23.07.2014, 16:15 Uhr

Die Darmgesundheit mit der Bioresonanz fördern

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Das Portal Bioresonanz – Medizin mit Zukunft veröffentlicht eine ganze Serie zu dem wichtigen Thema Darmgesundheit.

Lindenberg, 23.Juli 2014. Unser Darm ist nicht nur ein Verdauungsorgan. Vielmehr hat er großen Einfluss auf unsere Gesundheit insgesamt. Was das bedeutet, und was die Bioresonanztherapie dazu beitragen kann, das erläutert die Redaktion von www.bioresonanz-zukunft.de.

Gerade jetzt im Sommer erleben viele Menschen, wie überempfindlich der Darm sein kann, wenn Hitze und Keime für Unwohlsein und Durchfall sorgen können. Fast jeder hat das schon mindestens einmal erlebt. Dann werden wir daran erinnert, wie wichtig der Darm für unsere Gesundheit ist.

Der Darm ist nicht nur ein Ausscheidungsorgan. Hier entscheidet sich, ob und welche Nährstoffe in unseren Körper aufgenommen werden. Außerdem befindet sich im Bauch der größte Teil unseres Immunsystems. Das ist auch notwendig, um das Gleichgewicht in der für die Verdauung notwendigen Welt der Bakterien aufrecht zu erhalten. Problematisch wird es dann, wenn dieses Milieu aus dem Gleichgewicht gerät. Das kommt leider immer wieder vor.

Egal, ob man es so krass ausdrückt, wie seinerzeit der berühmte Paracelsus, der einst verkündete, der Tod läge im Darm, oder heute vornehmer, wonach die Gesundheit im Darm liege – gestörte Verhältnisse in unserem Darm können fatale Folgen für unsere gesamte Gesundheit haben.

Die Möglichkeiten der Bioresonanz für unseren Darm

Aus diesem Grunde veröffentlicht das Portal bioresonanz-zukunft.de aktuell eine ganze Serie zu diesem wichtigen Thema. Erläutert wird, auf welchen verschiedenen Ebenen die Bioresonanz mit ihren bioenergetischen Schwingungen ansetzt, um die Selbstregulation des Organismus bei der Darmgesundheit zu unterstützen (http://www.bioresonanz-zukunft.de/magen-darm-beschwerden-regulieren/) . Dies gilt sowohl zur Vorsorge, als auch dazu, wie man Darmbeschwerden möglicherweise energetisch besser in den Griff bekommen kann.

Obwohl die Bioresonanztherapie schulmedizinisch noch nicht anerkannt ist, erleben immer mehr Anwender, Human- wie Veterinärmediziner, und immer öfter erstaunliche positive Veränderungen auch in der Darmgesundheit.

Dieses Informationsangebot berichtet umfassend zur Bioresonanz

Auf dem Blog www.bioresonanz-zukunft.de werden regelmäßig aktuelle Informationen über die Bioresonanz präsentiert. Von den Hintergründen bis hin zu den Anwendungsmöglichkeiten, mit zahlreichen Erfahrungsberichten direkt aus den anwendenden Praxen. Aber auch zu den Fortschritten in der Wissenschaft.

Wichtiger Hinweis: Die Bioresonanz gehört in den Bereich der Erfahrungsmedizin. Die klassische Schulmedizin hat die Wirkung bioenergetischer Schwingungen bislang weder akzeptiert noch anerkannt. Die dargestellten Zusammenhänge gehen deshalb teilweise weit über den aktuellen Stand der Wissenschaft hinaus.

Bildrechte: Redaktion mediportal-online Bildquelle:Redaktion mediportal-online

Das Portal veröffentlicht regelmäßig aktuelle Meldungen und Hintergrundinformationen zur Bioresonanztherapie.

bioresonanz-zukunft, M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@mediportal-online.eu
http://www.bioresonanz-zukunft.de/

G.P.T., M+V Medien- und Verlagsservice Germany Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)
Michael Petersen
Ried 1e
88161 Lindenberg
01714752083
kontakt@gesundheit-presse-texter.de
http://www.gesundheit-presse-texter.de

Die Darmgesundheit mit der Bioresonanz fördern
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Die Darmgesundheit mit der Bioresonanz fördern
Veröffentlicht: Mittwoch, 23.07.2014, 16:15 Uhr
Anzahl Wörter: 478
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: | | | |