Dr. Reuter Investor Relations zu Fandifi: Gut aufgestellt im Wettbewerb um die User der Sozialen Medien

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

“Unglaublich, aber wahr. Wer hätte das gedacht, dass Sport-Ligen, besonders die Major League Baseball, immer mehr junge Zuschauer verlieren, bilanziert David Vinokurov, CEO des kanadischen Unternehmens Fandifi Technology Corp. Tatsächlich hat im Jahr 2020 die Gruppe der 18-34-Jährigen knapp ein Viertel weniger Spiele im Live-TV verfolgt als 2019.

Dem Wall Street Journal zufolge liegt das daran, dass sich die Jugendlichen, anstatt fernzusehen, lieber den sozialen Medien, Videospielen und Streaming-TV zuwenden. In den letzten drei Jahren hat sich die Nutzung westlicher Streaming-Plattformen mehr als verdoppelt: Ganze 8,8 Milliarden Stunden verbrachten Sportinteressierte dort im ersten Quartal 2021 – das entspricht einem Anstieg von 80 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Weltweit nehmen gestreamte Live-Events eine immer wichtigere Rolle ein. Investoren erkennen das Potential des unter Fans geteilten Augenblicks rund um den Globus und zahlen große Summen, um sich die Rechte an Sportveranstaltungen, E-Sportsveranstaltungen und anderen Events zu sichern.

Wunsch nach Ad Hoc Entertainment

Hier setzt die innovative Fandifi-Plattform an. Die Zuschauer wollen nicht mehr einsam vor dem Fernseher sitzen, sondern gemeinsam jubeln – zuhause vor dem Bildschirm oder im Stadion, erklärt Vinokurov. In der Vernetzung über die Sozialen Medien liegt, seiner Einschätzung nach, ein großes Potential.

Die Fandifi-Plattform läuft auf einem assoziierten neuronalen Netzwerk und ist speziell auf die Bedürfnisse von Content-Erstellern zugeschnitten, die so ihre Zielgruppen direkt adressieren oder neue hinzugewinnen können.

Die Fans hingegen wetten auf Ergebnisse oder spielen selber. Für ihre Aktivitäten gibt es Punkte, die sie auf einer interoperablen, Blockchain-unabhängigen Plattform gegen NFTs einlösen und dort handeln können. Dabei deckt Fandifi langfristig nicht nur den Sport und E-Sports-Bereich ab, sondern so ziemlich jeden Bereich, für den Fans sich begeistern, beispielsweise Filme, Musik, Live Events, Mode oder Kochshows.

Fandifi lässt sich auf vielfältige Weise nutzen. So überträgt Fandifi Veranstaltungen verschiedenster Art entweder direkt oder ist als App in andere Plattformen eingebettet oder wird parallel genutzt, meist per Smartphone. Außerdem können User ihre eigenen Events auf Fandifi einstellen.

Wir wollen die Menschen auf zweierlei Weise in die Inhalte eintauchen lassen: Entweder per Live-Stream oder Aufzeichnung auf unserer Plattform. Wir können unsere Vorhersagefunktionen aber auch in andere Sendeplattformen einbetten oder es könnte eine Kombination aus Beidem sein, erklärt Vinokurov. Unsere eigentliche Mission ist es, die Art zu ändern, wie Menschen sich mit diesen Inhalten beschäftigen.

Fandifi: Maßgeschneiderte Empfehlungen für Fans

Ein Algorithmus präsentiert den Usern maßgeschneiderte Empfehlungen. Ein Erfolgsrezept, denn auch der kometenhafte Aufstieg der Social Media Plattform TikTok ist vor allem dem zugrundeliegenden Empfehlungsalgorithmus geschuldet. Längst kopieren andere soziale Netzwerke das Konzept von TikTok und bieten Kurzvideos und vertikale Video-Feeds. Das Reels Tab von Instagram, die Shorts auf YouTube oder die Snapchat Spotlight – sie alle sind von TikTok inspiriert.

Doch auch TikTok passt sich der Konkurrenz an und dehnt die Zeitdauer der Videos aus. In der Angleichung der Plattformen-Medien sieht David Vinokurov die Chance für Fandifi, etwas Unverwechselbares, Neues zu schaffen. Und dies – anders als bei TikTok – für wirklich alle Altersgruppen und Nischeninteressen.

TikTok und der Fall der Social-Media-Giganten titelte jüngst das Magazin The New Yorker und prophezeit das baldige Ende der alten Plattformen – einschließlich TikTok. Im Kielwasser dieser Untergänge werden neue Unterhaltungsangebote und neue Ablenkungsmodelle entstehen, aber auch innovative neue Apps und Methoden für Ausdruck und Interaktion, so die Prognose. In diesem Sinne sieht auch David Vinokurov optimistisch in die Zukunft: Fandifi steht bereit, die User von Facebook & Co. abzuholen..

Das Marktkapital von Fandifi Technology Corp. beträgt 14,4 Millionen CAD. Die Aktie hat die ISIN CA3024371088.

Lassen Sie sich in den Verteiler für Fandifi eintragen. Einfach eine E-Mail an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu mit dem Hinweis: Verteiler Fandifi.

Fandifi Technologies Corp.
ISIN: CA3024371088
www.fandomesports.com
Land: Kanada

Disclaimer/Risikohinweis
Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Unternehmensrisiken von Fandifi Technologies Corp. können dem Prospekt entnommen werden, der auf www.fandomesports.com/#/ heruntergeladen werden kann.

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Der Artikel wurde vor Veröffentlichung der Fandifi Technologies Corp. vorgelegt, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Interessenkonflikte: Mit der Fandifi Technologies Corp. existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von der Fandifi Technologies Corp. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Aktien von Fandifi Technologies Corp. sind nicht im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar