Digitalisierung in Brandenburg: Netzbetreiber E.DIS errichtet neue intelligente Ortsnetzstation am Stromnetz

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

E.DIS treibt Digitalisierung der Stromnetze voran. Schülerinnen und Schüler aus Golzow lieferten Gestaltungsmotive für intelligente Ortsnetzstation. Infos zum Stromnetz in Brandenburg: www.e-dis.de

BildGolzow. Unweit des Bahnhofs in Golzow hat E.DIS, Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, eine intelligente Ortsnetzstation (iONS) aufgestellt, die in Kürze von den Netzexperten an das Stromnetz angeschlossen wird. Neben ihrer grundlegenden Funktion, Strom in seiner Spannungsebene zu wandeln, kann die Station des Netzbetreibers E.DIS wertvolle Informationen für eine hohe Netzstabilität liefern. Somit dient die intelligente Ortsnetzstation von E.DIS nicht nur als Schnittstelle zwischen dem Mittel- und Niederspannungsnetz, sondern liefert auch wichtige Daten über die aktuelle Situation im Stromnetz an das neue und innovative Netzleitsystem von E.DIS. Für das Stellen der rund zehn Tonnen schweren Station waren spezielle Transport- und Krantechnik erforderlich, die eindrucksvoll zum Einsatz kam. Wer mehr über Versorgungssicherheit, Netzstabilität und Digitalisierung bei E.DIS wissen möchte, klickt auf: www.e-dis.de.

Zahlreiche interessierte Schülerinnen und Schüler, die stellvertretend für die Grundschule “Die Kinder von Golzow” vor Ort waren, haben E.DIS bei der Anlieferung der iONS begleitet. Im Rahmen eines Schulprojektes lieferten im vergangenen Jahr Sechstklässler der Schule mehrere kreative Motivvorschläge für eine Gestaltung der intelligenten Ortsnetzstation von E.DIS. Aufgenommen wurde ein für das Dorf und die Grundschule charakteristisches Motiv “Die Kinder von Golzow”. Dieses erinnert an die filmische Langzeitbeobachtung einer Landschulklasse aus Golzow im Oderbruch. E.DIS, Netzbetreiber aus Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, hat die Firma “Motivwunsch” aus Stahnsdorf beauftragt, die Motivvorschläge nahezu identisch auf die Außenwände der Station zu übertragen. “Hiermit konnte ein besonders schönes Schulprojekt rund um das Thema Energie abgerundet werden”, sagte Lars Müller, Kommunalreferent des Netzbetreibers E.DIS, während der Anlieferung und Aufstellung der Station. “Durch die 1:1-Übertragung der von den Kindern entworfenen Motive auf die Station, sehen wir ein authentisches Meisterwerk der Kinder – von Golzow.” Weitere Informationen zu intelligenten Ortsnetzstationen von E.DIS sind unter https://www.moz.de/lokales/seelow/energie-in-mol-kran-in-golzow-im-einsatz-_-wegen-arbeiten-im-zusammenhang-mit-dem-stromnetz-66437097.html zu finden.

Insgesamt investiert E.DIS, verantwortlich für die Stromnetze und Gasnetze in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern, allein für die Aufstellung sowie den Anschluss der neuen Ortsnetzstation rund 70.000 Euro. Damit wird zum einen die Versorgungssicherheit für die Netzkunden in der Region Golzow in Brandenburg als auch die Aufnahmefähigkeit für weiteren lokal erzeugten Grünstrom deutlich erhöht. Der Netzbetreiber informiert über Digitalisierung, erneuerbare Energien und die Energiewende unter www.e-dis.de.

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

E.DIS AG
Herr Danilo Fox
Langewahler Straße 60
15517 Fürstenwalde/Spree
Deutschland

fon ..: 03361-70-0
fax ..: 03361-70-31 36
web ..: http://www.e-dis.de
email : Danilo.Fox@e-dis.de

Die E.DIS AG mit ihrer Tochter E.DIS Netz GmbH ist einer der größten regionalen Energienetzbetreiber Deutschlands und betreibt in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern auf einer Fläche von 35.500 Quadratkilometern ein rund 79.000 Kilometer langes Stromleitungsnetz. Hinzu kommt im östlichen Landesteil Mecklenburg-Vorpommerns und im Norden Brandenburgs auf einer Fläche von 9.770 Quadratkilometern ein ca. 4.700 Kilometerlanges Gasleitungsnetz.
In Fürstenwalde/Spree, Demmin und Potsdam befinden sich die drei großen Standorte des Unternehmens mit den wesentlichen zentralen Funktionen. Darüber hinaus arbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von über 40 Standorten aus für eine zuverlässige Energieversorgung von Privat- und Gewerbekunden, Industrieunternehmen und Kommunen in der Region. Mit ca. 2.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einschließlich rund 150 Auszubildenden ist die E.DIS-Gruppe einer der größten Arbeitgeber in den neuen Ländern, kommunale Anteilseigner sind mit rund einem Drittel an E.DIS beteiligt.

Pressekontakt:

E.DIS AG
Herr Danilo Fox
Langewahler Straße 60
15517 Fürstenwalde/Spree

fon ..: 03361-70-0
web ..: http://www.e-dis.de
email : Danilo.Fox@e-dis.de

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar