27.03.2019, 11:02 Uhr

CHEP erhält als erstes Unternehmen in Deutschland Lean and Green 2nd Star

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Anhaltende Erfolge bei weniger CO2-Ausstoß

Köln, 27. März 2019 – CHEP Deutschland setzt bei der Umsetzung einer grünen Logistik Maßstäbe: Als erstes Unternehmen in Deutschland erfüllte der Experte für Supply Chain Solutions die hohen Anforderungskriterien für den von GS1 Germany während der Logistik-Nacht des 25. Handelslogistik Kongress LOG 2019 verliehenen Lean and Green 2nd Star. Nach der Auszeichnung mit dem Lean and Green 1st Star in September 2016 geht CHEP den nächsten Schritt in Richtung CO2-freier Logistik. Das Unternehmen erreichte neben der Treibhausgasreduktion von mindestens 20 Prozent aus dem 1st Star-Programm weitere Erfolge für mehr Nachhaltigkeit in der der Supply Chain. CHEP Deutschland zählt zu den Gründungsmitgliedern der Lean and Green Initiative in Deutschland. Seit Mai 2013 ist Christophe Campe, ehemaliger Geschäftsführer von CHEP Deutschland, Botschafter für Lean and Green in Europa.

Weniger LKW-Leerfahrten durch Transportkollaborationen
Die Reduktion der Treibhausgasemissionen steht wie im 1st Star-Programm auch im 2nd Star-Programm im Mittelpunkt. Um das ambitionierte Ziel der höheren Zertifizierungsstufe zu erreichen, wies CHEP Deutschland in einem Kooperationsprojekt eine deutliche Reduzierung von CO2-Emissionen nach. Gemeinsam mit einem süddeutschen Milchproduzenten entwickelte CHEP nach einer eingehenden Analyse der Lieferbewegungen ein intelligentes, optimiertes Lieferkonzept, das auf einem Rundlaufszenario basiert: Nach Auslieferung der Ware an eine Handelskette steuert der LKW ein nahe gelegenes CHEP Service Center an, wo er für die Rückfahrt Paletten für eine CHEP-Lieferung aufnimmt. Durch das Teilen der Transporte mit CHEP kann ein Großteil der Leerfahrten in Lastfahrten umgewandelt werden, die CHEP sonst mit einem Regionalpartner durchführt. In einem zweiten Schritt wurde der verbliebene Leerfahrtenanteil auf null reduziert, indem derselbe Logistikdienstleister auch für die Abholung von Leerpaletten beim Zentrallager der Handelskette und die Lieferung an das CHEP Service Center eingesetzt wird. Die proaktive Planung der Warenflüsse und die Arbeit mit nur einem Logistikdienstleister zahlen sich aus: im Ergebnis ließ sich durch das Kooperationsprojekt eine Leerfahrt von 141 km pro Lieferzyklus vermeiden und damit 27,52 Prozent CO2-Ausstoß einsparen. CHEP verbessert ständig seine Analysetools, um Einsparpotentiale bei Warenflüssen zu identifizieren und damit die Supply Chain noch effektiver zu gestalten.

Engagement für die Umwelt
Um weiter die Umwelt zu schonen, brachte CHEP zudem ein Volunteering-Projekt auf den Weg: Bei der Initiative “CHEP macht sauber” reinigen Mitarbeiter regelmäßig einen Bereich der nahegelegenen Rheinauen, einem beliebten Naherholungsgebiet. Alles was im Rahmen der Aktion aufgesammelt und entsorgt wird, findet nicht mehr den Weg in die Weltmeere und trägt so unmittelbar zu einer geringeren Umweltverschmutzung bei. Die Initiative ist Teil des umfangreichen Volunteer-Programms von CHEP, das festangestellten Mitarbeitern drei Arbeitstage pro Jahr für ehrenamtliche Tätigkeiten zuspricht. Sie können diese Stunden nutzen, um gemeinnützige Organisationen oder Umweltprojekte zu unterstützen.

“Wir freuen uns sehr, dass unser anhaltendes Engagement für eine grüne Logistik nun auch mit dem zweiten Stern belohnt wird. Teilen ist ein wichtiger Grundpfeiler unseres Unternehmens – von Share and Reuse unserer blauen Ladungsträger bis hin zur Kooperation bei Transporten. Nur wenn wir gemeinsam daran arbeiten, Lieferketten schlanker und umweltfreundlicher zu gestalten, können wir den Weg hin zu einer nachhaltigen Supply Chain gehen. Hierzu möchten wir mit unserem Lean-and-Green-Konzept andere Branchenakteure ermutigen”, erklärt Kai Derda, Geschäftsführer der CHEP Deutschland GmbH.

CHEP wurde in Europa bereits mehrfach im Rahmen der Lean and Green Awards und Stars ausgezeichnet, unter anderem in den Niederlanden und Italien. In Benelux wurde CHEP 2018 bereits mit dem dritten Lean and Green Star zertifiziert.

Über GS1 Germany
GS1 Germany unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. Unter anderem ist das Unternehmen in Deutschland für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig – die Grundlage des Barcodes. Darüber hinaus fördert GS1 Germany die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten (EPC/RFID) und zur standardisierten elektronischen Kommunikation (EDI). Im Fokus stehen außerdem Lösungen für mehr Kundenorientierung (ECR – Efficient Consumer Response) und Trends wie Mobile Commerce, Multichannelling, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit.

GS1 Germany gehört zum internationalen GS1 Netzwerk und ist nach den USA die zweitgrößte von mehr als 110 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter sind das EHI Retail Institute und der Markenverband.

Weitere Informationen: https://www.gs1-germany.de/gs1-solutions/nachhaltigkeit/lean-and-green/

CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als “Pooling” bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. Das Unternehmen beschäftigt rund 11.000 Mitarbeiter und besitzt rund 300 Millionen Paletten, Kisten und Behälter, die auf ein Netzwerk aus über 750 Service Centern verteilt sind. Diese unterstützen mehr als 500.000 Kundenkontaktpunkte für globale Marken wie Procter & Gamble, Sysco, Kellogg’s und Nestle. CHEP ist Teil der Brambles Group und operiert in mehr als 55 Ländern mit den größten Niederlassungen in Nordamerika und Westeuropa.
Weitere Informationen zu CHEP finden Sie unter www.chep.com
Informationen zur Brambles Group finden Sie unter www.brambles.com

Firmenkontakt
CHEP
Thomas Scheufens
Siegburger Straße 229b
50679 Köln
+49 (0)221 93 571- 592
Thomas.Scheufens@chep.com
http://www.chep.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Helen Mack
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 99 38 87-35
helen_mack@hbi.de
http://www.hbi.de

CHEP erhält als erstes Unternehmen in Deutschland Lean and Green 2nd Star
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Über diese Pressemeldung

Pressemeldung: CHEP erhält als erstes Unternehmen in Deutschland Lean and Green 2nd Star
Veröffentlicht: Mittwoch, 27.03.2019, 11:02 Uhr
Anzahl Wörter: 957
Kategorie: Umwelt, Energie
Schlagwörter: | | | | | |