Deluxe Gay Gruppenreise in kleiner Gruppe nach Kolumbien

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Das traumhafte Land des Kaffees, exklusiv aus Sicht eines berühmten kolumbianischen Schriftstellers.

Kolumbien exklusiv in der Gay Gruppe

Auf dieser fantasievollen Reise wird man aus Sicht eines berühmten kolumbianischen Schriftstellers zum Entdecker. Besonders geeignet für Kulturinteressierte, welche intensiv auf ihre Kosten kommen wollen. Spektakulär, extravagant und informativ in einer kleinen Gay Gruppe reisen. Alles Punkte, die diese Reise nach Kolumbien für anspruchsvolle Gays so besonders macht. Wie der Nobelpreisträger Gabriel García Márquez schon in seinen Romanen beschreibt, gehen hier Legenden, Fantasie und Wirklichkeit eine einzigartige Verbindung ein, magisch und inspirierend. Unter anderem auf spektakulären Stationen wie der Hauptstadt Bogotá, deren Schwulen Szene bekannt ist. Der karibischen Stadt Cartagena, mit dem Charme der Kolonialzeit. Der paradiesischen Kaffeeregion und dem abwechslungsreichen archäologischen Süden, dessen Artenvielfalt seinesgleichen sucht. Wo, wenn nicht hier, werden prachtvolle Kolonialstädte, einsame Karibikstrände und beeindruckend hohe schneebedeckte Bergriesen der Anden auf einer Reise bestaunt.
Kolumbien vereint Natur und Exotik und schafft eine einmalige Atmosphäre. Fit für queere Touristen aus aller Welt zeigt sich Kolumbien von seiner besten Seite und präsentiert sich als eines der LGBTQI freundlichsten Länder Südamerikas. Hier ist es Grün in allen nur denkbaren Facetten – von der türkisfarbenen Karibik bis hin zur lieblichen, immergrünen Berg- und Hügellandschaft. Sattgrüne Kaffee- und Bananenplantagen und herrliche Regen- und Nebelwälder lassen einen tief in diese Farbwelt eintauchen. Ein fesselndes und magisches Spiel, welches grüner, praller und bunter nicht sein kann. Selbst des Literaturnobelpreisträgers sagenumwobene Goldschätze, Freibeuter, tropische Natur und steinerne Dämonen werden auf dieser Gruppenreise lebendig.
Ein Rundum-Service mit hochwertigen Hotels, eine hervorragende Reiseleitung mit umfangreichem Background Wissen, verleihen dem Ganzen eine besondere Exklusivität. Kolumbien – in der Gay Gruppe – das besondere Erlebnis unter gleichgesinnten.

Bogotá

Die pulsierende und schwulenfreundliche Hauptstadt Kolumbiens. Eine gigantische Metropole mit nahezu 8 Millionen Einwohnern. Das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Vielseitig, multikulturell, beeindruckt die Stadt durch ihre starken Kontraste von modern und kolonial. Ihre pulsierende Restaurantszene und die imposante Gay Szene, das schöne Kolonialviertel mit beeindruckender Architektur und die Museen von Weltrang verleihen der Stadt den puren Weltstadt Charme. Auch hat sich Bogotá zu einer Hochburg für Graffitikünstler entwickelt. Eine Metropole voller Kontraste, mit vielen sehenswerten Bauwerken und schönen Grünflächen. Durch die Kulisse der mächtigen Anden im Hintergrund, ist sie definitiv ein spektakuläres Highlight dieses Landes.

Cartagena

Das kolumbianische Karibik-Paradies. Eine prächtige Hafenstadt an der Karibikküste Kolumbiens. Die im 16. Jahrhundert gegründete, ummauerte Altstadt mit großen Plätzen, Kopfsteinpflasterstraßen und bunten Kolonialgebäuden ist zum Meer gelegen und bietet einzigartigen Karibikflair. Dank des tropischen Klimas ist die Stadt auch ein beliebtes Ziel für Strandausflüge. Farbenfrohe Häuser, die erstaunliche Straßenkunst mit Gesang und Tanz und die liebenswerten Kolumbianer machen diese Stadt für Gay Reisende besonders attraktiv.

Paradiesische Kaffeezone

Von der UNESCO zur Welt-Kulturlandschaft erklärt, zählt die Gegend zu einem der landschaftlich schönsten und vielfältigsten Reiseziele Lateinamerikas, für einen erlebnisreichen und gleichzeitig entspannenden Urlaub auf dem Land. Hier findet man Hunderte von Plantagen des weltberühmten, milden, kolumbianischen Kaffees. Die fruchtbare Vulkanerde der umliegenden Berge bietet hierfür den idealen Nährboden. Auf ausgedehnten Spaziergängen durch die Kaffeeplantagen kann man den Kaffeepflückern bei der Arbeit zusehen. Besonders hervorzuheben ist, dass hier aufgrund des milden Frühlingsklimas, die Tier- & Pflanzenwelt besonders stark ausgeprägt ist. Auch wächst hier die berühmte Wachspalme, welche der Nationalbaum des Landes ist.

Der Süden Kolumbiens

Faszinierende Landschaften und indigene Dörfer. Hier findet man alte Kulturen und eindrucksvolle Landschaften. Mit eine der bedeutendsten archäologischen Fundstätten Südamerikas. Das Landschaftsbild ist geprägt von Schluchten und Wasserfällen und saftig grün leuchtender Natur. Der Süden präsentiert sich dem Gay Reisenden von abwechslungsreich, dürr und karg, saftig grün, uralt bis hin zu prachtvoll kolonial. Hier spricht man von einem Land im Land. Von der Tatacoa Wüste, mit ihren 40 Grad, der trockensten Landschaft ins saftig grüne Umland des Magdalena Stromes, bis hin zu den kühleren Hochanden. Auf dieser Reise findet ihr archäologische Schätze in San Agustin und in Tierradentro, bestaunt koloniale Pracht in Popayan oder tanzt heiße Rhythmen in der Salsa Stadt Cali. Der abwechslungsreiche Süden Kolumbiens sollte nicht fehlen. Er ist der Inbegriff für Landschaft, Kultur, Tanz, Archäologie und Kolonialstadt.

Reiseverlauf unserer exklusiven Gay Gruppenreise nach Kolumbien

Erster Reisetag – Auf nach Kolumbien
Heute findet die Bahnanreise 1. Klasse zum Flughafen statt. Nachmittags Flug mit Lufthansa von Frankfurt nach Bogotá (Flugdauer ca. 12 Std.) oder alternative Fluggesellschaft. Die Ankunft ist nach Ortszeit abends. Alternativ besteht die Möglichkeit, auch morgens mit Iberia via Madrid nach Bogotá zu fliegen oder mit KLM über Amsterdam (Ankunft jeweils nach Ortszeit nachmittags). Nach der Ankunft Transfer ins Hotel. (-/-/-)

Zweiter Reisetag – Exotisches Bogotá
Bienvenidos en Colombía! Nach dem Frühstück startet ihr mit eurem Reiseleiter in einen abwechslungsreichen Tag in Bogotá. Mit der Seilbahn schwebt ihr auf den Monserrate zur Pilgerkirche (3150 m). Von dort aus wandert euer Blick über die Hauptstadt und Berge, bevor ihr den Zauber der Stadt aus der Nähe erlebt. Am Markt von Paloquemao schnuppert ihr euch durch ein Schlaraffenland fremder Düfte. Auf eurem Rundgang durch die koloniale Altstadt kommt ihr auch zur Plaza de Bolívar mit seiner neoklassizistischen Kathedrale. Und im Museo Botero geht es rund: dank des üppigen Schönheitsideals des großen kolumbianischen Malers und Bildhauers. (F/-/A)

Dritter Reisetag – Magische Momente in Zipaquirá
Fantastische Legenden rund um das sagenhafte Eldorado locken euch zu den Schätzen des Goldmuseums: Masken, Figuren und Vögel aus Gold glitzern und bringen euch zum Staunen. Eine magische Atmosphäre umfängt euch in der unterirdischen Salzkathedrale bei Zipaquirá: sie ist ein Glanzstück moderner Architektur, eingetaucht in farbiges Licht. Zum Tagesausklang spaziert ihr in Villa de Leyva zwischen weißen Kolonialbauten zu den Kolonnaden der Plaza Mayor. Tipps für das Abendessen gibt euch euer Reiseleiter. (F/-/-)

Vierter Reisetag – Villa de Leyva, Rätsel der Frühzeit
“Villa de Leyva”, ist eine entzückende Kolonialschönheit! Erreicht wird die kleine Stadt entspannt mit dem Bus. Das fossile Skelett eines gewaltigen Kronosaurus versetzt euch zurück in die Kreidezeit. Von dort aus führt die Zeitreise weiter zum astronomischen Zentrum El Infiernito der Muisca-Kultur. Als “kleine Hölle” verunglimpften die Konquistadoren den kultischen Steinkreis des Goldschmiedevolkes. Fossilien erinnern auch im Mauerwerk des Dominikanerklosters Ecce Homo an urzeitliches Leben. Nach einer Runde über das Kopfsteinpflaster von Villa de Leyva und einem gemeinsamen Mittagessen geht es für euch zurück nach Bogotá. Beim Zwischenstopp am Nationaldenkmal Puente de Boyacá hört ihr von Simon Bolívars Traum eines freien und vereinten Südamerikas. (F/M/-)

Fünfter Reisetag – In den mystischen Süden
Gleich morgens geht es mit dem Satena-Flieger in den Süden nach Pitalito, weiter mit dem Bus 30 km nach San Agustín. Vom Hotel aus überblickt ihr die tropisch-saftige Berglandschaft der Anden. Der Nachmittag darf selbst gestaltet werden. In den Garten zu den winzigen Kolibris? Wer es größer mag, wandert zur archäologischen Stätte La Chaquira. Mit geisterhaft leerem Blick starrt dort eine in den Fels gehauene Figur stumm in das sattgrüne, steile Tal des Rio Magdalena. Die Aussicht ist alle Mühe wert. Vor dem Abendessen könnt ihr euch im traditionellen Tejo-Spiel versuchen. Ein kühles Bier Club Colombia gehört da auf jeden Fall dazu! (F/-/A)

Sechster Reisetag – Die Steinskulpturen von San Agustín
Es erwartet euch ein Dschungel voller Geheimnisse im archäologischen Park von San Agustín (UNESCO-Welterbe). Gewaltige steinerne Gräber, Dämonen aus vulkanischem Fels und eine rätselhafte kultische Quelle zeugen von einer jahrhundertealten Hochkultur. Noch erfüllt von der magischen Stimmung dürft ihr euch mittags mit lokalen Spezialitäten stärken: Grillfleisch, Kochbananen und Reis. Dann geht es hinab zum Rio Magdalena, der an einer Flussenge schäumend tobt. (F/M/-)

Siebter Reisetag – Durch’s Hochland nach Popayán
Die Fahrt geht hinauf in den subtropischen Bergnebelwald! Die Páramo-Vegetation speichert kostbares Trinkwasser. Konzerne wollen hier lieber wertvolles Kupfer schürfen. Während der Bus die Serpentinen erklimmt, erzählt der Reiseleiter, wie die Bevölkerung versucht, das flüssige Gold zu bewahren. Auf dem Weg durch die verwunschenen Nebelwälder des Purace-Nationalparks erlebt ihr eine der schönsten Strecken des Landes. Ebenso faszinierend: Die weiß gekalkten Fassaden in der Universitätsstadt Popayán, die einen bei einem Stadtrundgang anstrahlen, wenn sich abends der Himmel dunkelblau verfärbt. (F/-/-)

Achter Reisetag – Ins Reich des Kaffees nach Armenia
Auf der Fahrt in die zentrale Kaffeezone des Landes (UNESCO-Welterbe) bekommt ihr von eurem Reiseleiter spannende Einblicke in die politische Wirklichkeit des heutigen Kolumbien: Wie steht es um die Umsetzung des Friedensabkommens von 2016 zwischen der Regierung und den Guerilla-Organisationen? Ihr seid zu Gast auf einer Hazienda an der Quelle des wohl besten Kaffees der Welt. Mit dem Plantagenbesitzer plaudert ihr über Anbau und Verarbeitung – und genießt dabei das einzigartige Aroma der Arabica-Bohnen. (F/-/A)

Neunter Reisetag – Im Tal der Palmriesen
In der Kaffeezone liegt das Valle de Cocora. Zwischen hoch aufragenden Wachspalmen wandert ihr in das sattgrüne Tal. Umgeben von Berggipfeln ragen die schlanken Stämme der Palmen wie riesige Spieße in den Himmel. Danach könnt ihr die lokale Kulinarik genießen: frische Forelle. Bei der Runde durch Salento mit seinen bunten Häusern wäre auch noch Zeit für eine heiße Schokolade mit Käse, die Einwohner schwören darauf! (F/M/-)

Zehnter Reisetag – Die Karibikküste bei Santa Marta
Raus aus den kühlen Bergen geht es runter an die warme Karibikküste. Mit Avianca geht der Flug über Bogotá nach Santa Marta. Ihr erkundet die Stadt zu Fuß. Vor euch das Strandleben, im Rücken das höchste Küstengebirge der Welt, die Sierra Nevada de Santa Marta. Dann lockt das Meer: Das Fischerdorf Taganga an seiner Bucht bietet euch eine traumhafte Umgebung für das Abendessen mit Karibikflair. (F/-/A)

Elfter Reisetag – Frühkultur und Natur bei Taironaka
Heute geht es im Bus gen Osten. Anschließend gleitet ihr mit Booten über den Rio Don Diego, wo Affen durch die Äste turnen. Mit dem Ziel: das Terrassendorf Taironaka. Wie lebte man einst im Tropenparadies, ehe die Spanier kamen? Euer Reiseleiter lässt das Volk der Tayrona wiederauferstehen. Im kleinen Museum lernt ihr die Geschichte dieser Frühkultur näher kennen. Zur Erfrischung ein Bad im Fluss? Der Rio Don Diego trägt die Boote hinab bis zum Sandstrand an der Mündung – zu Brüllaffen und Reihern! (F/-/-)

Zwölfter Reisetag – Im Rhythmus Cartagenas
Adios, Strand! Im Bus stimmt euch euer Reiseleiter mit Musik von Shakira auf den Karibikhafen Cartagena ein. Die Klänge noch im Ohr geht”s in die mythisch schöne Altstadt (UNESCO-Welterbe). An der Festung San Felipe flüstern euch die dicken Mauern aufregende Geschichten von Freibeutern, Sklaven und Gold zu. In der Bar auf der mächtigen Stadtmauer seht ihr, wie die Sonne glutrot ins Meer taucht. Ihr hebt wehmütig die Gläser auf den letzten magischen Moment in Kolumbien. In einem Restaurant in der Altstadt lasst ihr es euch dann noch einmal auf kolumbianisch schmecken. Bevor ihr stilvoll in einem der Lieblingshotels der Kolumbien Reisenden nächtigt – als Leser von Márquez habt ihr es vielleicht schon in eurer Fantasie bewohnt? (F/-/A)

Dreizehnter Reisetag – Abschied von Kolumbien
Cartagena lässt einen nicht los? Vormittags ein letzter Streifzug durch die Altstadt? Nachmittags findet der Transfer zum Flughafen statt. Mit Avianca fliegt ihr nach Bogotá, um von dort aus abends weiter mit Lufthansa nach Frankfurt zu fliegen (Nachtflug, ab Bogotá nonstop, Flugdauer ca. 11,5 Std.). Alternativ kann mit Iberia von Bogotá nach Madrid oder direkt von Cartagena mit KLM nach Amsterdam geflogen werden. (F/-/-)
Vierzehnter Reisetag – Rückkehr in die Heimat
Ihr landet nachmittags in Frankfurt oder alternativ in Madrid bzw. vormittags in Amsterdam, jeweils mit Anschluss zu eurem Flughafen. Nach all diesen fantastischen Reiseerlebnissen steht bestimmt schon die nächste Reise mit Go Holidate an? Wir wünschen eine gute Heimreise. (-/-/-)

Inkludiert sind:
Bahnreise zum/vom Abflugort in der 1. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
Linienflug mit Lufthansa (Economy) von Frankfurt nach Bogotá und zurück, nach Verfügbarkeit
Inlandsflüge (Economy) lt. Reiseverlauf
Flug-/Sicherheitsgebühren
Transfers
Rundreise in landesüblichen Reisebussen (teilweise mit Klimaanlage)
12 Übernachtungen im Doppelzimmer, Hotels teilweise mit Klimaanlage und Swimmingpool
Frühstück, 3 Mittagessen und 2 Abendessen in Restaurants, 3 Abendessen im Hotel
speziell qualifizierte Reiseleitung
örtliche Führer
Seilbahnfahrt auf den Monserrate
Bootsfahrt im Taironaka Reservat
Eintrittsgelder
Einsatz des Audiosets
Trinkgelder im Hotel
Infopaket und Reiseliteratur

Hervorragende Reiseleitung mit umfangreichem Background Wissen
Wir bieten hochwertige gay-friendly Studien-Reiseleitungen an, welche als das Nonplusultra der Branche gelten. Durch eine sorgfältige Bewerberauswahl und standardmäßig intensive Aus- und Weiterbildung bei unserem durchführenden Reiseveranstalter wird dies gewährleistet. Ihr möchtet schließlich euer Reiseziel mit allen Sinnen erleben und erwartet einen fachlich wie persönlich kompetenten Reiseleiter, der “sein Land” hervorragend kennt, mit Begeisterung führt und als aktiver Vermittler zwischen den Kulturen agiert. Gay Gruppenreisen nach Kolumbien sind exklusiv buchbar bei goholidate.com.

Corona und Sicherheit beim Reisen
Reisen macht wieder Spaß! Eure Sicherheit: Sollte es Corona bedingt dazu kommen, dass eine Reise in das Zielland aus Sicherheitsgründen gemäß Vorgaben des Auswärtigen Amtes nicht möglich ist, wird die Reise vom durchführenden Reiseveranstalter selbstverständlich aktiv abgesagt. Eure Reisepreiszahlungen werden dann vollständig erstattet.

Die Hotels

2 Übernachtungen Hotel Opera ****(*), Bogota
Das Hotel liegt in besonderer Lage von Bogotá. Innenpool, kostenfreiem WLAN und Kabel-TV und eigenem Badezimmer. 2 Restaurants. Wellnessbereich, Sauna, Whirlpool und ein türkisches Dampfbad. Manche Zimmer verfügen über Balkon mit atemberaubendem Blick auf die Innenstadt.

1 Übernachtung Hotel Posada San Antonio ***(*), Villa de Leyva
Das Hotel befindet sich in einem charmanten Haus im Kolonialstil. Stilvolle Zimmer mit kostenfreiem WLAN, Privatbalkon, Kabel-TV und eigenem Bad. Restaurant, Cafe. Pool, Massageanwendungen.

1 Übernachtung Hotel Habitel ****, Bogota
Das Hotel besitzt ein Spa, Fitnesscenter, Restaurant. Die Zimmer mit kostenfreiem WLAN und Plasma-TV, Minibar und eigenem Bad. Außerdem ein Garten zum Entspannen. 3 Restaurants. Getränke und Snacks an der Bar im Garten. Spa mit Schönheitssalon, Sauna und Dampfbäder.

2 Übernachtungen Hotel Monasterio San Agustin ***, San Agustin
Das Hotel ist ein echtes Juwel. Ein Boutique-Hotel. Ein Luxushotel voller Komfort in einer natürlichen Umgebung. Die Unterkünfte mit Bar, Garten und Terrasse. 24-Stunden-Rezeption, Conciergeservice. Die Zimmer verfügen über einen Sitzbereich, eigenes Bad und Kleiderschrank. WLAN inklusive. Das Frühstücksbuffet auf einer Terrasse mit Blick in den Garten und die üppige Hügellandschaft ist umwerfend.

1 Übernachtung Hotel Dann Monasterio ****(*), Popayan
Das luxuriöse Hotel befindet sich in einem renovierten Franziskanerkloster aus dem Jahr 1570. Außenpool, charmante spanische Galerien sowie ein zentraler Innenhof mit Brunnen. Fitnessstudio. WLAN ist kostenlos. Die Zimmer haben Flachbild-TV, einen Balkon mit Aussicht. Entspannung bietet eine Massage oder ein türkisches Bad. Restaurant mit Blick in den Garten.

2 Übernachtungen Hotel La Herencia ***(*), Armenia
Das luxuriöse Hotel liegt 14 km vom Nationalpark Kaffee. Außenpool, Gemeinschaftslounge und Garten. Zimmer mit Küchenzeile, Kabel-TV und eigenem Bad. Whirlpool, kostenfreies WLAN und Zimmerservice.

2 Übernachtungen Hotel Zuana Beach Resort ****, Santa Marta
Das Hotel liegt in einem Unterhaltungsviertel, 5 Gehminuten von privaten Karibik Strand. Poolbar, Whirlpool, Pool, Fitnesscenter, Tennisplatz sowie Zimmern mit kostenfreiem WLAN, Plasma-TV, Klimaanlage und Ventilator. Alle Zimmer mit eigenem Bad. Das Hotel verfügt über ein Restaurant.

1 Übernachtung Hotel Sofitel Santa Clara *****, Cartagena
Dieses Hotel hat eine reiche Vergangenheit. Es ist in einem alten Kloster untergebracht und bietet Kolonialarchitektur und französischen Luxus. Komfort Zimmer und Suiten, Gourmetküche, erstklassiges Spa. Kostenloses WLAN. Zimmer mit Flachbildfernseher, Kühlschrank und Minibar. Concierge Service, Zimmerservice, Dachterrasse und Pool. Ausgangspunkt in eines der exklusivsten und traditionsreichsten Viertel der Stadt.

Warum eine exklusive Gay Gruppenreise nach Kolumbien von Go Holidate vermittelt? Was macht Go Holidate aus?
Wir sind ein Unternehmen, welches mit viel Individualität und touristischem Erfahrungsschatz auf jegliche Art von Reisewünschen eingehen kann. Wir suchen unsere Partner gewissenhaft aus und arbeiten bei dieser Reise mit einem der besten Reiseveranstalter Deutschlands zusammen. Hier sind ein professioneller Umgang und beste gay-friendly Studien-Reiseleiter mit sehr viel Erfahrungsreichtum garantiert. Dies garantieren wir auch für diese schöne Reise in der kleinen Gay Gruppe nach Kolumbien. Go Holidate bietet dabei eine TOP Beratung rund um die Reise an.
Go Holidate ist einer der führenden Gay Reiseanbieter in Deutschland. Hier fühlen sich alle Mitglieder der LGTBQ+ Community wohl! Ob Gruppenreise oder individuell geplante Reise, ganz nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Go Holidate macht alles möglich.

Go Holidate ist einer der führenden Gay Reiseveranstalter Deutschlands. Hier fühlen sich alle Mitglieder der LGTB+ Community wohl! Ob Gruppenreise oder individuell geplante Reise, ganz nach den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen. Go Holidate macht alles möglich!

Kontakt
Go Holidate GmbH
Heidi Thalmeier
Helene-Lange-Str. 3
20144 Hamburg
+49 1590 1812852
kundenservice@goholidate.com
https://www.goholidate.com

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar

My Agile Privacy
Diese Website verwendet technische und Profiling-Cookies. Durch Klicken auf Akzeptieren autorisieren Sie alle Profilierungs-Cookies. Durch Klicken auf Ablehnen oder das X werden alle Profiling-Cookies abgelehnt. Durch Klicken auf Anpassen können Sie auswählen, welche Profilierungs-Cookies aktiviert werden sollen.
Warnung: Einige Funktionen dieser Seite können aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen blockiert werden.