Dr. Reuter Investor Relations: Prognostiziertes Wachstum von 16,8 % p.a.: Warum der Patentschutz für Cannabis(CBD)-Produkte so wichtig ist

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Gesundheit ist unser wertvollstes Gut. Entsprechend positiv ist die Perspektive vieler Pharmaunternehmen für die kommenden Jahre. Zum einen, weil davon auszugehen ist, dass Menschen mit steigendem Wohlstand einen größeren Anteil ihres verfügbaren Einkommens in Gesundheit investieren werden. Zum anderen ist der demografische Wandel ein sehr bedeutenderer Wachstumstreiber. Neben den bekannten Branchenriesen gibt es im Pharmasektor auch kleinere, schnell wachsende und entsprechend attraktive Firmen. So zum Beispiel Innocan Pharma (WKN: A2PSPW, ISIN: CA45783P1027) – ein kanadisch-israelisches Unternehmen, das dank vielversprechender erster, präklinischer Studienergebnisse gut positioniert ist, um neue Marktsegmente für sich zu erschließen. Zum Beispiel CBD-Wirkstoffe und technische Entwicklungsplattformen, die attraktive Wachstumschancen bieten können.

Aussichtsreicher CBD-Markt

So prognostiziert beispielsweise Statista, dass der Umsatz des weltweiten Pharmamarktes im Jahr 2022 rund eine Billion Dollar übersteigen wird. Zwischen 2022 und 2027 wird mit einer durchschnittlichen, jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 5,23 % gerechnet, was zu einem Marktwert von mehr als 1,4 Billionen US-Dollar im Jahr 2027 führen könnte.

Die Aussichten für den CBD-Wirkstoff sind sogar noch viel spannender. Der weltweite Cannabidiol-Markt wurde 2021 auf 5,18 Milliarden US-Dollar geschätzt und könnte von 2022 bis 2030 jährlichen sogar um 16,8 % (CAGR) wachsen. Cannabidiol ist eine chemische Verbindung, die in der Cannabispflanze vorkommt, aber im Gegensatz zu THC weder berauschend noch süchtig machend ist. CBD wird unter anderem erfolgreich bei der Behandlung von epileptischen Anfällen und zur Schmerzlinderung eingesetzt, und Innocan Pharma will die positiven Wirkungen von Cannabidiol noch weiter optimieren.

Deshalb konzentriert sich Innocan Pharma auf Technologieplattformen, die langfristig die Grundlage für eine ganze Reihe von Cannabinoid-Medikamenten und Behandlungsmethoden bilden könnten. Derzeit umfasst die Patentstrategie des Unternehmens die folgenden Schritte:

LPT: Innocans Strategie für die Entwicklung von LPT-Medikamenten besteht aus zwei Segmenten: Initiierung einer Zusammenarbeit mit einem Tiergesundheits-Pharmaunternehmen, um das erste CBD-registrierte Medikament für Haustiere herzustellen. Weiterer Ausbau der Humandaten, gefolgt von der Zusammenarbeit mit Pharmaunternehmen für die folgenden Phasen der Entwicklung eines für den Menschen zugelassenen Arzneimittels.

CLX: Vorbereitung der Produktion von CLX, In-Vivo (Tierstudie) und Sicherheit bei Tieren (einschließlich Pharmakokinetik, Toxizität, Bioverteilung) im Jahr 2023.

Erfolgreiche Meilensteine für Innocan

Die LPT-Plattform wurde am 7. Oktober 2019 zum Patent angemeldet und befindet sich derzeit in präklinischen Tests für zwei Indikationen: Epilepsie und Schmerztherapie. Sowohl in der Veterinär- als auch in der Humanmedizin. Erste präklinische LPT-Studien an Hunden mit Osteoarthritis und refraktärer (arzneimittelresistenter) Epilepsie haben erfolgreiche Ergebnisse gezeigt. So zum Beispiel eine Bioverfügbarkeit von CBD von fast 100 %, verglichen mit einer Bioverfügbarkeit von 6,5-20 % beim Menschen bei oraler Verabreichung. Außerdem konnte das CBD im Blutplasma der Hunde über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen nachgewiesen werden, in dem die Symptome deutlich abnahmen.

Patentschutz ist im Pharmasektor besonders wichtig

Für das Gedeihen von Innovationen wie diesen ist der Schutz des geistigen Eigentums besonders wichtig. Vor allem im pharmazeutischen Sektor fördern und schützen Patente und Exklusivitätsrechte neuartige Wirkstoffe oder Verabreichungsmethoden und bieten die notwendigen Anreize für Investitionen in Forschung und Entwicklung. Denn der gesamte Prozess – von der Entdeckungsphase bis zur Zulassung – ist enorm zeit- und kostenintensiv.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/68431/30112022_Dr.Reuter_01DEPRcom.001.png

Erfahren Sie mehr über LPT im Video: Die Geschichte über LPT – eine Technologie, die es ermöglichen könnte, Cannabis zu injizieren – mit Langzeitwirkung

www.youtube.com/watch?v=px3eyCcNshQ

Möchten Sie auf dem Laufenden gehalten werden über interessante Nebenwerte-Aktien? Oder zu Innocan Pharma? Dann lassen Sie sich in unseren Verteiler eintragen mit dem Stichwort: Nebenwerte bzw. Innocan Pharma. Einfach per Email an Eva Reuter: e.reuter@dr-reuter.eu

Disclaimer/Risikohinweis

Interessenkonflikte: Mit Innocan Pharma existiert ein entgeltlicher IR und PR-Vertrag. Inhalt der Dienstleistungen ist u.a., den Bekanntheitsgrad des Unternehmens zu erhöhen. Dr. Reuter Investor Relations handelt daher bei der Erstellung und Verbreitung des Artikels im Interesse von Innocan Pharma. Es handelt sich um eine werbliche redaktionelle Darstellung. Der Artikel kann im Vorfeld der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein. Dies dient der Gewährleistung korrekter Unternehmensangaben.

Unternehmensrisiken: Wie bei jedem Unternehmen bestehen Risiken hinsichtlich der Umsetzung des Geschäftsmodells. Es ist nicht gewährleistet, dass sich das Geschäftsmodell entsprechend den Planungen umsetzen lässt. Weitere Informationen zu den Unternehmensrisiken können der Investor Relations-Webseite von Innocan Pharma abgerufen werden: innocanpharma.com/investors/?lang=de

Investitionsrisiken: Investitionen sollten nur mit Mitteln getätigt werden, die zur freien Verfügung stehen und nicht für die Sicherung des Lebensunterhaltes benötigt werden. Es ist nicht gesichert, dass ein Verkauf der Anteile über die Börse zu jedem Zeitpunkt möglich sein wird. Grundsätzlich unterliegen Aktien immer dem Risiko eines Totalverlustes.

Disclaimer: Alle in diesem Newsletter / Artikel veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältigen Recherchen. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelte(n) Aktie(n) noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet.

Quellen: Insbesondere werden zur Darstellung & Beurteilung der Gesellschaften Informationen der Unternehmenswebseite verfügbaren Informationen berücksichtigt. In der Regel besteht zudem ein direkter Kontakt zum Vorstand / IR-Team der jeweiligen analysierten bzw. vorgestellten Gesellschaft. Verfasste Artikel können vor der Veröffentlichung Innocan Pharma vorgelegt worden sein, um die Richtigkeit aller Angaben prüfen zu lassen.

Aktien von Innocan Pharma können sich im Besitz von Mitarbeitern oder Autoren von Dr. Reuter Investor Relations – unter Berücksichtigung der Regeln der Market Abuse Regulation (MAR) befinden.

Verantwortlich & Kontakt für Rückfragen
Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
+49 (0) 69 1532 5857
www.dr-reuter.eu

Für Fragen bitte Nachricht an ereuter@dr-reuter.eu

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt
Deutschland

email : ereuter@dr-reuter.eu

Pressekontakt:

Dr. Reuter Investor Relations
Dr. Eva Reuter
Friedrich Ebert Anlage 35-37
60327 Frankfurt

email : ereuter@dr-reuter.eu

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.