Für drei Tage ist Abu Dhabi die Welthauptstadt der Medien

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Weichenstellung in der globalen Medienlandschaft / Weltkonferenz über Innovationen und künstliche Intelligenz beginnt am 15. November

Berlin/Abu Dhabi. Mit der Ausrichtung einer World Media Conference möchten die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) ihren Anspruch verfestigen, in der künftigen Entwicklung der Medienindu eine nachhaltige Rolle zu spielen. Es ist die erste große Medienkonferenz, die im Nahen Osten stattfindet.
Die dreitägige Konferenz findet von 15. bis 17. November in Abu Dhabi statt. Mehr als 1.200 Teilne werden in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate über Schlüsselthemen wie digitale Kommunikation, künstliche Intelligenz, fortschrittliche Technologien und Innovationen im Mediensek diskutieren. Die VAE beherbergen bereits mehrere Medienstädte, darunter die Media Free Zone in Dhabi und die Dubai Media City. In diesen beiden Städten befinden sich Hunderte von arabischen u internationalen Medienunternehmen. Diese Entwicklung soll intensiviert werden. Die Medien- und Unterhaltungsindustrie gehört zur Strategie der Emirate, ihre Wirtschaft zu diversifizieren.
Die Veranstaltung dient auch als Plattform für internationale Unternehmen, die an einem Engageme den Medienmärkten in der Golfregion, dem Nahen Osten und Nordafrika interessiert sind. Mit mehr dreißig Dialogveranstaltungen soll sie zu einem weltweit beachteten Medienereignis werden und zu Einführung
neuer Geschäftsmodelle beitragen, zu starken strategischen Partnerschaften führen un besten Technologien sowie neue Kanäle für die Verbreitung einflussreicher Medieninhalte erkunden
Teilnehmer sind Wissenschaftler, prominente Medienvertreter aus aller Welt und andere hochkarätige Persönlichkeiten. 162 Redner aus allen Kontinenten werden die Zukunft der Medien erörtern. 170 Unternehmen werden als Aussteller mit Ständen vertreten sein.
Der Kongress ist nicht nur für internationale Medien von großer Bedeutung, sondern speziell auch für arabische Medien. Sie werden über die Probleme diskutieren, die verhindern, dass ihre Inhalte ein globales Publikum erreichen.
Veranstalter ist die Nachrichtenagentur WAM der Emirate. Ihren Schätzungen zufolge wird das Wachstum im Bereich Medien- und Unterhaltungsdienste im nächsten Jahr 2,4 Billionen US- Dollar erreichen, wogegen der Wert des globalen Marktes für künstliche Intelligenz in den Bereichen Medien und Unterhaltung 2021 mehr als 10 Milliarden US-Dollar betrug.

Internationales Korrespondentenbüro mit Sitz in Berlin

Kontakt
korrespondenten.tv
Bernd Bauer
Postfach 80111
10001 Berlin
+49 30 2044359
redaktion@korrespondenten.tv
http://www.korrespondenten.tv

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar