Fossilfreie Wärmeversorgung für mehr Klimaschutz: Energiezentrale Schönberg von HanseWerk Natur ausgezeichnet

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur erhält den “Umweltpreis der Wirtschaft 2022” für klimaschonendes Heizen mit Holzpellets. Mehr zum Klimaschutz und HanseWerk Natur unter: www.hansewerk-natur.com.

BildSchönberg. HanseWerk Natur GmbH wurde jetzt für seine Energiezentrale Schönberg ausgezeichnet: Für den Schritt hin zu einer klimaneutralen Energieerzeugung und -versorgung hat der Wärmenetzbetreiber den “Umweltpreis der Wirtschaft 2022” erhalten. Seit 2019 erhalten die an das Wärmenetz angeschlossenen Kunden von HanseWerk Natur in Schönberg in Holstein eine komplett fossilfreie Wärme. Der Wärmenetzbetreiber hat die Energieversorgung auf umweltfreundliche Holzpellets umgestellt und trägt somit zu einem klimaschonenden Heizen bei. “Wir bei HanseWerk Natur freuen uns sehr über die Auszeichnung, denn sie bestätigt uns in unserem geplanten Vorhaben der Klimaneutralität”, sagt Dr. Greta Gerdes-Stolzke, Geschäftsführerin von HanseWerk Natur, anlässlich der Preisverleihung. Weitere Informationen über den Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur, Nahwärme, Fernwärme und Hausanschlüsse unter: www.hansewerk-natur.com.

Vor drei Jahren hatte der Energiedienstleister HanseWerk Natur die in die Jahre gekommene und mit Heizöl betriebene Wärmeerzeugungsanalage durch vier Pelletkessel mit einer Leistung von jeweils 220 Kilowatt ersetzt und hat damit eine umweltfreundliche Energielösung geschaffen. “Auf fossile Brennstoffe wie Heizöl oder Erdgas verzichten wir von HanseWerk Natur am Standort Schönberg seither vollständig”, betont Hendrik Voß, zuständiger Betriebscenter-Leiter von HanseWerk Natur aus Oldenburg. Die für die Wärmeversorgung verwendeten Pellets stammen aus Rest- und Abfallstoffen regionaler Sägewerke, womit sie in ihrer Herstellung bereits ressourcenschonend und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Für die Versorgung der 100 angeschlossenen Haushalte in Schönberg in Holstein kommen Holzpellets der Qualität ENplus-A1 zum Einsatz – die Güteklasse mit den höchsten Anforderungen an die Qualität der Holzpellets. Mehr zum Thema klimaschonendes Heizen mit Holzpellets bei HanseWerk Natur in Schönberg unter: https://www.inar.de/hansewerk-natur-versorgt-100-haushalte-in-schoenberg-mit-effizienter-nahwaerme/

Die Holzpellets werden mit einem Saug-Gebläse zum Kessel befördert. Der Wärmenetzbetreiber HanseWerk Natur verzichtet damit auf störanfällige Austragungssysteme wie Förderschnecken und sorgt damit für eine hohe Versorgungssicherheit in Schönberg in Holstein. Die zurückbleibende Rest-Asche wird zudem als Düngemittel weiterverwertet und somit dem Holzkreislauf wieder zugeführt. “Insgesamt konnten wir von HanseWerk Natur durch unsere Sanierungsmaßnahme den CO2-Ausstoß am Standort Schönberg um mehr als 750 Tonnen pro Jahr reduzieren”, freut sich Hendrik Voß von HanseWerk Natur über die neue Methode der klimaschonenden Energieerzeugung. “Darüber hinaus haben wir im Rahmen der Planung, des Baus und Betriebs der Anlage wertvolle Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln können, die HanseWerk Natur auf seinem ambitionierten Weg zur Klimaneutralität enorm helfen.” Wer mehr über die fossilfreie Energielösung, Klimaschutz und Wärmenetze erfahren möchte, klickt auf www.hansewerk-natur.com.

HanseWerk Natur

Die HanseWerk Natur GmbH ist einer der größten regionalen Anbieter für Wärme und dezentrale Energielösungen in Norddeutschland und verfügt über viele Jahrzehnte Erfahrung. Die Nah- und Fernwärmenetze des Unternehmens erreichen eine Länge von rund 850 Kilometern. Über die Wärmenetze, Blockheizkraftwerke, Heizzentralen und Kälteanlagen versorgt HanseWerk Natur mehrere zehntausend Privat- und Gewerbekunden sowie Siedlungen, öffentliche Einrichtungen und Industriebetriebe zuverlässig 365 Tage im Jahr. Darüber hinaus bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Energiekonzepte und hochmoderne Anlagentechnik für einen optimierten Energieeinsatz, der die Emissionen senkt und die Umwelt entlastet.

HanseWerk Natur ist einer der größten Betreiber umweltschonender Blockheizkraftwerke in Norddeutschland. Rund 250 Anlagen betreut das Unternehmen in Norddeutschland und beteiligt sich gleichzeitig an vielen Innovationsprojekten. Dazu zählen zum Beispiel Hocheffizienz-Blockheizkraftwerke mit einem Wirkungsgrad weit über 90 Prozent, ein virtuelles Kraftwerk zur Erzeugung von Regelenergie oder das erste Blockheizkraftwerks der 1-Megawatt-Klasse, das mit bis zu 100 Prozent Wasserstoff betrieben werden kann. HanseWerk Natur wird außerdem bis 2030 klimaneutral sein: In einem mehrstufigen Prozess wird das Unternehmen hierzu Liegenschaften, Fuhrpark und Wärmebetrieb und -erzeugung klimaneutral stellen.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn
Deutschland

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
web ..: https://www.hansewerk.com/de.html
email : presse@hansewerk.com

Mehr als 3 Millionen Kunden in Norddeutschland beziehen Strom, Gas oder Wärme direkt oder indirekt über die von der HanseWerk-Gruppe und ihren Tochtergesellschaften betriebenen Energienetze. Darüber hinaus bietet das Unternehmen seinen Partnern und Kunden moderne und effiziente Energielösungen mit den Schwerpunkten Netzbetrieb, dezentrale Energieerzeugung oder E-Mobilitätslösungen.

Als Partner der Energiewende hat die HanseWerk-Gruppe in den letzten Jahren mehrere zehntausend Anlagen zur Erzeugung Erneuerbarer Energie an ihre Netze angeschlossen und betreibt parallel dazu etwa 850 Energieumwandlungsanlagen sowie einen Erdgasspeicher. Die HanseWerk-Gruppe ist ein großer Ausbildungsbetrieb im Norden und engagiert sich in vielen Forschungsprojekten zur Energiewende, wie zum Beispiel im Norddeutschen Reallabor. Bis 2030 wird die HanseWerk-Gruppe klimaneutral sein: Dazu werden ihre insgesamt 47 Standorte, die mehrere hundert Fahrzeuge umfassende Flotte, der Strom- und Gasnetzbetrieb sowie die Wärme- und Stromerzeugung bis 2030 klimaneutral gestellt.

Über die Beteiligung der elf schleswig-holsteinischen Kreise sowie mehr als 450 Kommunen sind die Unternehmen der HanseWerk-Gruppe regional sehr stark verwurzelt und unterstützen eine Vielzahl sozialer und kultureller Projekte, wie das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Hamburger Straßenmagazin Hinz&Kunzt und den Schleswig-Holstein Netz Cup auf dem Nord-Ostsee-Kanal.

Pressekontakt:

HanseWerk AG
Herr Ove Struck
Schleswag-HeinGas-Platz 1
25450 Quickborn

fon ..: +49 41 06-6 29-34 22
email : presse@hansewerk.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar