Dr. Reuter IR: Die Entwicklung des eSports mit Fandifi Technologies, Activision Blizzard und Electronic Arts

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Die Evolution des eSports ist eines der großen Themen unserer digitalen und technologischen Zeit. Der Eindruck, dass der virtuelle Sport erst in den letzten Jahren entstanden ist, der trügt allerdings. Der Grundstein für den Wettkampf bei Videospielen wurde schon in den 50er-Jahren gelegt. Der erste Durchbruch war dann in den 90er-Jahren zu bemerken. Damals förderte die Regierung in Südkorea die Internet-Infrastruktur und den Ausbau der Telekommunikation in dem heute sehr fortschrittlichen Land. Aus Südkorea bahnte sich eSports dann den Weg nach Europa – und ist auch dort längst zu einem großen Business geworden.

Im Jahr 2021 wurden fast alle Preisgeldrekorde gebrochen, die beim eSports je aufgestellt wurden. Das Highlight: Bei einem Turnier des Spiels Dota 2 wurden rund 41 Millionen Euro an Preisgeldern ausgeschüttet. Es gibt immer mehr eSports-Profis, die mit dem Zocken ihren Lebensunterhalt bestreiten können und teilweise zu echten Stars werden. Das verhilft der Branche zu Ruhm und macht diese immer interessanter für Unternehmen. Das zeigt sich auch im Marktvolumen im Bereich eSports. Laut Statista betrug der weltweite Umsatz in der eSports-Branche 1,14 Milliarden US-Dollar. Marktforscher gehen davon aus, dass der Umsatz bis zum Jahr 2025 auf 1,87 Milliarden Dollar anwachsen könnte. In Deutschland wird das Potenzial bis 2025 auf einen Umsatz von 163 Millionen Euro geschätzt. Im Jahr 2021 gab es außerdem fast 500 Millionen Zuschauer von eSports weltweit. Das Potenzial ist riesig, da gibt es keinen Zweifel. Daher könnten börsennotierte eSports-Unternehmen auch spannende Anlagemöglichkeiten bieten.

eSports-Aktien, welche die Evolution der Szene widerspiegeln

Fandifi Technologies (ISIN: CA3024371088): Vor kurzem hat das Unternehmen den Namen von Fandom Sports in Fandifi Technology Corp. geändert. Damit unterstreicht der Konzern aus Kanada Erweiterung und Weiterentwicklung der Technologien. Das Herz ist dabei eine Faneinbindungstipp- und NFT-Plattform, welche in der eSports-Szene einzigartig ist. Die Einblendung und Bereitstellung von Tipps für eSports und Sport ist eine Idee, welche gut in die Evolution der Branche passt. Das große Ziel von Fandifi ist es, die internationale Kreativ-Community mit unabhängigen Vorhersage- und Gamification-Typing-Engines zu unterstützen und zu entwickeln. Seit dem Jahr 2021 sind die Aktien des Unternehmens auch an der deutschen Börse erhältlich.

Activision Blizzard (ISIN: US00507V1098): Der US-Konzern steckt hinter der Entwicklung von einigen der bekanntesten und beliebtesten Video- und Computerspiele weltweit. World of Warcraft, Diablo und Call of Duty sind nur drei der Spiele. Letzteres ist ein echter eSports-Klassiker.

Electronic Arts (ISIN: US2855121099): Die FIFA-Reihe gehört zu den beliebtesten in der Welt des eSports. Die Fußball-Simulation ist das Aushängeschild von Electronic Arts. Das US-Unternehmen steht aber auch hinter Titeln wie Sims.

Waren die letzten Jahre erst der Anfang in der Evolution des eSports?

VanEck Video Gaming and eSports (ISIN: IE00BYWQWR46): Ein eSports-ETF, welcher einige der attraktivsten und ambitioniertesten Unternehmen der Szene vereint. Top-Holdings sind Tencent Holdings (ISIN: KYG875721634), Nvidia (ISIN: US67066G1040), Blizzard, NetEase (ISIN: US64110W1027) und Nintendo (ISIN: JP3756600007).

Gerade in der Corona-Pandemie erlebte der eSports noch einmal einen echten Boom. Doch mittlerweile hat die Szene gezeigt, dass es sich nicht nur um eine Momentaufnahme handelte. Es scheint, als habe die Evolution des eSports erst begonnen. Prognosen zeigen, dass der Branche erfolgreiche Jahre bevorstehen sollten.

Quellen:

www.ispo.com/maerkte/die-entstehungsgeschichte-des-esports
de.statista.com/themen/3993/esports/#:~:text=Marktforscher%20prognostizieren%20f%C3%BCr%20das%20Jahr,Millionen%20im%20Jahr%202025%20steigen.
www.finanzen.net/ratgeber/gaming-aktien-kaufen

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit Fandifi Technologies existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Fandifi Technologies. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Fandifi Technologies vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Fandifi Technologies abgerufen werden: www.fandomesports.com/

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Save Foods vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Save Foods können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter, CEO
Friedrich-Ebert-Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG