20.10.2014, 11:13 Uhr

Gefühle und Sexualität sind untrennbar gebunden Part2

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

So gesund muss Liebe sein

Wie wir aus den vergangenen Artikeln erfuhren ist die Orgasmusschiene wenig zufriedenstellend geschweige den befriedigend.
Die meisten Frauen werden in niemals mit Partner erleben, ausserdem hat er nicht einmal 1% Liebeserlebniswert. Dies muss als Fakt bezogen werden, den welchen Grund sollte es geben, dass es so schnell langweilig wird? Den weit über 90% aller Männer leiden an sexuellem Notstand, welche Auswirkungen dies hat so wirkt sich falsche Aufklärung aus (http://www.female-ejakulation.de/falscheaufklaerung.htm) ! Laut Statistik besuchen über 1 Mio hauptsächlich gebundene Männer täglich Prostutuierte, Wieso? Wie kann Liebe machen so schnell uninteressant werden? Wieso sollten
Frauen keine Lust haben, wenn es wirklich so geil/gesund wäre wie die Möchtegern Wissenschaft versucht zu vermitteln. Sie versucht die Frauen neugierig zu machen, weil wie gesagt 80% aller Frauen spielen den Orgasmus regelmässig vor. Wie kann es sein das Die einzige Bezeichnung für Liebe also das “Liebe machen mit jedwedem Sexualpartner mit dem gleichen Ergebnis möglich ist? Die meisten Frauen machen Sex, um weibliche Anerkennung (Begehrtheit, Marktwert zu checken). Wie kann es sein sogenannte liebende Frauen Stimmungsmacher wie Romantik, Zärtlichkeit, Anerkennung, Aufmerksamkeiten, u.v.m. brauechen um Liebe zu machen!
Also liebende Frauen zum Liebe machen vorzubereiten…..sowas ist doch pervers und absolut unrealistisch, den was beeinhaltet den diese sogenannte Liebe…..richtig garnichts, zumindest nichts was nicht vorgetäuscht bzw. gekauft werden kann!
Fakt ist das die meisten Frauen aus diesen Stimmungsmachern mehr rausziehen als aus der eigentlichen Sexualität…das kann nur ein Witz sein.
Da soviele Männer an sexuellem Notstand leiden (sexuelle Frustration) gibt es unterschiedliche Auswirkungen, viele gehen zu Prostituierten, viele werden Alkoholabhängig und Gewalttätig!
Um diese Partnerschaft dauerhafter zu machen, brauchen wir Hobbys bzw. Stimmungsmacher, damit wir es uns schönreden und anderweitig Ablenkung und etwas entspannen können.
Doch was hat Gewohnheit mit Liebe zu tun? Liebe heisst fühlen also müssen wir beim “Liebe machen” auch fühlen! Wieso suggeriert die sogenannte Wissenschaft Orgasmusschiene auf der gespürt, niemals gefühlt wird? > weiter demnächst

Wir informieren und beraten jedermann in Sachen wahre Gefühle und ihre Zeichen. Welche gesundheitlichen Präventionspotenziale wahre Gefühle (weibliche Ejakulationen) besitzen. Bei diesem Thema sind wir weltweit führende Experten.

Firmenkontakt
Zesch sexuelle Aufklärung/Forschung
Wolfgang Zesch
Schafgasse 5
74635 Kupferzell
0171/2016643
07944/942943
w.zesch@female-ejakulation.de
www.female-ejakulation.de

Pressekontakt
Zesch, sexuelle Aufklärung/Forschung
Wolfgang Zesch
Schafgasse 5
74635 Kupferzell
0171/2016643
07944/942943
w.zesch@female-ejakulation.de
http://www.female-ejakulation.de

Gefühle und Sexualität sind untrennbar gebunden Part2
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Gefühle und Sexualität sind untrennbar gebunden Part2
Veröffentlicht: Montag, 20.10.2014, 11:13 Uhr
Anzahl Wörter: 414
Kategorie: Auto, Verkehr
Schlagwörter: | | |