03.07.2014, 16:38 Uhr

Eine unvergessliche WM

WM 1990. Finale in Rom. Deutschland trifft auf Argentinien. Brehme verwandelt einen Foulelfmeter. Deutschland ist Weltmeister.

Jeder, wirklich jeder Fußball-Fan kann sich an das spannende Spiel unserer Nationalelf erinnern, die 1990 Fußballgeschichte schrieb. Echte Fans wissen noch genau welche Spieler auf dem Platz standen – samt Rückennummer – können sich erinnern wie Franz Beckenbauer am Spielfeldrand auf und ab lief und wer wann und weshalb eine gelbe oder rote Karte bekam.

“Wer Fan ist, weiß so etwas”, sagt der Volksmund. Liegt etwas in unserem Interessensgebiet, fällt es uns leicht, sich Dinge, Zahlen, Personen und Verknüpfungen zu merken. Sind Informationen weniger interessant, vergessen wir sie schnell. Wir befinden uns ja schließlich auch im sogenannten Handyzeitalter, in dem das Wissen der Welt nur einen Klick entfernt ist und man jede beliebige Information binnen Sekunden recherchieren kann. Doch diese unbegrenzten Möglichkeiten im World Wide Web haben auch ihre Schattenseiten: “Die meisten Menschen vernachlässigen ihr eigenes Gehirn”, weiß Jens Seiler, mehrfacher Weltrekordler im Gedächtnistraining. Dieses Phänomen erkennt man nicht nur an der PISA-Studie, auch in abendlichen Quizshows am heimischen Fernseher lässt sich die Entwicklung regelmäßig beobachten. “Dabei ist fundiertes Know-how heute wichtiger denn je”, mahnt Jens der Denker. “In Verhandlungen bildet Fachwissen oftmals die Basis für vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen.”

Intensives Training spornt zu Höchstleistungen an. Und was man nicht in den Beinen hat – wie unsere Top-Athleten der Nationalelf – sollte man im Kopf haben. Schon mit ein paar leichten Lerntechniken kann man das eigene Wissen ad hoc – also quasi auf Knopfdruck – abrufen. “Mit Wissen punktet man nicht nur im Job und glänzt beim Small-Talk, man sammelt mit einer ausgeprägten Allgemeinbildung auch im privaten Umfeld wichtige Sympathiepunkte”, rät Seiler. Sein Tipp: “Verbinden Sie Zahlen mit Bildern. Wie zum Beispiel den Geburtstag Ihrer Liebsten mit Ihrem liebsten Kicker auf dem Platz und die Information ist sicher in Ihrem Gedächtnis gespeichert.” Übung macht ja bekanntlich den Meister. Hoffentlich lässt Jogi unsere Jungs ein paar extra Runden laufen. Wenn wir Weltmeister 2014 werden haben wir einen weiteren Meilenstein für unser Gedächtnis.

Beck kompakt
Jens Seiler, Gedächtnistraining, Verlag C.H.BECK, 2. Auflage, 2014, 128 Seiten, kartoniert
EUR 6,90, ISBN 978-3-406-66221-8, www.beck-shop.de/13174184.

Zum Abdruck frei. Belegexemplare erwünscht.
Gerne vermitteln wir für Interviews den Kontakt zu dem Autor. Für Verlosungsaktionen stellen wir Exemplare des Ratgebers zur Verfügung.
Bildquelle:kein externes Copyright

Der Verlag C.H.BECK zählt zu den großen Verlagen in Deutschland. Dafür sprechen über 9.000 lieferbare Werke, rund 70 Fachzeitschriften sowie jährlich bis zu 1.500 Neuerscheinungen und Neuauflagen. Unter ihnen befinden sich renommierte juristische Bücher wie Schönfelder “Deutsche Gesetze”, Palandt “Bürgerliches Gesetzbuch” sowie die “Neue Juristische Wochenschrift”, aber auch zahlreiche praktische Ratgeber für Verbraucher. Viele der Werke sind zusammen mit umfangreicher Rechtsprechung und mehr als 4.500 Gesetzen digital über beck-online (www.beck-online.de), die mehrfach ausgezeichnete juristische Datenbank des Verlages, abrufbar. Im Web 2.0 ist C.H.BECK unter anderem mit dem beck-blog (www.beck-blog.de) und auf Facebook aktiv.

Verlag C.H.BECK oHG
Mathias Bruchmann
Wilhelmstraße 9
80801 München
089/38189-266
Mathias.Bruchmann@beck.de
http://www.presse.beck.de

Verlag C.H.BECK oHG / Franz Vahlen GmbH
Katharina Schulz
Wilhelmstraße 9
80801 München
089/38189-666
Katharina.Schulz@beck.de
http://www.presse.beck.de

Eine unvergessliche WM

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Eine unvergessliche WM
Veröffentlicht: Donnerstag, 03.07.2014, 16:38 Uhr
Anzahl Wörter: 558
Kategorie: Mode, Trends, Lifestyle
Schlagwörter: | | |