22.08.2014, 12:49 Uhr

Ein Blick in die Glaskugel – gefühlte und echte Reisetrends im August 2014

Wie in jedem Monat hat FineArtReisen, die Reisezeitung im Internet, aus den eingehenden Presseinformationen, den zur Verfügung stehenden Tools zur Keywordanalyse von Google und Co. sowie aus der eigenen datenschutzkonformen Zählung der aufgerufenen Beiträge die aktuellen Reisetrends des deutschen Urlaubers ermittelt.

Informationstrends
Seit einigen Tagen vibriert in Island mal wieder die Erde. Täglich mehr als 2000 Erdbeben der Stärke eins bis drei auf der Richterskala, gelegentlich auch höher. Das Erdbebenaufkommen konzentriert sich auf das Vulkansystem Bardarbunga, das unter einer mehreren hundert Meter dicken Eisdecke des Vatnajökull-Gletschers liegt und eins der größten Vulkansysteme Islands ist. Aktuell tritt kein Magma an die Oberfläche, jedoch liegen die Bebenzentren immer näher an der Oberfläche. Ein Ausbruch des Vulkans wird nicht ausgeschlossen, daher veranlasste die Isländische Regierung eine komplette Evakuierung der gefährdeten Hochlandgebiete. Die bei Offroad-Touristen beliebten Hochlandstraßen F88 und F910 sind bis auf weiteres gesperrt.

Außer einer Warnmeldung des deutschen Auswärtigen Amtes erreichte uns hierzu keinerlei Information. Schon gar nicht aus dem offiziellen isländischen Verkehrsbüro. Einzig die direkten Kontakte zu Touristikern in Island versorgen uns hierzu mit fundierten Nachrichten.

Dies ist nur ein gerade aktuelles Beispiel. Insgesamt stellt es einen Zustand dar, den nicht nur wir schon länger monieren. Vor kurzem erst konnte man die gleiche Thematik aus dem Munde mehrerer Manager von Touristikanbietern vernehmen. Die, wie wir, beklagten, dass die Verkehrsbüros zu wenig Antworten auf die Frage geben, warum den der Reisende in Ihrer Region seinen Urlaub verbringen soll. Hintergrund der Touristikerschelte ist wohl, dass die Tourismusunternehmen zunehmend in Nöte geraten, fundierte Informationsinhalte für ihre Prospekte zu erhalten.

Der aktuelle Informationstrend ist nach wie vor geprägt von Wandern, eBiken, Ausflugszielen gepaart mit kulinarischen Besonderheiten der jeweiligen Regionen. Die Wein- und Bierfeste locken den Reisenden an und so manches Museum glänzt mit einer Sonderausstellung oder wird gerade im frischen Glanz wiedereröffnet.

Reisedestinationen
Aus unserer eigenen Statistik erkennen wir, dass der deutsche Urlauber primär an deutschen Reisezielen interessiert ist. Genauer betrachtet an Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Erst danach besteht ein Interesse an diversen Fernreisezielen wie USA und Kanada. Bei europäischen Reisezielen liegt das Interesse unserer Leser in Italien, Österreich und Island. (In den Daten ist das Erdbebenaufkommen noch nicht berücksichtigt)

Online-Recherche
In den Top10 Suchbegriffen der Online-Recherchen liegt alles was mit der günstigen oder billigen Reisebuchung in Verbindung zu bringen ist. Danach folgen in den Suchbegriffen bei Google zum Thema Reise die Fernreiseziele.

Schon längere Zeit stellen wir einen Trend in der Nutzung von Online-Angeboten des deutschen Urlaubers fest. Sein Verhalten lässt sich in drei Phasen unterteilen:
Anfangs, solange der deutsche Reisende sich noch nicht auf sein Urlaubsziel festgelegt hat, besucht er die Informationsseiten der Reisezeitungen, Online-Reiseführer und vereinzelt die Online-Angebote der Tourismusorganisationen. Er befindet sich auf der Suche nach Antworten “warum der Reisende hier oder dort seinen Urlaub verbringen soll”.
Ist die Entscheidung für ein Reiseziel gefallen, dann beginnt die Suche nach dem günstigsten Angebot. Hier werden dann die Webseiten mit Reiseangeboten frequentiert.
Nach der Buchung der Reise wandelt sich das Online-Interesse wieder in Richtung der Webseiten mit Informationsangeboten, um darüber eine detailliertere Urlaubsplanung durchzuführen.
So gesehen ist es eine gute Idee als Reiseziel kontinuierlich über Veranstaltungen, Aktivitäten, Attraktionen aber auch über Einkaufsmöglichkeiten lokaler Spezialitäten, Restauranttips usw. in ausführlichen Beiträgen online zu berichten bzw. online berichten zu lassen.

Journalisten, die in der Online-Reisezeitung FineArtReisen Beiträge veröffentlichen wollen, wenden sich nach dem Studium der Informationen unter http://fineartreisen.de/html/20120707_63465.php bitte ausschließlich an die eMail-Adresse journalisten@fineartreisen.de

Presseinformationen nehmen wir gerne unter der eMail-Adresse nachrichten@fineartreisen.de an.
Unter http://fineartreisen.de/html/20130925_103397.php haben wir Informationen zur kostenfreien Veröffentlichung dieser zusammengestellt.

Über FineArtReisen – die Reisezeitung im Internet
FineArtReisen.de, herausgegeben von armini foto & medien verlag in Planegg bei München, ist ein innovatives und einzigartiges Zeitungsprojekt im Internet, das aktuelle Veranstaltungshinweise, Nachrichten und Angebote aus der Reisebranche sowie spannende Reisereportagen aus aller Welt präsentiert, die verschiedenste touristische, kulinarische und kulturelle Themen abdecken. Die Redaktion wählt für die Leser von FineArtReisen gezielt nachhaltig nützliche Reiseinformationen aus. Darüber hinaus werden literarische Neuerscheinungen aus den Themenspektrum Reise, Fotografie, Kulinarik sowie Kunst und Kultur vorgestellt. Mit ihrer sehr hohen Informationsdichte und der täglichen Aktualisierung erzielt die Online-Reisezeitung eine große Reichweite. Jeder veröffentlichte Beitrag ist zu jeder Zeit über das FineArtReisen CMS abrufbar. Zeitlich weiter zurückliegende Beiträge werden Jahre später noch recherchiert und gelesen.

Firmenkontakt
FineArtReisen
Herr Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Pressekontakt
armini foto & medien verlag gbr
Frau Armin Rohnen
Thomas-Diewald-Straße 7
82152 Planegg bei München
089 33 98 46 77
nachrichten@fineartreisen.de
http://fineartreisen.de

Ein Blick in die Glaskugel – gefühlte und echte Reisetrends im August 2014

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Ein Blick in die Glaskugel – gefühlte und echte Reisetrends im August 2014
Veröffentlicht: Freitag, 22.08.2014, 12:49 Uhr
Anzahl Wörter: 803
Kategorie: Tourismus, Reisen
Schlagwörter: | | | |