24.02.2020, 10:01 Uhr

Gleichberechtigung: Junge Fußballspielerin aus Jekaterinburg vertritt Russland bei “Fußball für Freundschaft”

Arina Akatieva, eine 11-jährige Fußballspielerin aus Jekaterinburg, erhielt die offizielle Einladung, Russland beim internationalen sozialen Programm für Kinder “Fußball für Freundschaft” des russischen Gasunternehmens Gazprom zu vertreten.

Gleichberechtigung: Junge Fußballspielerin aus Jekaterinburg vertritt Russland bei "Fußball für Freundschaft"

Talentierte Jungen und Mädchen aus verschiedenen Ländern nehmen bei “Fußball für Freundschaft” teil. (Bildquelle: ©F4F)

(Moskau/Berlin – 24. Februar 2020)
Kurz zuvor hatte Arina noch um ihr Recht kämpfen müssen, am rein russischen Futsal-Jugendturnier teilnehmen zu dürfen. Der Futsal-Verband Russlands lehnte es ab, sie zum Wettbewerb zuzulassen. Er argumentierte, dass Arina das einzige Mädchen in ihrem Team sei, obwohl es sich um ein reines Jungen-Turnier handle.

Ungeachtet dessen, dass sie Kapitänin und Torschützenkönigin ist, waren die Offiziellen des Futsal-Verbandes entschlossen, Arina die Spielerlaubnis zu verweigern. Dabei hatte sie im Qualifikationsturnier 21 Tore erzielt. Die verfahrene Situation wurde erst durch die Intervention des russischen Fußballverbandes (FUR) aufgelöst.

Das Organisationskomitee von “Fußball für Freundschaft” reagierte schnell auf die Situation und lud Arina ein, Russland in der kommenden Saison zu vertreten. Das Projekt fördert Gleichheit und Fairness und hat ein einzigartiges Element – gemischte Teams nehmen an der “Weltmeisterschaft” teil. Talentierte Jungen und Mädchen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlicher Nationalität und körperlichen Fähigkeiten leben eine Welt ohne Diskriminierung vor.

Die offene Auslosung der achten Saison von “Fußball für Freundschaft” findet Anfang März statt. Dabei wird das Austragungsland der “Weltmeisterschaft”, die Aufstellung der gemischten Teams und der Ort der Abschlussveranstaltungen des Projektes bestimmt.

Kontakt:
AGT Communications Agency / International Press Center Football for Friendship
Kristina Eldzarova
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau (Russland)
T: +7 (495) 624 03 01
F: +7 (495) 621 00 60
http://www.gazprom-football.com
Global_press@footballforfriendship.com

Pressekontakt:
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 61 03 65
10926 Berlin (Deutschland)
+49 (0) 30 845 20 00 0
http://www.kaisercommunication.de/
ogneva@kaisercommunication.de

“Fußball für Freundschaft” ist ein jährlich stattfindendes internationales Sozialprojekt für Kinder, das von dem Unternehmen Gazprom organisiert wird. Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen die grundlegenden Werte zu vermitteln, für die der Fußball steht. Der globale Betreiber des Programms ist die AGT Communications Group (Russland).

Firmenkontakt
International Press Center Football for Friendship
Kristina Eldzarova
Maroseyka str. 3/13
101990 Moskau
+7 (495) 624 03 01
+7 (495) 621 00 60
info@kaisercommunication.de
http://www.gazprom-football.com

Pressekontakt
KaiserCommunication GmbH
Alexandra Ogneva
Postfach 610365
10926 Berlin
+49 (0) 30 84520000
info@kaisercommunication.de
http://www.kaisercommunication.de/

Gleichberechtigung: Junge Fußballspielerin aus Jekaterinburg vertritt Russland bei “Fußball für Freundschaft”

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Gleichberechtigung: Junge Fußballspielerin aus Jekaterinburg vertritt Russland bei “Fußball für Freundschaft”
Veröffentlicht: Montag, 24.02.2020, 10:01 Uhr
Anzahl Wörter: 381
Kategorie: Sport
Schlagwörter: | | | | | | |