07.08.2014, 15:29 Uhr

Colin Tipping: Ich vergebe – Das Praxisbuch

– Endlich ein alltagstauglicher Leitfaden, wie die vielfach bewährte Radikale Vergebung in den verschiedensten Lebensfeldern wie Gesundheit, Beziehungen und Job Frieden einkehren lässt
– Übungen machen die Wirkung des Vergebens direkt erfahrbar
– Eine optimistische Vision, wie unser Planet Schmerz in Aufwachen verwandeln kann

Groll verkrustet. Kein Wunder also, dass Vergebung vielen als Königsweg zu einem befreiten, glücklichen Leben gilt. Aber wie kann es gelingen, die Opfermentalität loszulassen, wenn sie doch so gerechtfertigt scheint und wir mit unserem Schicksal hadern? Colin Tippings Ansatz der Radikalen Vergebung ermöglicht einen Quantensprung: In eine höhere Intelligenz vertrauend, die uns an vermeintlich Negativem wie Dunkelheit, Angst und Trennung wachsen lassen möchte, erscheinen Konflikte in einem neuen Licht. Sein neues Buch “Ich vergebe – Das Praxisbuch” illustriert die vielfältige Einsetzbarkeit der bewährten Methode alltagstauglich im Zusammenhang von Gesundheit, Beziehungen und dem Job. Auch der große Wandel, der sich global vollzieht, gewinnt mit der Radikalen Vergebung an Konturen.

“Radikale Vergebung ist eine optimistische Form von Spiritualität, die uns von Vorurteilen, Vorwürfen, Ressentiments, Schuld und Angst befreit”, schreibt Tipping. “Sie akzeptiert das seelische Bedürfnis, Erfahrungen zu machen, die unserer spirituellen Evolution dienen.” Er ist überzeugt, dass eine universale Intelligenz weiß, wer wir als Menschen im eigentlichen Kern sind und warum wir hier sind: Damit göttliche Liebe, in einer menschlichen Seele reinkarniert, sich selbst erfahren kann – was ihr nur gelingt, wenn sie zunächst das Gegenteil durchlebt, Trennung und Kummer. Bis sie an eine Schwelle des Aufwachens gelangt und in der Lage ist, Realität bewusst zu gestalten. Die Tür zu einem freudvollen Leben ist aufgestoßen. Fortan dienen Beziehungen dazu, einander zu unterstützen, wach zu bleiben, Verbindung zu spüren, zu dienen und in der Liebe zu wachsen.

Was als Erklärung zunächst abenteuerlich anmuten mag, hat sich in den verschiedensten Kontexten als Durchbruch zum Frieden erwiesen – unabhängig davon, ob man Tippings Ansicht teilt. “Solange wir unser Leben anderen überantworten, verfestigt sich unsere gefühlte Machtlosigkeit zunehmend. Die Dinge, die anfangs als Lektionen für unser Leben vorgeplant waren, scheinen sich wie in einem Teufelskreis zu wiederholen und ziehen uns immer tiefer in unsere Opferrolle hinein”, macht er deutlich. Und genau hierin besteht das Geschenk der Radikalen Vergebung: Sie hilft dabei, sich von der Opferrolle loszusagen!

“Sie sind zu hundert Prozent für alles, was in Ihrem Leben passiert, selbst verantwortlich. Alles ,dort draußen” spiegelt das eigene Bewusstsein wider”, heißt es im Buch. Wer sich diese Bemächtigung mithilfe der Übungen und Anregungen zu Eigen macht, hat den Schlüssel in der Hand, statt Trennung neue Erfahrungen Form annehmen zu lassen und die eigene Schwingungsfrequenz nachhaltig zu erhöhen. Opfergeschichten – auch solche, die Generationen zurückreichen – können gehen, Gedanken und Gefühle werden von innen heraus entgiftet.

Tipping geht es nicht darum, wichtige Stadien der Vergebung wie das Durchleben von Gefühlen wie Wut auszublenden oder Tätern einen Freifahrtschein auszustellen. Er fügt der herkömmlichen Perspektive vielmehr etwas Entscheidendes hinzu: Die Fortführung des Vergebungsprozesses, das Auseinandernehmen der Opfergeschichte. Wird die Situation nicht mehr als “schlecht” bewertet, kann das Energiefeld sich klären und sogar zunehmend von Liebe erfüllt sein.

In den verschiedenen Anwendungsfeldern hat das oft eine 180-Grad-Wende zur Folge: Wenn wir erkennen, wie wir im Job oder in der Ehe auf symbolische Weise eine ursprüngliche Wunde ausagieren und wie unerlöster Schmerz den Erfolg von Unternehmen ausbremst, müssen wir daran nicht mehr festhalten. Eingeschliffene, gesundheitsschädigende Beziehungen und Verhaltensmuster können wir neu aushandeln. “Wenn wir für die Möglichkeit offen sind, dass ein göttlicher Einfluss das Universum lenkt, sind wir durch unsere höhere Schwingung nützlicher, als wenn wir voller Ärger oder Angst wären”, sieht Tipping in Radikaler Vergebung auch eine Möglichkeit, bevorstehenden Umwälzungen gelassener zu begegnen. Sein Buch bietet viele Anregungen, wie diese neue Perspektive uns in Fleisch und Blut übergehen kann.
Bildquelle:kein externes Copyright

“Meisterschaft im Leben zu erlangen” ist der “rote Faden”, der uns bei der Auswahl der Themen und Manuskripte leitet.
Auch wenn er für uns und unsere Leser dabei nicht immer an der Oberfläche sichtbar wird. verlag.weltinnenraum.de

J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Maren Brand
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-56052230
maren.brand@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Colin Tipping: Ich vergebe – Das Praxisbuch

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: Colin Tipping: Ich vergebe – Das Praxisbuch
Veröffentlicht: Donnerstag, 07.08.2014, 15:29 Uhr
Anzahl Wörter: 726
Kategorie: Medizin, Gesundheit, Wellness
Schlagwörter: