Cartier steigert Ressourcen im Projekt Chimo Mine auf 720.000 Unzen in der Kategorie angedeutet und 1.633.000 Unzen in der Kategorie vermutet

WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG
image_pdfimage_print

Wichtigste Eckdaten:

– Die neue Ressourcenschätzung besteht aus (Abbildung – ressourcescartier.com/wp-content/uploads/2019/10/220830_Longitudinal-Composite-Section_Chimo-Mine-Project_MRE4.pdf):

– 7.128.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 3,14 g/t Au für insgesamt 720.000 Unzen Gold in der Kategorie der angedeuteten Ressourcen;

– 18.475.000 Tonnen mit einem durchschnittlichen Erzgehalt von 2,75 g/t Au für insgesamt 1.633.000 Unzen Gold in der Kategorie der vermuteten Ressourcen.

– Zur Steigerung der Ressourcen sind die folgenden Arbeiten im Gange:

– Ein Bohrprogramm auf dem Goldsystem Mine Chimo (Abbildung 2 – ressourcescartier.com/wp-content/uploads/2019/10/220816_Longitudinal-Composite-Section_Chimo-Mine-Project_Ao%C3%BBt2022.pdf) mit bisher bekannten Ausmaßen von 3,7 km x 1,6 km, einschließlich der jüngst erworbenen Lagerstätten West Nordeau und West Simon;

– Eine wirtschaftliche Erstbewertung (PEA) gemäß NI 43-101 für die kombinierten Ressourcen des Konzessionsgebiets Chimo Mine und der Lagerstätte West Nordeau, die eine größere Flexibilität bieten wird, um die Wirtschaftlichkeit des Mine-Chimo-Projekts weiter zu verbessern;

– Integration der Ergebnisse der industriellen Sortiertests durch Corem und Steinert US, die den Gehalt der Mineralisierung auf dem Konzessionsgebiet Mine Chimo um 170 % erhöhen;

– Bewertung des Potenzials der bisher entdeckten Goldabschnitte am Rande des Goldsystems Chimo Mine auf einer Länge von 10 km entlang der Verwerfung Larder Lake – Cadillac.

Val-dOr, 30. August 2022 – Cartier Resources Inc. (TSX-V: ECR) (Cartier) gibt die Ergebnisse seiner vierten Mineralressourcenschätzung für das 45 km östlich von Val-d’Or gelegene Goldsystem Chimo Mine bekannt. Die mit Wirkung zum 22. August 2022 abgeschlossene und veröffentlichte Schätzung wurde von den Herren Vincent Nadeau-Benoit, P.Geo., und Alain Carrier, P.Geo., M.Sc., Mitarbeiter der Firma InnovExplo Inc., in ihrer Funktion als unabhängige qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift NI 43-101 erstellt.

Die Ergebnisse der Arbeiten, vor allem im Hinblick auf die Bohrungen und Ressourcenschätzungen, sollen so schnell wie möglich in die wirtschaftliche Erstbewertung des Projekts Chimo Mine integriert werden, um dessen Wirtschaftlichkeit nachzuweisen, sagt Philippe Cloutier, President und CEO.

Der kürzliche Erwerb der Lagerstätte West Nordeau, die nur 450 m von den Ressourcen des Konzessionsgebiets Chimo Mine entfernt liegt, ermöglicht die Integration aller Ressourcen mit gemeinsamen Merkmalen, die eine begründete Aussicht auf eine wirtschaftliche Gewinnung bieten.

Die Mineralisierung des Goldsystems Chimo Mine verteilt sich auf 28 Goldzonen, die Teil von 19 Goldstrukturen sind, die ihrerseits in drei Goldkorridore unterteilt sind. Die NI 43-101-konformen Ressourcen zum 22. August 2022 für dieses Goldsystem, die die Ressourcen des Konzessionsgebiets Chimo Mine mit jenen der Lagerstätte West Nordeau zusammenfassen, sind nachstehend aufgeführt (Abbildung 1):

Goldkorridor angedeutete Ressourcen vermutete Ressourcen
Cutoff-Wert
(g/t Au)
Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen
(t) (g/t Au) (oz Au) (t) (g/t Au) (oz Au)
Nördlicher 1.119.000 3,85 139.000 1.714.000 3,54 195.000
Goldkorridor
(>2,0)
Zentraler Goldkorridor 5.565.000 2,96 529.000 14.812.000 2,56 1.221.000
(>1,5)
Südlicher Goldkorridor 444.000 3,61 52.000 1.949.000 3,47 217.000
(>2,0)
gesamt 7.128.000 3,14 720.000 18.475.000 2,75 1.633.000

Die NI 43-101-konformen Goldressourcen mit Stand 22. August 2022 für die Lagerstätte West Nordeau sind nachstehend aufgeführt:

Goldkorridor angedeutete Ressourcen vermutete Ressourcen
Cutoff-Wert
(g/t Au)
Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen
(t) (g/t Au) (oz Au) (t) (g/t Au) (oz Au)
Nördlicher – – – 151.000 3,50 17.000
Goldkorridor
(>2,0)
Zentraler Goldkorridor 512.000 2,19 36.000 3.084.000 2,60 258.000
(>1,5)
gesamt 512.000 2,19 36.000 3.235.000 2,64 275.000

Die NI 43-101-konformen Goldressourcen mit Stand 22. August 2022 für die Lagerstätte West Nordeau sind nachstehend aufgeführt:

Goldkorridor angedeutete Ressourcen vermutete Ressourcen
Cutoff-Wert
(g/t Au)
Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen
(t) (g/t Au) (oz Au) (t) (g/t Au) (oz Au)
Nördlicher 1.119.000 3,85 139.000 1.563.000 3,54 178.000
Goldkorridor
(>2,0)
Zentraler Goldkorridor 5.053.000 3,03 493.000 11.728.000 2,55 963.000
(>1,5)
Südlicher Goldkorridor 444.000 3,61 52.000 1.949.000 3,47 217.000
(>2,0)
gesamt 6.616.000 3,21 684.000 15.240.000 2,77 1.358.000

Zusätzliche Hinweise zur Ressourcenschätzung

1. Diese Mineralressourcen sind keine Mineralreserven, da ihre wirtschaftlich sinnvolle Förderung nicht gesichert ist. Die Menge und der Gehalt der vermuteten Ressourcen, die in dieser Mineralressourcenschätzung gemeldet werden, sind ungewisser Natur und es kann nicht garantiert werden, dass einige oder alle der vermuteten Mineralressourcen durch weitere Explorationsbohrungen in angedeutete Mineralressourcen umgewandelt werden können.

2. Die Mineralressourcenschätzung entspricht den geltenden Standards und Richtlinien des Canadian Institute of Mining, Metallurgy and Petroleum (CIM) sowie dem Standard NI 43-101 für die Veröffentlichung von Mineralressourcen.

3. Die Anforderung einer realistischen Aussicht auf eine wirtschaftliche Extraktion wird durch eine Mindestmächtigkeit bei der Modellierung der mineralisierten Zonen, einen Cutoff-Wert, der auf vernünftigen Eingaben basiert, und ein wirtschaftliches Bindungsvolumen, das sich für ein mögliches untertägiges Extraktionsszenario für unverwässerte In-situ-Ressourcen eignet, erfüllt. Die Volumenbegrenzung wurde mit Hilfe des Deswik Stope Optimizer (DSO) erreicht. Dabei wurde ein Mindestabbauvolumen verwendet, das in Längsausrichtung der Goldzonen 10 m breit, 10 m hoch und 2 m mächtig ist. Die Maximalabweichung beträgt 25 m x 100 m x 15 m. Bei der Optimierung wurde der jeweilige Cutoff-Wert jedes einzelnen Goldkorridors für die angedeuteten und vermuteten Ressourcen verwendet. Die Ergebnisse des DSO wurden anschließend für den Ressourcenschätzungsbericht verwendet.

4. Die Ressourcenschätzung wird für mögliche Untertagebauszenarios mit einem Cutoff-Wert von 2,0 g/t Au für den nördlichen und südlichen Goldkorridor und einen Cutoff-Wert von 1,5 g/t Au für den zentralen Goldkorridor präsentiert. Der Cutoff-Wert spiegelt die Geometrie und die tatsächliche Mächtigkeit jedes einzelnen Goldkorridors wider. Der Cutoff-Wert wurde unter Berücksichtigung folgender Hauptparameter berechnet:
– Goldpreis: 1.612 USD pro Unze
– Wechselkurs: 1,34 USD/CAD pro Feinunze
– Kosten bezogen auf den zentralen Goldkorridor für:
– Definitionsbohrungen – 3 CAD pro Tonne;
– Erschließung, Förderung, Transport und Verarbeitung – 50,75 CAD pro Tonne;
– Umweltrechtliche Sanierung – 0,75 CAD pro Tonne;
– Kosten bezogen auf den nördlichen und südlichen Goldkorridor für:
– Definitionsbohrungen – 6 CAD pro Tonne;
– Erschließung, Förderung, Transport und Verarbeitung – 75,50 CAD pro Tonne;
– Umweltrechtliche Sanierung – 1,50 CAD pro Tonne;
– Für das Konzessionsgebiet Chimo Mine: Gebührenzahlungen an Triple Flag Precious Metals von 20,96 CAD pro Feinunze;
– Für die Lagerstätte West Nordeau: Gebührenzahlungen an Globex Mining Enterprises Inc. von 64,80 CAD pro Feinunze;
– Allgemeine Ausgaben und Verwaltungsausgaben: 12 CAD pro Tonne.

5. Die Schätzung für das Konzessionsgebiet Chimo Mine erfolgte anhand von 17 3D-Festkörpern, die den Strukturen des nördlichen Goldkorridors (Strukturen: 1A, 1B, 2, 3 und 4B), des südlichen Goldkorridors (Strukturen: 6, 6B, 6C, 6P und 6P2) und des zentralen Goldkorridors (Strukturen: 5B, 5B2, 5C, 5M, 5M2, 5N und 6N1) im Konzessionsgebiet der Mine Chimo entsprechen. Die tatsächliche Mindestmächtigkeit beträgt 2,40 m und die durchschnittliche Mächtigkeit 7,42 m. Für die Lagerstätte West Nordeau wurden 8 Strukturen unter Verwendung einer Mindestmächtigkeit von 2,4 m modelliert, einschließlich 5 Strukturen für den nördlichen Goldkorridor und 3 Strukturen für den zentralen Goldkorridor. Gegebenenfalls werden die Inhalte der analysierten Proben verwendet; wenn keine Analyseinhalte vorliegen, wird der Wert null zugewiesen.

6. Für alle Strukturen wurde ein durch Messungen gestützter Dichtewert von 2,90 g/cm3 (bis 3,10 g/cm3) angenommen.

7. Die Schätzung für das Konzessionsgebiet Chimo Mine basiert auf den per 1. September 2020 vorliegenden Daten aus 3.658 Bohrlöchern mit insgesamt 290.419 Bohrmetern, 18.612 Abweichungsmessungen sowie 81.413 Proben, die auf ihren Goldgehalt untersucht und über eine Kernlänge von 88.035 m (entspricht 30 % der gebohrten Kernlänge) gewonnen wurden. Die Datensammlung enthält zudem 2.383 Leerproben und Normproben, die von Cartier zwischen 1. November 2016 und 1. September 2020 aus Gründen der Qualitätskontrolle beigefügt wurden. Diese Datensammlung wurde noch vor Beginn der Arbeiten an der Ressourcenschätzung validiert.

Die Schätzung wurde anhand von 17 Mineralisierungsstrukturen erstellt, die im Rahmen von Bohrungen über 67.103 durchörtert wurden. Daraus entstanden 8.611 unterschiedliche Abschnitte mit Goldmineralisierung.Die Schätzung für die Lagerstaette West Nordeau basiert auf den per 12. Juli 2022 vorliegenden Daten aus 154 Bohrlöchern mit insgesamt 55.097 Bohrmetern, 6.873 Abweichungsmessungen sowie 18.973 Proben, die auf ihren Goldgehalt untersucht und über eine Kernlänge von 19.785 m (entspricht 36 % der gebohrten Kernlänge) gewonnen wurden. Die Datensammlung enthält zudem 820 Leer-und Normproben, die zwischen 11. März 2017 und 17. März 2020 von den vorherigen Betreibern Chalice Gold Mines Limited und O3 Mining Inc. aus Gründen der Qualitätskontrolle beigefügt wurden. Diese Datensammlung wurde noch vor der Ressourcenschätzung validiert. Die Schätzung wurde anhand von 8 Mineralisierungsstrukturen erstellt, die im Rahmen von Bohrungen über 4.982 m durchörtert wurden. Daraus entstanden 802 unterschiedliche Abschnitte mit Goldmineralisierung.

8. Anhand der statistischen Analysedaten wurde bei jeder der Goldstrukturen eine Deckelung bei den hohen Erzwerten mit Abweichungen zwischen 30 g/t Au und 120 g/t Au vom Erzgehalt der Mischproben durchgeführt, wobei auch der Erzgehalt des angrenzenden Materials berücksichtigt wurde bzw. bei Nichtanalyse des angrenzenden Materials ein Wert von Null angenommen wurde.Die unterirdischen Erschließungen (offene oder verfüllte Grubenbaue, Stollen, Strecken und Schächte) wurden aus Quer- und Längsschnitten sowie aus detaillierten historischen geologischen und bergmännischen Plänen modelliert. Datenmaterial aus dem historischen Untertagebaubetrieb wurde in der Ressourcenschätzung nicht berücksichtigt.

9. Die Ressourcenschätzung für Chimo Mine wurde mit der GEOVIA GEMS 6.8.2.-Software auf der Grundlage von gedeckelten und zusammengesetzten Analysen durchgeführt, die durch die modellierten Strukturen eingeschränkt wurden. Die gewöhnliche Kriging-Methode wurde zur Interpolation des Blockmodells verwendet, das aus Blöcken mit den Maßen 5,0 m x 5,0 m x 5,0 m besteht. Für die Lagerstätte West Nordeau wurden die Goldressourcen mit der Software Leapfrog Edge v. 2021.2.5 anhand von gedeckelten und zusammengesetzten Analysen geschätzt, die durch die modellierten Strukturen eingeschränkt wurden. Die gewöhnliche Kriging-Methode wurde zur Interpolation eines Modells mit Unterblöcken (Größe eines Mutterblocks = 5,0 m x 5,0 m x 5,0 m) verwendet.

10. Die in dieser Schätzung angeführten Mineralressourcen sind der Kategorie der angedeuteten und vermuteten Ressourcen zuzuordnen. Die angedeutete Kategorie wird durch mindestens drei Bohrlöcher innerhalb eines Radius von 25 m definiert, die vermutete Kategorie durch mindestens zwei Bohrlöcher innerhalb eines Radius von 65 m, wo eine angemessene Kontinuität der Geologie und der Goldgehalte besteht.

11. Die Feinunzen erhält man durch Multiplizieren der metrischen Tonnen mit dem Erzgehalt (g/t) dividiert durch die Konstante 31,10348. Die Anzahl der Tonnen wurde auf die nächste Tausenderstelle gerundet. Abweichungen in der Gesamtsumme sind auf Rundungseffekte zurückzuführen. Die Rundung wurde in Abstimmung mit den Empfehlungen der Vorschrift NI 43-101 vorgenommen.
12. Die qualifizierten Sachverständigen sind sich keiner Probleme im Zusammenhang mit der Umwelt, den Genehmigungen, den Bergbautiteln oder im Zusammenhang mit rechtlichen, steuerlichen, soziopolitischen, kommerziellen Fragen oder anderen relevanten Faktoren, die in dieser Pressemitteilung nicht erwähnt werden, bewusst, die einen wesentlichen Einfluss auf die Mineralressourcenschätzung 2022 haben könnten.

13. Die Tabelle mit der Sensitivität der Cutoff-Werte auf die Ressourcen des Goldsystems Chimo Mine ist unten dargestellt:

Cutoff-Wert Nördlicher Goldkorridor Zentraler Goldkorridor Südlicher Goldkorridor
(g/t
Au)
Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen Metrische Tonnen Gehalt Feinunzen
(t) (g/t Au) (oz Au) (t) (g/t Au) (oz Au) (t) (g/t Au) (oz Au)
ANGEDEUTETE RESSOURCEN
1,0 2.311.000 2,64 196.000 8.105.000 2,41 627.000 843.000 2,62 71.000
1,5 1.607.000 3,21 166.000 5.565.000 2,96 529.000 630.000 3,06 62.000
2,0 1.119.000 3,85 139.000 3.856.000 3,49 433.000 444.000 3,61 52.000
2,5 785.000 4,52 114.000 2.725.000 4,03 353.000 293.000 4,25 40.000
VERMUTETE RESSOURCEN
1,0 4.583.000 2,19 323.000 23.699.000 2,06 1.572.000 4.830.000 2,24 348.000
1,5 2.714.000 2,84 248.000 14.812.000 2,56 1.221.000 2.897.000 2,91 271.000
2,0 1.714.000 3,54 195.000 9.167.000 3,07 904.000 1.949.000 3,47 217.000
2,5 1.240.000 4,01 160.000 5.966.000 3,52 675.000 1.351.000 3,96 172.000

Die obige Tabelle veranschaulicht die Sensitivität dieser Mineralressourcenschätzung auf verschiedene Cutoff-Gehalte für Untertagebergbaubetriebsszenarien mit vernünftigen Aussichten auf einen wirtschaftlichen Abbau. Der Leser wird darauf hingewiesen, dass die in dieser Tabelle angegebenen Zahlen nicht als Aussage über Mineralressourcen ausgelegt werden sollten. Die Mengen und geschätzten Gehalte, die bei verschiedenen Cutoff-Gehalten gemeldet werden, werden nur zum Zweck der Demonstration der Sensitivität des Ressourcenmodells auf die Wahl eines bestimmten Cutoff-Gehalts pro Goldkorridor dargestellt.

Der NI 43-101-konforme Bericht von InnovExplo Inc. wird innerhalb von 45 Tagen auf SEDAR veröffentlicht werden.

Über Cartier Resources Inc.

Cartier Resources Inc. wurde im Jahr 2006 gegründet und ist ein in Val-d’Or ansässiges Explorationsunternehmen. Die Projekte des Unternehmens befinden sich alle in Quebec. Diese kanadische Provinz wird immer wieder als eine der besten Bergbaujurisdiktionen der Welt eingestuft. Cartier treibt die Erschließung seines Vorzeigeprojekts Chimo Mine voran und erkundet aktiv seine anderen Projekte. Das Unternehmen verfügt über einen hohen Bargeldbestand von mehr als 6,5 Millionen Dollar sowie über eine signifikante Unterstützung durch Unternehmen und Institutionen, darunter Agnico Eagle Mines, O3 Mining und Investmentfonds aus Quebec.

Qualifizierte Sachverständige

Der wissenschaftliche und technische Inhalt in Bezug auf das Unternehmen und das Projekt Chimo Mine in dieser Pressemeldung wurde von Herrn Gaétan Lavallière, P. Geo., PhD., seines Zeichens Vice President von Cartier, und Herrn Ronan Déroff, P.Geo., M.Sc., leitendem Geologe, Projektmanager und Geomathematiker, erstellt und geprüft. Die Herren Lavallière und Déroff sind beide qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101. Herr Lavallière hat die Informationen in dieser Pressemeldung freigegeben.

Die qualifizierten Sachverständigen, die im Sinne von NI 43-101 in keinem Nahverhältnis zum Emittenten stehen und für die Schätzung der Ressourcen im Konzessionsgebiet Chimo Mine und der Lagerstätte Nordeau West verantwortlich zeichnen, sind die Herren Vincent Nadeau-Benoit, P.Geo., und Alain Carrier P.Geo., M.Sc., Mitarbeiter der Firma InnovExplo Inc. Die Herren Nadeau-Benoit und Carrier bestätigen, dass sie diese Pressemeldung gelesen haben und dass die darin enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen in Bezug auf die Ressourcenschätzung korrekt sind.

Über InnovExplo Inc.

InnovExplo Inc. ist ein Beratungsunternehmen, das Dienstleistungen in den Bereichen Mineralexploration, Bergbaugeologie, Bodenschätze, Bergbautechnik, Umwelt und nachhaltige Entwicklung anbietet. Seit seiner Gründung im Jahr 2003 hat InnovExplo Inc. 450 verschiedene Mandate für 170 junge Mineralexplorationsunternehmen und Produzenten bearbeitet. Das Unternehmen hat mehr als 300 geologische oder technische Berichte für Projekte erstellt, die nahezu alle Bereiche eines Bergbauprojekts abdecken, von der Exploration bis zum Betrieb, einschließlich der Erstellung NI 43-101 konformer technischer Berichte.

Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte:
Philippe Cloutier, P.Geo.
President und CEO
Tel: 819-856-0512
philippe.cloutier@ressourcescartier.com
www.ressourcescartier.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

Cartier Resources Inc.
Philippe Cloutier
1000 – 1740 Sullivan Road
J9P 7H1 Val d´Or
Kanada

email : philippe.cloutier@ressourcescartier.com

Pressekontakt:

Cartier Resources Inc.
Philippe Cloutier
1000 – 1740 Sullivan Road
J9P 7H1 Val d´Or

email : philippe.cloutier@ressourcescartier.com

image_pdfimage_print
WERBUNG
WERBUNG
WERBUNG

Schreibe einen Kommentar