04.06.2014, 12:39 Uhr

Deutscher Betriebsräte-Preis 2014

Die Nominierten sind gesetzt

Die Nominierten für den “Deutschen Betriebsräte-Preis 2014” sind gesetzt. Ende Mai tagte die Jury in Berlin und wählte nach intensiver Diskussion insgesamt 14 Nominierte für die drei Haupt- und die vier Sonderpreise aus. Fast 90 Betriebsratsgremien, aus kleinen, mittelständischen aber auch Dax-notierten Unternehmen, hatten sich mit Projekten aus dem Zeitraum 2012 bis 2014 beworben.

Der “Deutsche Betriebsräte-Preis” ist eine Initiative der Fachzeitschrift “AiB – Arbeitsrecht im Betrieb” und wird seit 2009 jährlich vergeben. Der Preis würdigt engagierte Betriebsratsarbeit und will das wichtige Engagement der betrieblichen Interessenvertretung in Deutschland öffentlich machen und nachhaltig unterstützen. Schirmherrin ist Andrea Nahles, Bundesministerin für Arbeit und Soziales. Die Auszeichnung wird in den Kategorien Gold, Silber und Bronze verliehen. Außerdem vergibt die Jury vier Sonderpreise, in diesem Jahr zu den Themen “Beschäftigungssicherung”, “Fair statt prekär”, “Gute Arbeit” und “Innovative Betriebsratsarbeit”.

Die 14 Nominierten für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2014 in alphabetischer Reihenfolge:

Allergopharma GmbH & Co. KG, Reinbek; AWO Kreisverband Nürnberg Stadt; BMW AG, Standort Landshut; BMW AG, München; DB Regio AG, Frankfurt; DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Duisburg; DSM Nutritional Products, Grenzach-Wyhlen; JENOPTIK ESW GmbH, Essen; Kaiser+Kraft GmbH, Stuttgart; Meyer Werft GmbH, Papenburg; Renolit SE, Worms; Siemens AG, Leipzig; Stadtwerke München GmbH/Münchener Verkehrsgesellschaft mbH; VGRD GmbH, Wolfsburg.

Das Themenspektrum der nominierten Projekte reicht von Initiativen zur Verhinderung von Standortverlagerungen und Werksschließungen über die Minimierung von mentalen Belastungen am Arbeitsplatz bis zum Einsatz für präventiven Gesundheitsschutz und der Auseinandersetzung mit der demografischen Entwicklung.

Die Preisverleihung und Bekanntgabe der Gewinner erfolgt im Rahmen des “Deutschen BetriebsräteTags” am 30.10.2014 im ehemaligen Plenarsaal des Deutschen Bundestages in Bonn. Weitere Informationen zum “Deutschen Betriebsräte-Preis 2014” und erste Informationen zu den nominierten Projekten und Gremien unter www.dbrp.de oder www.bund-verlag.de.

Fachverlag für Arbeits- und Sozialrecht

Bund-Verlag GmbH
Christof Herrmann
Heddernheimer Landstr. 144
60439 Frankfurt
069 79501049
christof.herrmann@bund-verlag.de
http://www.bund-verlag.de

ServiceCenter Herrmann GmbH
Christof Herrmann
Oppenhoffallee 115
52066 Aachen
0241 99763411
info@sc-herrmann.de
http://www.bund-verlag.de

Deutscher Betriebsräte-Preis 2014

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Deutscher Betriebsräte-Preis 2014
Veröffentlicht: Mittwoch, 04.06.2014, 12:39 Uhr
Anzahl Wörter: 335
Kategorie: Politik, Recht, Gesellschaft
Schlagwörter: