durch Legionellen hervorgerufen wird. Bis zu 15 Prozent der Fälle enden tödlich. Aufgrund dieser Zahlen sind viele Menschen für dieses Thema sensibilisiert. So steht die Erwärmung des Trinkwassers häufig im Mittelpunkt der Betrachtung – und das nicht nur, wenn es um die Planung einer Trinkwasser- bzw. Heizungsanlage geht. Dabei haben vor allem die Art und Konstruktion des Wärmespeichers einen maßgeblichen Einfluss auf die Hygiene des Trinkwassers.
ROTEX Wärmespeicher mit Frischwassertechnik: kompakt und hygienisch
Wärmespeicher von ROTEX mit Frischwassertechnik bieten eine optimale Wasserqualität, da das Wasser durch einen Wellrohr-Wärmetauscher aus Edelstahl geführt und erst während der Entnahme erwärmt wird. Das zuerst eingespeiste Wasser wird auch als Erstes wieder entnommen. So bietet der regelmäßige Wasseraustausch im Speicher einen wirksamen Schutz gegen Keime und Bakterien wie Legionellen. Zudem verhindert die Konstruktion des Speichers Ansammlungen von Sedimentablagerungen, Rost oder Kalk.
Das räumlich getrennte Speicherwasser wird weder ausgetauscht noch verbraucht. Es dient ausschließlich der Wärmespeicherung und wird als Leitungswasser nur einmalig aufgefüllt.

ROTEX Wärmespeicher können außerdem mit unterschiedlichen Heizsystemen kombiniert werden. Besonders kompakt und effizient ist dabei die Kombination aus Wärmerzeuger (Gas-Brennwertkessel oder Luft-/Wasser-Wärmepumpe) und integriertem Wärmespeicher. ROTEX bietet hier mit der GCU compact (Gas-Brennwert/Speicher-Kombination) (http://de.rotex-heating.com/produkte/heizkessel/gas-brennwert/gcu-compact.html) und HPSU compact (Wärmepumpen/Speicher-Kombination) (http://de.rotex-heating.com/produkte/waermepumpe/luftwasser-waermepumpe/wasserkomfort.html) Lösungen für höchsten Heizkomfort und maximale Trinkwasserhygiene.

Die ROTEX Heating Systems GmbH in Güglingen ist ein Hersteller von kompletten Heizungssystemen. Zum Portfolio gehören Luft-/Wasser-Wärmepumpen, Brennwertheizkessel für Öl und Gas, Solaranlagen, Wärmespeicher, Fußbodenheizung, Heizöllagertanks, Regenwasserspeicher und ein verbindendes Installationssystem für Sanitär und Heizung.
Seit 01.10.2008 ist ROTEX eine Tochter der DAIKIN Europe N.V. (Oostende/Belgien). DAIKIN Industries Ltd. ist Marktführer im Bereich Kälte-, Klima- und Wärmepumpentechnik und beschäftigt weltweit 56.200 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
ROTEX Heating Systems GmbH
Isabell Friedrich
Langwiesenstraße 10
74363 Güglingen
07135 103-0
info@rotex.de
http://www.rotex.de

Pressekontakt
modem conclusa gmbh
Maike Schäfer
Jutastraße 5
80636 München
089-746308-0
info@modemconclusa.de
http://www.modemconclusa.de

Hygienisches Trinkwasser dank den Wärmespeichern von ROTEX
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Hygienisches Trinkwasser dank den Wärmespeichern von ROTEX
Veröffentlicht: Montag, 20.10.2014, 15:03 Uhr
Anzahl Wörter: 507
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: | | | | | |