10.06.2014, 14:25 Uhr

Förderpreis: Mercuri Urval stellt Stipendiatin für 2014/15 vor

Meral Alma erhält den Förderpreis 2014/2015 der Unternehmensberatung Mercuri Urval

Meral Alma, Studentin der Klasse von Prof. Siegfried Anzinger, wurde während des Rundgangs an der Kunstakademie Düsseldorf im Februar 2014 von Michael Güttes, Mitglied der Geschäftsleitung von Mercuri Uval Germany, sowie Prof. Dr. Robert Fleck, Professor für Kunst und Öffentlichkeit und Prorektor der Kunstakademie Düsseldorf, ausgewählt. Verbunden mit dem Stipendium ist eine Ausstellung in der Niederlassung von Mercuri Urval Die Vernissage mit den Werken der Künstlerin ist für Mittwoch, den 2. Juli 2014 in der Düsseldorfer Niederlassung von Mercuri Urval in der Airport City geplant.

Die Entscheidung Meral Alma als Stipendiatin zu wählen erläuterte Güttes: “Wir sind immer wieder von der Kreativität und Begeisterungsfähigkeit der jungen Künstlerinnen und Künstler beeindruckt. Es fällt uns daher unglaublich schwer, nur einen Stipendiaten auszuwählen.Wir hoffen, mit dieser Unterstützung einen kleinen Beitrag zur Entfaltung der vielfältigen Potenziale, die in der aufstrebenden Künstlerin Meral Alma stecken, zu leisten.” Meral Alma studiert seit 2011 in der Klasse von Professor Siegfried Anzinger und hat ihre Arbeiten bereits auf einigen Gruppenausstellungen präsentiert.

Von Seiten der Kunstakademie Düsseldorf bewertete Prof. Dr. Robert Fleck die Arbeit von Meral Alma: “Mit einer energiegeladenen Malerei, die den Körper und das Antlitz befragt und sich Themen stellt wie dem Multiptychon, dem Ornament und der Kraft der reinen Farbe, bringt Meral Alma eine zeitgenössische Erfahrung des Elan Vital zum Ausdruck. Das Jahresstipendium von Mercuri Urval bedeutet eine höchst verdiente Auszeichnung und einen wichtigen Ansporn.”

Bildrechte: © Hye-Mi Kim, Düsseldorf Bildquelle:© Hye-Mi Kim, Düsseldorf

Großformatig ist alles, was Meral Alma malt, großformatig, bunt und aufregend. Aber nicht nur deshalb ziehen ihre Arbeiten die Blicke auf sich, sondern auch weil ihr figurativer Bilderkosmos prima vista lesbar scheint. Und weil er – bei näherer Untersuchung – etwas erzählt, das den Betrachter unmittelbar anspricht, ihn emotional erreicht, manchmal auch amüsiert oder ihm Rätsel aufgibt und damit nicht nur seine Augen, sondern auch seinen Kopf in Bewegung setzt. Meral Alma lebt und arbeitet in Düsseldorf.

Meral Alma an der Kunstakademie Düsseldorf
Meral Alma
Eiskeller Str. 1
40213 Düsseldorf
0211 1396 0
meral.alma@gmx.de
http://meralalma.de

Kunstakademie Düsseldorf
Vanessa Sondermann
Eiskellerstr. 1
40213 Düsseldorf
0211 1396 405
vanessa.sondermann@kunstakademie-duesseldorf.de
http://kunstakademie-duesseldorf.de

Förderpreis: Mercuri Urval stellt Stipendiatin für 2014/15 vor

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Förderpreis: Mercuri Urval stellt Stipendiatin für 2014/15 vor
Veröffentlicht: Dienstag, 10.06.2014, 14:25 Uhr
Anzahl Wörter: 393
Kategorie: Kunst, Kultur
Schlagwörter: | |