Core Assets durchteuft im Projekt Silver Lime im Rahmen von Diamantbohrungen in allen Löchern eine CRD-Mineralisierung und entdeckt den Mo-Cu-Porphyr-Ursprung des Karbonatverdrängungssystems

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Vancouver, 12. August 2022 – Core Assets Corp. (Core Assets oder das Unternehmen) (CSE:CC) (FWB:5RJ) (OTC.QB:CCOOF) freut sich, die Durchschneidung einer bedeutenden CRD-Mineralisierung in jeder bisher durchgeführten Bohrung sowie die Entdeckung eines ausgedehnten Mo-Cu-haltigen Porphyrs im Zielgebiet Sulphide City bekannt zu geben. Sulphide City ist Teil des Porphyr-CRD-Projekts Silver Lime (Silver Lime) im Konzessionsgebiet Central Blue (Konzessionsgebiet), das sich im Bergbaurevier Atlin im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia befindet.

Eckdaten

– In jeder Bohrung, die bis dato im Projekt Silver Lime absolviert wurde, wurden mehrere schlotartige Erzmacher (Feeder) einer Massivsulfid-Karbonatverdrängungslagerstätte (CRD) durchteuft (Abbildung 1).
– Im Zuge von Diamantbohrungen in der Zielzone Sulphide City wurde außerdem ein Mo-Cu-führender Porphyr durchörtert, von dem man annimmt, dass aus ihm die über 250 hochgradigen Erzvorkommen vom Karbonatverdrängungstyp (CRM) resultieren, die im gesamten Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime an der Oberfläche beobachtet wurden.
– Der mineralisierte Porphyr befindet sich innerhalb der 6,6 x 1,8 km großen Oberflächenexpression der Karbonatverdrängungsmineralisierung; er wurde im Zuge der Bohrungen bis in eine vertikale Tiefe von 468 Metern ab Oberfläche nachgewiesen und steht für die weitere Exploration offen (SLM22-006; Abbildungen 1-2).
– Der neu entdeckte Porphyr wurde von einer Kalialterierung mit hohen Temperaturen beeinflusst, die von einer intensiven, strukturell zerstörerischen phyllischen Alterierung überlagert wurde, und beherbergt eine beeindruckende porphyrartige Mo±Py±Cu-Mineralisierung und ein Erzgangsystem, die in zunehmender Tiefe stärker werden (Abbildung 1).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67044/CoreAssets_120822_DEPRcom.001.png

Abbildung 1: Aufnahmen der im Jahr 2022 im Zielgebiet Sulphide City ermittelten Kernabschnitte (HQ-Format), die repräsentativen Tonalit-Porphyr, eine Porphyrmineralisierung/-alterierung sowie eine Basismetall-Sulfid-Skarn- bzw. Karbonatverdrängungsmineralisierung aufweisen. (Kupferkies = Cpy; Molybdänit = Mo; Bleiglanz = Gn; Sphalerit = Sph; Pyrrhotin = Po; Pyrit = Py; Kalialterierung = K+; Biotit = Bio; Quarz-Serizit-Pyrit-Alterierung = QSP; Massivsulfid = MS; Karbonatverdrängungsmineralisierung = CRM).

– In der Zielzone Sulphide City wurden 1.124 Meter Diamantbohrungen absolviert, wobei in allen Bohrlöchern eine beeindruckende CRD-Mineralisierung und ein mineralisierter Porphyr mit beachtlichen Mächtigkeiten durchörtert wurde.
– Das Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime von Core Assets weist Merkmale auf, die mit einigen der weltweit größten Porphyr-CRD-Systeme vergleichbar sind und das gesamte Evolutionsspektrum der Mineralisierung abbilden – vom Cu-Mo-Porphyr bis hin zur Ag-Pb-Karbonatverdrängungsmineralisierung (Abbildung 3).
– Die Mannschaften wurden in die Zielzone Grizzly Manto abgestellt, um zusätzlich 2.000 Meter Diamantbohrungen zu absolvieren.

*Alle Bohrkernanalysen stehen noch aus. Solange die Analyseergebnisse noch nicht vorliegen, sind alle Rückschlüsse auf potenzielle Kupfer-, Gold-, Blei-, Silber-, Zink- und Molybdängehalte, die sich aus den geologischen Beschreibungen in dieser Pressemitteilung ergeben, spekulativer Natur und basieren lediglich auf vorläufigen visuellen Beobachtungen.

Nick Rodway, President & CEO von Core Assets, kommentiert: Das zweite Bohrloch, das jemals im Zielgebiet Sulfide City niedergebracht wurde, ist aus unserer Sicht ein potenzieller Meilenstein für das Unternehmen. In der Bohrung SLM22-006 wurde eine ausgedehnte Cu-Mo-Zn-Mineralisierung in alteriertem Porphyr und Endoskarn sowie eine Zn-Cu-Pb/Ag-Mineralisierung in halbmassivem bis massivem Kontaktskarn bzw. eine Karbonatverdrängungsmineralisierung durchteuft. Wir beobachten einen stark mineralisierten Endoskarn, der den mineralisierten Intrusionskörper mit kalium- und phyllitführender Alterierung verdrängt – ein Hinweis darauf, dass dieses System von mehreren metallführenden hydrothermalen Flüssigkeiten durchströmt wurde.

Wir sind im Projekt Silver Lime nun in beiden Zielzonen – Sulphide City und Jackie – auf das Porphyr-CRD-System gestoßen, wobei beide Zonen 2,4 km voneinander entfernt sind. Aufgrund der Kontinuität und Schichtung von Karbonatverdrängungszonen werden die im Zuge der Diamantbohrkampagne 2022 gesammelten Daten dem Team von Core Assets dabei helfen, die Lotung des Systems entlang der Oberfläche und in der Tiefe zu erfassen und sich dabei auf die über das gesamte Konzessionsgebiet verteilten meterlangen Kalksteinschichten zu konzentrieren. In jeder Bohrung, die bis dato im Projekt Silver Lime absolviert wurde, wurden mehrere Zonen einer Skarn- und/oder Karbonatverdrängungsmineralisierung durchörtert. Die Erschließung einer gut mineralisierten Porphyrquelle bei Sulphide City und die Kartierung einer obertägigen Karbonatverdrängungsmineralisierung auf 6,6 km Länge deuten darauf hin, dass wir es mit einem großen und erweiterungsfähigen System zu tun haben, das mit anderen Porphyr-CRD-Systemen im regionalen Maßstab weltweit vergleichbar ist.
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67044/CoreAssets_120822_DEPRcom.002.png

Abbildung 2: Planansicht einer geologischen Karte der Zielzone Sulphide City im Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime. Dargestellt sind die 2022 erzielten Fortschritte der Diamantbohrungen, die Oberflächenausdehnung der synmineralischen Tonalit-Porphyr- und postmineralischen Diorit-Gesteinsgänge sowie die kartierten massiven bis halbmassiven Sulfide. * deutet auf ein vertikales Bohrloch hin; Bohrloch SLM22-005 ging in 137 Metern Tiefe verloren (Lochende/EOH).
www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/67044/CoreAssets_120822_DEPRcom.003.png

Abbildung 3: Mineralisierungsspektrum von Karbonatverdrängungslagerstätten. Modifiziert nach Megaw et al., (1988).

Über das Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime

Das Karbonatverdrängungsprojekt Silver Lime ist in das Karbonatgestein der Florence Range Metamorphic Suite eingebettet (ca. 1150Ma). Das angepeilte Wirtsgestein aus Kalkstein und Marmor ist mit metapeltischen Gesteinen (oberer Amphibolit), Quarzit und amphibolhaltigem Gneis durchsetzt. Zu den Protolithen des Metasedimentgesteins zählen kontinentale klastische Schichten und Plattformkarbonat, während der amphibolhaltige Gneis vermutlich basaltischen Strömen, Schwellen, Gesteinsgängen und tuffhaltigen Formationen entspricht, die mit den frühen Grabenbrüchen in der Erdkruste entlang des frühzeitlichen Nordamerikanischen Kontinentalrandes in Verbindung stehen (siehe Mihalynuk, 1999). Auch felsische bis intermediäre Intrusivgesteine jüngeren Ursprungs sind im Projektgebiet weit verbreitet und sind dem Erdzeitalter Trias bis Eozän zuzuordnen. Die weitverbreitete magmatische Aktivität des Eozäns war mit spröden Verwerfungen (Horizontalverschiebungen) über den gesamten Bereich der Kordilleren assoziiert. Aus dem Eozän stammende vulkanisch-plutonische Zentren in den westlichen Kordilleren beherbergen bekanntlich Porphyr- und Skarnmineralisierungen bzw. epithermale Mineralisierungen, die sich vom Golden Triangle im Nordwesten der kanadischen Provinz British Columbia bis hin zur Verwerfungszone Tally-Ho im Yukon (> 100 km) erstrecken.

Im Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime gibt es drei klar definierte Zielzonen, und zwar die Ziele Jackie, Sulphide City und Grizzly Manto. Die Zielzone Jackie stellt eine distale und hochgradige Expression einer Ag-Pb-Zn-Cu-Karbonatverdrängungsmineralisierung dar. Sie setzt sich aus zahlreichen massiven bis halbmassiven Sulfidvorkommen zusammen, die bis zu 30 Meter lang und 6 Meter mächtig sind und einen ungefähr 400 x 380 Meter großen Bereich innerhalb der weitläufigen und in mehreren Richtungen offenen Mineralisierungszone (6,6 x 1,8 Kilometer) abdecken. Viele Sulfidvorkommen bei Jackie bilden Cluster aus und sind in Verwerfungen und Verwerfungsabzweigungen mit NO-SW-Ausrichtung eingebettet. Sie befinden sich in der Nähe von nicht deformierten felsischen Gesteinsgängen, die annähernd parallel zu den Verwerfungen verlaufen. Diese verwerfungsgebundenen Sulfidkörper werden als Speichen gedeutet, die in der Regel in der Tiefe breiter werden und eine Kontinuität zurück zu einer kausativen Intrusion in den Karbonatverdrängungslagerstätten ausdrücken. Das Zn-Cu±Ag-Zielgebiet Sulphide City ist durch mehrere halbmassive bis massive Sulfidvorkommen gekennzeichnet, die eine Streichlänge von bis zu 40 Meter und eine Mächtigkeit von 8 Meter aufweisen. Im Jahr 2022 wurde im Zuge detaillierter geologischer Kartierungen und Diamantbohrungen eine nicht deformierte, Mo-Cu-führende, kausative Porphyrintrusion entdeckt. Die Zielzone Sulphide City weist einen beachtlichen durchschnittlichen Erzgehalt von 13,3 g/t Ag, 0,34 % Cu und 3,9 % Zn (83 Gesteinsproben) an der Oberfläche auf, wobei die Mineralisierung nach wie vor offen ist. Das Ag-Zn-Pb-Cu-Zielgebiet Grizzly Manto stellt die größte, noch nicht erkundete Oberflächenexpression einer Karbonatverdrängungsmineralisierung auf globaler Ebene dar. Die Karbonatverdrängungs-Mantos bei Grizzly (d.h. geschichtete Erzkörper aus Massivsulfidgestein) sind an der Oberfläche auf einer offenen Streichlänge von bis zu 1 Kilometer anzutreffen und mehr als 5 Meter mächtig. In der Zielzone Upper Grizzly Manto beträgt der durchschnittliche Erzgehalt 164,7 g/t Ag, 0,42 % Cu, 3,8 % Pb und 7,1 % Zn an der Oberfläche auf einer Streichlänge von 450 m, während die Zielzone Lower Grizzly Manto einen durchschnittlichen Erzgehalt von 70,0 g/t Ag, 0,36 % Cu, 0,2 % Pb und 7,1 % Zn auf einer vermuteten Streichlänge von 1 km aufweist.

Bis dato wurden im Porphyr-CRD-Projekt Silver Lime 2.423 Meter HQ-Diamantbohrungen absolviert.

Offenlegung gemäß National Instrument 43-101

Nicholas Rodway, P.Geo, (Lizenz # 46541) (Berufszulassung # 100359) ist President, CEO und Director des Unternehmens und der qualifizierte Sachverständige im Sinne von National Instrument 43-101. Herr Rodway überwachte die Erstellung der technischen Information in dieser Pressemeldung.

Über Core Assets Corp.

Core Assets Corp. ist ein in der Akquisition und Entwicklung von Mineralprojekten in British Columbia, Kanada, tätiges Mineralexplorationsunternehmen. Das Unternehmen besitzt derzeit 100 % des Konzessionsgebiets Blue, das eine Grundfläche von 111.648,8 Hektar (~1.116 km²) umfasst. Das Projekt liegt im Atlin Mining District, einem bekannten Goldminengebiet, das sich auf dem nicht abgetretenen Territoriums der Taku River Tlingit First Nation und der Carcross/Tagish First Nation befindet. Das Konzessionsgebiet Blue enthält eine große Strukturformation, die als The Llewellyn Fault Zone (LFZ – die Verwerfungszone Llewellyn) bekannt ist. Diese Struktur ist ungefähr 140 Kilometer lang und erstreckt sich von der Scherzone Tally-Ho im Yukon aus nach Süden durch das Konzessionsgebiet Blue bis zum Eisfeld Juneau im Alaskan Panhandle in den Vereinigten Staaten. Core Assets glaubt, dass das südliche Gebiet Atlin Lake und die LFZ seit den letzten großen Explorationskampagnen in den 1980er Jahren vernachlässigt wurden. Die LFZ spielt eine wichtige Rolle in der Mineralisierung oberflächennaher Metallvorkommen auf dem Konzessionsgebiet Blue. In den letzten 50 Jahren wurden wichtige Fortschritte im Verständnis von Porphyr-, Skarn- und Karbonatverdrängungsvorkommen, sowohl weltweit als auch im Golden Triangle von British Columbia, erzielt. Das Unternehmen nutzte diese Information zur Anpassung eines bereits erwiesenen Explorationsmodells für das Konzessionsgebiet Blue und glaubt, dadurch eine wichtige Entdeckung zu ermöglichen. Core Assets freut sich darauf, zu einem der bedeutendsten Explorationsunternehmen im Bergbaubezirk Atlin zu werden, und sein Team glaubt an wichtige Möglichkeiten zu Entdeckungen und Entwicklung in diesem Gebiet.

Für das Board of Directors
CORE ASSETS CORP.

Nicholas Rodway
President & CEO
Tel: 604.681.1568

Die Canadian Securities Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Richtigkeit dieser Mitteilung.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN

Aussagen in diesem Dokument, die nicht ausschließlich historischer Natur sind, sind zukunftsgerichtete Aussagen, einschließlich aller Aussagen über Überzeugungen, Pläne, Erwartungen oder Absichten in Bezug auf die Zukunft. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung beinhalten Erwartungen hinsichtlich der ausstehenden Kernanalysen, einschließlich spekulativer Rückschlüsse auf potenzielle Kupfer-, Molybdän-, Gold-, Silber-, Zink- und Bleigehalte, die auf vorläufigen visuellen Beobachtungen der Ergebnisse der Diamantbohrungen auf dem Projekt Silver Lime basieren; dass die vorläufigen Bohrergebnisse die Erwartungen des Unternehmens übertroffen haben; die Pläne des Unternehmens, die Geometrie und das Ausmaß der Skarn- und Karbonatverträndungs-Mineralisierung bei Silver Lime durch zusätzliche Feldarbeiten und Diamantbohrungen weiter zu untersuchen; das vorgeschlagene Diamantbohrprogramm, das für Silver Lime im Jahr 2022 geplant ist; dass die Bohrungen darauf abzielen werden, bestimmte Ziele und Mineralisierungen auf dem Konzessionsgebiet zu bestätigen und zu erweitern; dass das Explorationsmodell des Unternehmens eine bedeutende Entdeckung auf dem Konzessionsgebiet Blue ermöglichen könnte; dass das Unternehmen davon ausgeht, dass es zu einem der führenden Explorationsunternehmen im Bergbaudistrikt Atlin werden kann und dass es in diesem Gebiet beträchtliche Möglichkeiten für neue Entdeckungen und Erschließungen gibt. Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass die tatsächlichen Geschäftsergebnisse und Explorationsergebnisse des Unternehmens wesentlich von jenen abweichen können, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen enthalten sind. Zu den Risiken und Ungewissheiten gehört, dass sich die Erwartungen hinsichtlich der anstehenden Kernanalysen, die auf vorläufigen visuellen Beobachtungen der Diamantbohrergebnisse bei Silver Lime beruhen, als unzutreffend erweisen könnten; dass die Ergebnisse darauf hindeuten könnten, dass Silver Lime keine weiteren Explorationsanstrengungen rechtfertigt; dass das Unternehmen nicht in der Lage sein könnte, seine Pläne zur weiteren Exploration von Silver Lime umzusetzen, und dass insbesondere das vorgeschlagene Diamantbohrprogramm, das für Silver Lime geplant ist, nicht wie erwartet oder überhaupt nicht durchgeführt werden könnte; dass die Bohrungen möglicherweise keine Ziele oder Mineralisierungen auf Silver Lime bestätigen und erweitern; dass das Explorationsmodell des Unternehmens möglicherweise keine kommerzielle Entdeckung von Mineralien auf dem Konzessionsgebiet Blue ermöglicht; dass das Unternehmen möglicherweise nicht zu einem der führenden Explorationsunternehmen im Bergbaugebiet Atlin wird oder dass sich herausstellt, dass es in diesem Gebiet nicht wie erwartet Möglichkeiten für neue Entdeckungen und Erschließungen gibt; dass weitere Genehmigungen nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht erteilt werden; dass die Mineralclaims keine weiteren Ausgaben rechtfertigen; dass es möglicherweise keine wirtschaftlichen Mineralressourcen gibt; dass bestimmte Explorationsmethoden, einschließlich des vom Unternehmen vorgeschlagenen Explorationsmodells für des Konzessionsgebiet Blue, unter den gegebenen Umständen unwirksam oder unzureichend sind; dass wirtschaftliche, wettbewerbsbezogene, staatliche, geopolitische, umweltbezogene und technologische Faktoren die Geschäftstätigkeit, die Märkte, die Produkte und die Preise des Unternehmens beeinflussen können; dass sich unsere spezifischen Pläne und der Zeitplan für Bohrungen, Feldarbeiten und andere Pläne ändern können; dass wir aufgrund von Kostenfaktoren, der Art des Geländes oder der Verfügbarkeit von Ausrüstung und Technologie möglicherweise keinen Zugang zu Mineralen haben oder diese nicht erschließen können; und dass wir möglicherweise auch nicht genügend Mittel aufbringen können, um unsere Pläne durchzuführen oder abzuschließen. Zusätzliche Risikofaktoren werden im Abschnitt Risk Factors in der Management Discussion and Analysis des Unternehmens für das kürzlich abgeschlossene Geschäftsjahr erörtert, die auf dem SEDAR-Profil des Unternehmens unter www.sedar.com verfügbar ist. Sofern nicht gesetzlich vorgeschrieben, wird das Unternehmen diese zukunftsgerichteten Aussagen nach dem Datum dieses Dokuments nicht aktualisieren oder revidieren, um sie an das Eintreten zukünftiger, nicht vorhersehbarer Ereignisse anzupassen.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Core Assets Corp.
Nicholas Rodway
Suite 1450 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC
Kanada

email : nrodway@zimtu.com

Pressekontakt:

Core Assets Corp.
Nicholas Rodway
Suite 1450 – 789 West Pender Street
V6C 1H2 Vancouver, BC

email : nrodway@zimtu.com

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar