01.03.2016, 10:39 Uhr

Hören ist Lebensqualität: Neues Hör- Stimulationsprogramm im Frankfurter Tinnitus-Hyperakusis-Institut

Stresst Sie das Hören in Gesellschaft? Stress, Schlafprobleme und Konzentrationsmängel sind die Folge. Die Lösung: ein neues Hör-Stimulationsprogramm, von Akustika Spezial in Frankfurt.

BildOb im Meeting oder beim Stammtisch – das Zuhören fällt Ihnen schwer und Sie reagieren überempfindlich gegenüber Umgebungsgeräuschen? Gehör und Gehirn sind überfordert. Der Hörfilter ist nicht mehr ausreichend in der Lage, Sprache und Nebengeräusche zu differenzieren. Stress, Schlafprobleme und Konzentrationsmängel sind die Folge. Die Lösung ist ein neues Hör-Stimulationsprogramm, das von Akustika Spezial in Frankfurt angeboten wird.

Alltagstaugliches Stimulationsprogramm
“Unser Hör-Stimulationsprogramm basiert auf der Refokussierung des Gehirns”, erklärt die Hörakustikmeisterin Gabriele Lux. Auf Grundlage von Testergebnissen des HNO-Arztes entwickelt Ihr persönlicher Hörberater bei Akustika Spezial zusammen mit Ihnen ein individuell auf Sie zugeschnittenes Programm, das die beeinträchtigten Hörfilter reaktiviert. Durch das sechswöchige Stimulationsprogramm, das sich optimal in den Alltag integrieren lässt, lernt das Gehirn wieder räumliches Hören und Lautstärken richtig einzuschätzen. Hörverluste werden ausgeglichen und das Gehirn wieder mit Hörinformation versorgt. Besonders empfehlenswert ist das Hör-Stimulationsprogramm auch für Tinnitus- und Hyperakusis-Patienten.

80 % Erfolgsquote
“Mit diesem neuen Hör-Stimulationsprogramm können wir die Lebensqualität der Betroffenen erheblich verbessern”, so Gabriele Lux. In drei Feldstudien wurde eine mehr als 80prozentige Erfolgsrate festgestellt. Dabei sind die Ergebnisse völlig unabhängig von Alter oder Hörverlust. – Das sechswöchige Hör-Stimulationsprogramm bei Akustika Spezial besteht aus Erstberatung, einem wöchentlichen intensiven Stimulationstermin mit Gehörtherapie-Berater, täglichem Stimulationsprogramm mit dem Fernseher zuhause und einer Abschlussbesprechung bei Akustika Spezial.

Infoabende zum neuen Hörtraining bei Akustika Spezial
Hörakustikmeisterin Gabriele Lux veranstaltet gemeinsam mit namhaften HNO-Ärzten Infoabende mit persönlicher Beratung zu dieser Thematik in den Räumlichkeiten von AKUSTIKA Spezial, Kaiserhofstraße 10, 3. OG., 60313 Frankfurt/M., an. Die nächsten Termine sind am 24. und 30. März 2016 jeweils von 17.30 – 18.30 Uhr. Anmeldung unter 069/21977686 oder info@akustika-spezial.de. Weitere Infos unter: www.ohrensausen.de

Über:

Akustika Spezial
Frau Gabriele Lux
Kaiserhofstraße 10
60313 Frankfurt
Deutschland

fon ..: 06173/783982
web ..: http://www.ohrensausen.de
email : info@akustika-spezial.de

Das Frankfurter AKUSTIKA Spezial in der Kaiserhofstraße 10, 60313 Frankfurt/M., hat sich auf die Behandlung von Hyperakusis, Tinnitus und Auditorische V erarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung spezialisiert.

Inhaberin von AKUSTIKA Spezial ist die Hörakustikmeisterin Gabriele Lux. Gabriele Lux ist außerdem Gründerin der Gabriele-Lux-Stiftung. Die Gabriele Lux-Stiftung fördert seit 2006 Wissenschaft, Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Wahrnehmungsstörungen mit den Schwerpunkten Tinnitus und Hyperakusis. Das Tinnitus-Hyperakusis-Zentrum Frankfurt, das erste ambulante Zentrum für diese Therapie, führt hier seit Jahren sehr erfolgreich die Tinnitus Retraining Therapie (TRT) durch. www.gabriele-lux-stiftung.de

“Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.”

Pressekontakt:

Jutta Lamy PR
Frau Jutta Lamy
Wiesenau 23
61476 Kronberg

fon ..: 06173/783982
email : jutta.lamy@t-online.de

Hören ist Lebensqualität: Neues Hör- Stimulationsprogramm im Frankfurter Tinnitus-Hyperakusis-Institut

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Hören ist Lebensqualität: Neues Hör- Stimulationsprogramm im Frankfurter Tinnitus-Hyperakusis-Institut
Veröffentlicht: Dienstag, 01.03.2016, 10:39 Uhr
Anzahl Wörter: 480
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: | | | | | | |