Fallschirm-Premiere über der Landshuter Altstadt!

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Miles Daisher (USA) umfliegt als Erster den höchsten Backsteinturm der Welt

Fallschirm-Premiere über der Landshuter Altstadt!

Fallschirm-Spektakel über Landshut: Der amerikanische B.A.S.E.-Jumper Miles Daisher flog als erster Mensch um den höchsten Backsteinturm der Welt. Mitte August sprang der 53-jährige Stuntman gemeinsam mit Marco Waltenspiel (AUT), Max Manow (GER) und Marco Fürst (AUT) aus 1370 Metern Höhe aus dem Flugzeug. Er zog mit dem Wingsuit über den niederbayerischen Regierungssitz und öffnete dann den Fallschirm, um den 130,1 Meter hohen Kirchturm der Martinskirche zu umrunden, und schließlich in der Kirchgasse zu landen.

Zum spektakulären Video geht es hier: https://www.youtube.com/watch?v=8HaMnXyb3GM

Die Passanten in Landshuts teilweise abgesperrter Innenstadt staunten nicht schlecht, als sie die Fallschirmspringer des Red Bull Skydive Teams am Himmel über der Stadt entdeckten. Während Miles Daisher (Red Bull Airforce Team) den höchsten Kirchturm Bayerns umflog und dann neben der Martinskirche in den Häuserschluchten der historischen Altstadt wieder festen Boden unter die Füße bekam, landeten seine drei Skydive Team Kollegen im Garten des KOENIGmuseums oder sogar direkt in der Isar.

Miles Daisher zählt mit über 10.000 Skydives und über 6.000 B.A.S.E.-Jumps zu den erfahrensten B.A.S.E.-Jumpern der Welt und genießt in seinem Sport Legendenstatus. “Das war mein technisch anspruchsvollster Sprung nach dem B.A.S.E.-Jump in der antiken Felsenstadt Petra in Jordanien”, so der Amerikaner. Daisher musste akribisch die Fallwinde um den Kirchturm beachten und mit entsprechendem Speed fliegen, bevor er in der Kirchgasse landete: “Ich kann mich gar nicht genug bei der Landshuter Bevölkerung bedanken, dass sie mir die Gelegenheit gegeben hat, an diesem magischen Ort zu springen. Es ist unglaublich, sich den Luftraum mit der höchsten Backsteinkirche der Welt zu teilen.”

Der Ahrensburger Max Manow ergänzte: “Aus sportlicher Perspektive war dieses Projekt eine sehr interessante Herausforderung mit vielen verschiedenen Elementen, weil am KOENIGmuseum die Landefläche sehr klein und technisch anspruchsvoll ist. Aber vor allem war es sehr schön und sehr besonders!”

Wir verbinden Marken, Menschen und Medien. Denn alles, was wir wollen, sind besondere Momente – und dafür arbeiten wir.

Wir kooperieren mit großartigen Talenten, die für Ihre Marke bewegende Bilder voller Anziehungskraft erschaffen. Doch nicht nur das. Wir bringen auch Ihre bereits produzierten Bewegtbilder in die Medien und tragen sie gemeinsam in die Öffentlichkeit.

Kontakt
eyesprint communication
Simone van Slingerland
Goritschach 7/1
9133 Sitterdorf
015141917672
simone@eye-sprint.com
http://www.eye-sprint.com

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar